Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de

Neue Schwerpunkt-Texte

RSS-Feed
30. September 2022 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Keine Waffen in Kriegsgebiete!
29. September 2022 | Flucht, Migration und Asyl
Sie wollen nicht töten
27. September 2022 | Ökologie
Netzsicherheit kein Grund für AKW-Streckbetrieb
26. September 2022 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
26. September 2022: UN - Tag zur Abschaffung von Atomwaffen
25. September 2022 | Ökologie
Franz Alt: 300.000 demonstrieren fürs Klima
25. September 2022 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
IPPNW verurteilt Drohung mit Atomwaffen
23. September 2022 | Internationales, Militär und Krieg
UNO: Cassis und Scholz hinterlassen wenig glaubhaften Eindruck
23. September 2022 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Ukrainische Pazifistischen Bewegung: Friedensagenda für die Ukraine und die ganze Welt
21. September 2022 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Russland, Belarus, Ukraine: Unterschriftensammlung gestartet
20. September 2022 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Soziale Verteidigung
19. September 2022 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Atomwaffenkonferenz in New York: Analyse der Ergebnisse und Schlussfolgerungen
18. September 2022 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Hoffnungszeichen im Ukraine-Krieg
16. September 2022 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Soziale Verteidigung: Fallbeispiel Bulgarien 1943
13. September 2022 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Putin umarmen?
12. September 2022 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Wie man beide Seiten eines Krieges ablehnt
10. September 2022 | Internationales, Militär und Krieg
Das politische Vermächtnis Michail Gorbatschows (I): Renaissance des Neuen Denkens
09. September 2022 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
IPPNW fordert mehr Diplomatie
09. September 2022 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Nein zur Aktienrente: Gesetzliche Beiträge nicht verzocken!
07. September 2022 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Weiter auf “Politik von unten” setzen
07. September 2022 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Vandana Shiva und der Kompost
06. September 2022 | Internationales, Militär und Krieg
“Deutschland handelt im Ukraine-Krieg als Vasall der USA”
05. September 2022 | Ökologie
Stresstest ignoriert Sicherheitsmängel der AKW
weitere Schwerpunkt-Texte

News

26. September 2022

Bitte jetzt anmelden zur 10. Tagung “We shall overcome!” am 15. Oktober 2022 in Gammertingen

Lebenshaus Schwäbische Alb Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. lädt herzlich zur Teilnahme an der bereits 10. Tagung "We shall overcome! - Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht. Vier biographische Zugänge" am 15. Oktober 2022 in Gammertingen (Landkreis Sigmaringen) ein. Unter anderem werden Emran Feroz, Barbara und Eberhard Bürger sowie Marion Küpker über ihr langjähriges Engagement berichten. Wir hoffen auf weitere Anmeldungen bis spätestens zum 7. Okt. 2022. Wer möchte, ist außer zur Tagung am Sonntag, 16.10., auch zu einer geführten Wanderung innerhalb des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen und heutigen Biosphärengebietes Schwäbische Alb eingeladen. (mehr...)

02. September 2022

Lebenshaus-Rundbrief 114 (Sept. 2022) erschienen

Im Einleitungsartikel erläutert Michael Schmid als Antwort auf eine kritische Anfrage, warum er nicht in erster Linie auf die institutionalisierte Politik setzt, sondern auf eine "Politik von unten". Axel Pfaff-Schneider stellt einen Zwischenstand der Lebenshaus-Projektgruppe "Eine andere Welt ist möglich, aber wie?" vor. Katrin Warnatzsch gibt Einblick in das alltägliche Leben im und um das "Lebenshaus". Julia Kramer berichtet von einem Besuch des "5. World Organic Forum" in Kirchberg/Jagst, wo es u.a. mit Vandana Shiva um die Gefahren und negativen Folgen durch die Agrarindustrie und industrielle Landwirtschaft sowie um Alternativen ging. In einem weiteren Bericht geht es um ein aktuelles Interviewprojekt mit Beteiligten einer einwöchigen gewaltfreie Sitzblockade vor dem Atomwaffenlager bei Großengstingen im Sommer 1982. Schließlich wird über die Aktivitäten des Lebenshauses zu den 77. Hiroshima-/Nagasaki-Gedenktagen berichtet. (mehr...)

10. August 2022

Lebenshaus-Aktivitäten zu den 77. Hiroshima-/Nagasaki-Gedenktagen

Mit verschiedenen Aktivitäten hat Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. auf die 77. Jahrestage der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki sowie auf die aktuelle Atomwaffensituation aufmerksam gemacht. 158 Personen und Organisationen haben den Aufruf "Atombombenopfer mahnen: Beitritt zum UN-Atomwaffenverbot!" von Lebenshaus Schwäbische Alb unterzeichnet und die Veröffentlichung in verschiedenen Zeitungen ermöglicht. Am 9. August, dem Nagasaki-Gedenktag, veranstaltete der Verein mit Sitz in Gammertingen gemeinsam mit der örtlichen Gruppe der Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) eine Kundgebung. (mehr...)

weitere News