Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Veranstaltungen

07. März 2021

Aufruf zur Energiewende-Demo in Neckarwestheim am 07.03.21: 10 Jahre Super-GAU in Fukushima

Ein Bündnis ruft für 7. März 2021 zu einer Demonstration zum Atomkraftwerk Neckarwestheim und einer Kundgebung auf. Lebenshaus Schwäbische Alb gehört zu den Unterstützern dieser Veranstaltung. (mehr...)


25. Januar 2021

Die Welt sagt Nein zum Krieg im Jemen

Viele Friedensorganisationen aus aller Welt, darunter auch Lebenshaus Schwäbische Alb, haben sich dem in den USA initiierten Aufruf zu einem internationalen Aktionstag gegen den Krieg im Jemen am 25. Januar 2021 angeschlossen. Wir fordern von unseren Regierungen: - Beendigung der ausländischen Aggression gegen den Jemen; - Waffen und Kriegsunterstützung für Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate einstellen; - die Blockade gegen den Jemen aufheben und alle Land- und Seehäfen öffnen; - Wiederherstellung und Ausweitung der humanitären Hilfe für das jemenitische Volk. (mehr...)


22. Januar 2021

Aktionen und Aktivitäten der deutschen ICAN-Partner: Atomwaffen sind verboten

Lebenshaus Schwäbische Alb ist sehr erfreut, dass der UN-Atomwaffenverbotsvertrag am 22. Januar 2021 zu internationalem Völkerrecht wird. Dieser Vertrag verbietet dann allen beigetretenen Staaten die Herstellung, Weitergabe, Stationierung und Drohung sowie den Einsatz von Atomwaffen. 86 Staaten haben den Vertrag bereits unterzeichnet, 51 haben ihn ratifiziert. Ein großer Teil der Staatengemeinschaft sagt damit "Stopp" zur nuklearen Aufrüstung. Lebenshaus Schwäbische Alb ruft gemeinsam mit den deutschen ICAN-Partnern zu verschiedenen Aktionen und Aktivitäten rund um den 22. Januar 2021 auf. (mehr...)


05. Dezember 2020

Aktionstag für Abrüstung am 5. Dezember

Die Rüstungsausgaben steigen weiter: Für den Bundeshaushalt 2021 sind Ausgaben von rund 50 Milliarden Euro geplant. Dabei brauchen wir jeden Euro für Investitionen im Sozialen, der Gesundheit, Umweltschutz, der Wissenschaft und der Bildung. Nur eine konsequente Abrüstung setzt diese Mittel frei. In Zeiten von Corona, Klimawandel und steigender sozialer Ungleichheit können wir uns diesen Rüstungswahnsinn nicht mehr leisten. Im Dezember steht die Verabschiedung des Bundeshaushaltes 2021 bevor. Deshalb ruft die Initiative "abrüsten statt aufrüsten" für den 5. Dezember zum bundesweiten Aktionstag für "Abrüstung und neue Entspannungspolitik" auf. (mehr...)


15. November 2020

Ökumenische FriedensDekade "Umkehr zum Frieden"

Vom 8. bis 18. November 2020 findet die bundesweite Ökumenische FriedensDekade statt. Das Motto lautet: UMKEHR ZUM FRIEDEN. In Gammertingen finden in diesem Rahmen am Sonntag, 15.11.2020, in der kath. Kirche St. Leodegar in Gammertingen ein Ökumenischer Bittgottesdienst für den Frieden und am Mittwoch, 18.11.2020 (Buß-und Bettag) in der evang. Kirche Gammertingen ein Friedensgebet statt. (mehr...)


18. Oktober 2020

Nach der Tagung: Wanderung auf der Schwäbischen Alb

Eine kleine Wanderung bietet am Folgetag unserer Tagung "We shall overcome!" die Möglichkeit, um in Bewegung und in Gemeinschaft mit anderen das am Vortag Gehörte und Erlebte sich setzen zu lassen oder auch Gedanken darüber mit anderen auszutauschen. In herrlicher Landschaft kann die Natur genossen und es kann entspannt werden. Am 18.10. wandern wir auf einem wunderschönen Pfad am steil abfallenden Albtrauf entlang vieler toller Aussichtsfelsen über die Felsengalerie am Traifelberg zum Burgstein und zurück. Alle paar Meter gibt es herrliche Ausblicke von den Felsen ins Tal hinunter und hinüber zum sagenumwobenen Schloss Lichtenstein, das auf einem mächtigen Felsen thront. (mehr...)


17. Oktober 2020

"Von Wegen" - Konzert mit Thomas Felder

Am 17. Oktober 2020 gibt es im Anschluss an die Tagung "We shall overcome!" im evang. Gemeindehaus in Gammertingen ein Konzert mit dem schwäbischen Liedermacher Thomas Felder, der sein 50-jähriges Bühnenjubiläum feiert. "Von Wegen", so heißt sein Programm. Wir freuen uns, den singenden Musikanten wieder in Gammertingen zu erleben. (mehr...)


17. Oktober 2020

Tagung 2020: "We shall overcome!" Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht. Drei biografische Zugänge

Bei der 8. Tagung "We shall overcome!" von Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie am 17. Oktober 2020 in Gammertingen werden u.a. Thomas Felder, Renate Wanie und Hans-Hartwig Lützow über ihr langjähriges Engagement berichten. In Kombination dazu besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Konzert mit dem schwäbischen Liedermacher Thomas Felder am Abend sowie an einer Wanderung auf der Schwäbischen Alb am 18. Oktober.

Ein der Corona-Verordnung angepasstes Hygienekonzept liegt vor. (mehr...)


02. Oktober 2020

Kundgebung am "Tag des Flüchtlings" 2020 und am "Internationalen Tag der Gewaltfreiheit": "Menschen & Rechte sind unteilbar!" / "Keine Abschiebungen nach Afghanistan!"

Einladung zur Kundgebung zum "Tag des Flüchtlings" 2020 und zum "Internationalen Tag der Gewaltfreiheit": "Menschen & Rechte sind unteilbar!" / "Keine Abschiebungen nach Afghanistan!" am 2. Okt. 2020 - 18:00 Uhr am Stadtbrunnen in Gammertingen: Veranstalter:  Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. (mehr...)


26. September 2020

"Erinnern, Gedenken, Verantwortung übernehmen" – Führung durch den Gedenkpfad Eckerwald sowie die Gedenkstätte und den KZ-Friedhof Schörzingen

Die Gedenkstätte Eckerwald erinnert an eines der letzten mörderischen Kapitel nationalsozialistischer Kriegspolitik. Im Herbst 1944 wurde von Häftlingen des KZ Schörzingen in einer Bauzeit von rund drei Monaten auf diesem Gelände eine Schieferölfabrik errichtet. Das KZ bei Schörzingen bestand von Januar 1944 bis April 1945. Die Zahl der Häftlinge betrug mehr als 1.000. Aufgrund der katastrophalen Lebens- und Arbeitsbedingungen verstarben mindestens 549 Häftlinge, die in Massengräbern auf der "Donauwiese" verscharrt wurden. Für Samstag, 26.09.2020, laden wir zu einer Führung durch den Gedenkpfad Eckerwald sowie die Gedenkstätte und den KZ-Friedhof Schörzingen ein, mit der wir an dieses ganz dunkle Kapitel deutscher Geschichte erinnern wollen. (mehr...)