Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS
 

Aktionen

08. Mai 2024

Gerade gestartet: Globale Aktion #RefuseWar - Machen Sie mit!

Überall auf der Welt töten Kriege Millionen von Menschen, sie zerstören Gemeinschaften und unsere Umwelt. Während die Zukunft der Menschheit durch Kriege ausgeplündert wird, füllen sich die Taschen der Kriegsgewinner, vor allem der Rüstungsindustrie. Doch wo es Krieg gibt, gibt es auch Menschen die sich dem Krieg und der Kriegsmaschinerie widersetzen. Wir haben am 7. Mai die Globale Aktion #RefuseWar gestartet, um das Recht auf Kriegsdienstverweigerung weltweit zu stärken. Wir laden Sie ein, sich an der internationalen Aktion #RefuseWar zu beteiligen, um ihren Widerstand gegen den Kriegsdienst in ihrem Land und/oder ihre Solidarität mit Kriegsdienstverweiger*innen weltweit zu erklären. Dies ist eine internationale Öffentlichkeitskampagne mit der wir uns Militarisierung, Krieg und Kriegsdienst widersetzen möchten. (mehr...)


27. November 2023

Jetzt Bundestagspetition unterzeichnen: Schutz von Kriegsdienstverweigerern aus Russland, Belarus und der Ukraine

Auf Initiative der Grünen Alternative e.V. wurde eine Petition im Bundestag eingereicht. Wenn bis zum 8. Dezember 50.000 Unterschriften zusammenkommen, befasst sich der Petitionsausschuss des Bundestages in einer öffentlichen Sitzung mit dem Anliegen. Vertreter*innen der Regierung werden ebenfalls anwesend sein. (mehr...)


12. November 2023

Württembergischer Friedensaufruf im Herbst 2023

55 Pfarrerinnen und Pfarrer der evangelischen Landeskirche Württemberg sowie 139 weitere Personen aus Kirche und Gesellschaft gehören zu den Erstunterzeichnenden einer Friedenserklärung. Sie sehen in den bisherigen kirchlichen Stellungnahmen zu Waffenlieferungen eine theologisch nicht zu rechtfertigende Einseitigkeit. Sie fordern stattdessen von Kirche und Politik eine Fokussierung auf nicht-militärische Lösungen für den Ukraine-Krieg. Weitere Unterschriften werden bis Weihnachten gesammelt. (mehr...)


12. Juli 2023

Bitte um Unterstützung: Veröffentlichung von AUFRUF "Hiroshima und Nagasaki mahnen: Beitritt zum UN-Atomwaffenverbotsvertrag!" in Zeitungsanzeigen

Die Atombombenabwürfe der USA auf Hiroshima und Nagasaki jähren sich im August 2023 zum 78. Mal. Diese Jahrestage erinnern uns daran, alles uns Mögliche zu tun, damit solche Tragödien sich nicht wiederholen. Als Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. werden wir mit Unterstützung von vielen Menschen und Organisationen aus nah und fern am 3. bzw. 5. August Anzeigen mit dem Aufruf "Hiroshima und Nagasaki mahnen: Beitritt zum UN-Atomwaffenverbotsvertrag!" in Amtsblättern unserer Region auf der Schwäbischen Alb bzw. einer oder zwei Tageszeitungen veröffentlichen. Dafür bitten wir um Unterstützung! Auch nach Ablauf des Datums für Rückmeldungen für die Veröffentlichung von Zeitungsanzeigen freuen wir uns über weitere Unterzeichner*innen unseres Aufrufs. (mehr...)


16. April 2023

Bitte unterzeichnen: Petition für eine mehr demokratische, Grundgesetz-konforme Steuerregelung.

Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. unterstützt diese Petition des Netzwerk Friedenssteuer an den Deutschen Bundestag und bittet, diese zu unterzeichnen. Es sind 50.000 Unterschriften erforderlich, damit sich der Petitionsausschuss des Bundestags mit der Forderung nach Einführung des Rechts beschäftigt, mit seinen Steuern dem Militär die Mittel zu entziehen. (mehr...)


10. Februar 2023

Petition: Manifest für Frieden

Ein Jahr nach Beginn des Krieges in der Ukraine ist das Resultat: über 200.000 tote Soldaten auf beiden Seiten, etwa 50.000 tote Zivilisten in der Ukraine, vergewaltigte Frauen und traumatisierte Kinder. Weil sie dem nicht tatenlos zusehen wollen, haben Alice Schwarzer und Sahra Wagenknecht gemeinsam ein "Manifest für Frieden" verfasst. Die 69 ErstunterzeichnerInnen des Manifests stehen bereits online. Ab sofort kann jede und jeder unterschreiben! (mehr...)


21. September 2022

Russland, Belarus, Ukraine: Schutz und Asyl für Deserteure und Verweigerer

Die Kampagne #ObjectWarCampaign wendet sich mit einer Petition an die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, den Präsidenten des Europäischen Rates, Charles Michel, und die Präsidentin des Europäischen Parlaments Roberta Metsola. Sie betont die Notwendigkeit, Kriegsdienstverweigerern und Deserteuren in Russland, Belarus und der Ukraine Schutz und Asyl zu gewähren.

Diese Kampagne, die zu einer Unterschriftenaktion aufruft, wird von Connection e.V., Europäisches Büro für Kriegsdienstverweigerung, Internationaler Versöhnungsbund, War Resisters' International organisiert. Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. unterstützt die Kampagne. (mehr...)


13. Juli 2022

Bitte um Unterstützung: Veröffentlichung von AUFRUF "Atombombenopfer mahnen: Beitritt zum UN-Atomwaffenverbot!" in Zeitungsanzeigen

Die Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki jähren sich im August 2022 zum 77. Mal. Diese Jahrestage erinnern uns daran, alles uns Mögliche zu tun, damit solche Tragödien sich nicht wiederholen. Als Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. werden wir mit Unterstützung von vielen Menschen und Organisationen aus nah und fern am 4./6. August Anzeigen mit dem Aufruf "Atombombenopfer mahnen: Beitritt zum UN-Atomwaffenverbot!" in Amtsblättern unserer Region auf der Schwäbischen Alb und je nach Beteiligung gerne noch in Tageszeitungen veröffentlichen. Dafür bitten wir um Unterstützung! (mehr...)


03. Mai 2022

Offener Brief an Bundeskanzler Scholz

Dieser Aufruf, unterstützt u.a. von Alice Schwarzer, Reinhard Mey, Antje Vollmer und Gerhard Polt – um nur einige zu nennen, die wir in diesem Magazin schon öfter präsentiert haben – hat in den Medien recht viel Furore gemacht. U.a. Anton Hofreiter zeigte sich negativ erregt und bezeichnete den Brief als "zynisch". Ein genauerer Blick - und eventuell eine eigene Unterschrift - lohnt sich aber. (mehr...)


08. Februar 2022

Krieg droht – werde aktiv! Infos zu Aktivitäten der Friedensbewegung

Die Konfrontation zwischen Russland und der NATO im Zusammenhang mit dem Ukraine-Konflikt spitzt sich weiter zu. Selbst eine militärische Konfrontation zwischen ihnen ist nicht auszuschließen. Tägliche Meldungen über Manöver, Truppenverlegungen oder Forderungen nach Waffenlieferungen zeugen vom Ernst der Lage. Nun schickt Deutschland sogar Soldaten nach Litauen, um die "NATO-Ostflanke" zu stärken. Die Lage ist ernst, die Friedensbewegung wird aktiv! Du auch? Wie Du aktiv werden kannst und wo du alle Infos findest, das kannst Du hier erfahren. (mehr...)


 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7