Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de

Neue Schwerpunkt-Texte

RSS-Feed
20. Juni 2019 | Internationales, Militär und Krieg
UN und Afrikanische Union müssen Gewalt im Sudan untersuchen
20. Juni 2019 | Flucht, Migration und Asyl
Weltweit erstmals mehr als 70 Millionen Menschen auf der Flucht
18. Juni 2019 | Internationales, Militär und Krieg
Alle sollen abtreten
17. Juni 2019 | Flucht, Migration und Asyl
Abschiebungsirrsinn nach Afghanistan geht weiter
17. Juni 2019 | Flucht, Migration und Asyl
Geheimnisvolles BAMF: Schutzlotterie für Afghan*innen
17. Juni 2019 | Spiritualität
Leonardo Boff: Liebe in Zeiten von Wut und Hass
16. Juni 2019 | Ökologie
Der Dalai Lama unterstützt Greta Thunberg
14. Juni 2019 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Keine großen Worte
12. Juni 2019 | Internationales, Militär und Krieg
Deutschlands Küstengewässer sind mit Bomben verseucht
11. Juni 2019 | Flucht, Migration und Asyl
Innenministerkonferenz: Es braucht Abschiebestopps!
10. Juni 2019 | Flucht, Migration und Asyl
UNHCR warnt vor umfassenden Abschiebungen nach Afghanistan
07. Juni 2019 | Internationales, Militär und Krieg
Machtwille und Blendwerk
07. Juni 2019 | Internationales, Militär und Krieg
Mohssen Massarrat: Kurzkommentar zur Tiefenstruktur der US-Hegemonialstrategie
06. Juni 2019 | Internationales, Militär und Krieg
Neue Studie zu Investitionen in Atomwaffen
05. Juni 2019 | Internationales, Militär und Krieg
Stabilität statt Demokratie
weitere Schwerpunkt-Texte

News

07. Juni 2019

Lebenshaus-Rundbrief Nr. 101 erschienen

In der Einleitung zum Rundbrief Nr. 101 geht Michael Schmid auf das erfreuliche Engagement junger Menschen für das Klima mit ihrer Bewegung "Fridays for Future" ein. Katrin Warnatzsch schreibt ein weiteres Kapitel über ihre alltäglichen und weniger alltäglichen Erfahrungen mit jungen afghanischen Schutzsuchenden, dieses Mal unter der Überschrift: "Das verlorene Paradies". In zwei weiteren Beiträgen geht es nochmals um den höchst problematischen Umgang mit Menschen, die Kritik an der völkerrechtswidrigen und menschenrechtsfeindlichen Politik der israelischen Besatzungs- und Besiedlungspolitik üben. In zwei Artikeln wird auf die gewaltfreie Revolution im Sudan eingegangen. Und Georg Rammer stellt sich in einem fiktiven Dialog im Jahr 2039 der kritischen Frage "Warum habt ihr nichts getan?" der Kinder- und Enkelgeneration. (mehr...)

07. Juni 2019

Eilaktion Sudan: Die Angriffe auf gewaltfreie Demonstranten und Zivilisten im Sudan stoppen!

Angesichts der massiven Angriffe auf gewaltfreie Demonstrantinnen und Demonstranten im Sudan, v.a. durch die "Rapid Support Forces" des Militärrats, bitten wir um die Unterstützung einer dringenden Briefaktion, die mit Afrique Europe Interact gestartet wurde. (mehr...)

23. Mai 2019

Bleiberecht statt Ausgrenzung und Illegalität: Der 70. Jahrestag des Grundgesetzes und die antastbare Würde des Menschen

In Deutschland leben hunderttausende Menschen - oft über Jahre - in existenzieller Unsicherheit, weil sie entweder lediglich über ein prekäres oder über gar kein Aufenthaltsrecht verfügen. Diesen Zustand der existenziellen Unsicherheit und Rechtlosigkeit gilt es zu beenden. Deshalb fordern wir den Deutschen Bundestag/den Petitionsausschuss anlässlich des 70. Jahrestages des Grundgesetzes auf: Alle, die auf Dauer hier leben wollen, sollen zum Anlass des 70. Jahrestages des Grundgesetzes ein Bleiberecht erhalten. Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. gehört zu den Erstunterzeichnern der Petition "Bleiberecht statt Ausgrenzung und Illegalität", die von medico international und des Grundrechtekomitee initiierten wurde. (mehr...)

weitere News