Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Veranstaltungen

11. März 2006

"Toleranz für Intolerante?"

Am 11. März 2006 findet ein Treff im Lebenshaus zum Thema "Toleranz für Intolerante?" statt. Der baden-württembergische Gesprächsleitfaden für die Einbürgerungsbehörde hat viel Wirbel entfacht. Dennoch ist die Frage berechtigt, wie weit unsere Toleranzbereitschaft gehen muss. Darüber wollen wir miteinander ins Gespräch kommen. Impulsreferat: Hansmartin Volz. (mehr...)


08. März 2006

Cindy Sheehan kommt nach Deutschland!

Die Botschaft Cindys in Deutschland ist diese: Deutschland ist die logistische Drehscheibe für die Kriege in Irak, Afghanistan und angedrohte weitere im Mittleren Osten wie jetzt gegen Iran. Deutschland hat die Macht in der Hand, zur weiteren Nutzung der US-Stützpunkte in Deutschland für illegale Kriege und für kriminelle Kriegsmethoden endlich mal NEIN zu sagen! Von 8. bis 15. März nimmt sie an Veranstaltungen in Deutschland und Frankreich teil. American Voices Abroad (AVA) und Munich American Peace Committee (MAPC) möchten gemeinsam mit Cindy ein “Camp Casey Landstuhl/Ramstein” gründen. (mehr...)


06. März 2006

Mahnwache in Gammertingen

Das Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. veranstaltet am Montag, 6. März 2006, in Gammertingen eine Mahnwache gegen Krieg, für Gerechtigkeit und Frieden. Beginn ist um 19.00 Uhr am Stadtbrunnen in der Sigmaringer Straße. (mehr...)


06. Februar 2006

Mahnwache in Gammertingen

Das Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. veranstaltet am Montag, 6. Februar 2006, in Gammertingen eine Mahnwache gegen Krieg, für Gerechtigkeit und Frieden. Beginn ist um 19.00 Uhr am Stadtbrunnen in der Sigmaringer Straße. (mehr...)


09. Januar 2006

Mahnwache in Gammertingen

Das Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. veranstaltet am Montag, 9. Januar 2006, in Gammertingen eine Mahnwache gegen Krieg, für Gerechtigkeit und Frieden. Beginn ist um 19.00 Uhr am Stadtbrunnen in der Sigmaringer Straße. (mehr...)


06. Dezember 2005

Mahnwache in Gammertingen

Das Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. veranstaltet am Montag, 6. Dezember 2005, in Gammertingen eine Mahnwache gegen Krieg, für Gerechtigkeit und Frieden. Beginn ist um 19.00 Uhr am Stadtbrunnen in der Sigmaringer Straße. (mehr...)


18. November 2005

Die AnStifter verleihen den Stuttgarter Friedenspreis an die italienische Journalistin Giuliana Screna

Am Freitag, 18. November 2005, findet im Theaterhaus Stuttgart die Stuttgarter FriedensGala mit der Verleihung des Friedenspreises an Giuliana Sgrena statt. Laudatio Giovanni di Lorenzo (Zeit). Konzert mit Stephanie Haas und Konstantin Wecker. Ein Glied in der Solidaritätskette zu den Menschen im Irak. (mehr...)


13. November 2005

"Hiroshima mahnt: Atomwaffenfrei bis 2020!"

Csilla Morvai, Teilnehmerin einer Aktionsreise zur Überprüfungskonferenz des Atomwaffensperrvertrags bei der UNO, berichtet bei dieser Veranstaltung über ihre Erfahrungen und die Aktivitäten einer Jugenddelegation im Mai diesen Jahres in New York. Die “Mayors for Peace” (“Bürgermeister für Frieden”) verfolgen mit der “Vision 2020” das Ziel, bis zum Jahr 2020 alle Atomwaffen abzuschaffen. Wolfgang Schlupp-Hauck von der Friedenswerkstatt Mutlangen stellt diese weltweite Bürgermeisterbewegung vor. (mehr...)


13. November 2005

"Eine halbe Stunde des Schweigens für alle Opfer der Gewalt und Euthanasie"

Im Rahmen der bundesweiten Ökumenischen FriedensDekade vom 6. - 16. Nov. 2005 mit dem Motto “WER KRIEGT WAS?” findet am 13. Nov. 2005 an der Gedenkstätte in Gammertingen-Mariaberg “Eine halbe Stunde des Schweigens für alle Opfer der Gewalt und Euthanasie” statt. (mehr...)


09. November 2005

Ausstellung: "Hiroshima mahnt: Nie wieder Krieg!"

Ausstellung und Veranstaltungen zum 60. Jahrestag von Hiroshima und Nagasaki - 9. bis 13. November 2005 in Gammertingen. Mit der Plakatserie “Hiroshima mahnt: Nie wieder Krieg!” soll an die Opfer der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki erinnert werden. Die 23 Plakate der Serie dokumentieren die Folgen der Atombombenangriffe auf Hiroshima und Nagasaki vom August 1945. In Verbindung mit der Ausstellung finden zwei Veranstaltungen statt, in denen über die aktuelle Atomwaffenproblematik informiert sowie Einblicke in ein Engagement für eine atomwaffenfreie Welt gegeben wird. (mehr...)