Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Aktionen

20. Juni 2008

Ecumenical Declaration "Faithfulness to the Gospel and Commitment to the God of Peace"

The following Declaration against economic wars originated among Christians in the German-speaking countries. We are now asking all Christian sisters and brothers worldwide to give their support to this Declaration. (mehr...)


07. Juni 2008

Online-Petition: "No Star Wars" - "Nein zum Raketenschild"

Die Proteste für die tschechische Demokratie und gegen die atomare Wiederaufrüstungspolitik in Europa nehmen von Tag zu Tag zu. Zahllose Solidaritätsfastenaktionen haben begonnen. Tausende aus aller Welt unterzeichnen täglich die Petition, mit der “No Star Wars”, “Nein zum Raketenschild” gefordert wird. (mehr...)


19. Mai 2008

Mailaktion an Sigmar Gabriel zu "Kinderkrebs um Atomkraftwerke"

Bereits seit Jahren liegen wissenschaftliche Hinweise für Kinderkrebserkrankungen durch den "Normalbetrieb" von Atomkraftwerken vor und die schwerwiegenden, neuen Indizien legen einen Zusammenhang zwischen Atomenergie, Strahlung und Krebsentstehung nahe. Das Ergebnis der sogenannten KiKK-Studie vom Dezember 2007: Je näher ein Kind an einem AKW wohnt, desto höher die Wahrscheinlichkeit, an Krebs oder Leukämie zu erkranken. Die Bundesregierung sieht bisher keinen Handlungsbedarf. Beteiligen Sie sich an der Online-Aktion von IPPNW und fordern Sie Bundesumweltminister Sigmar Gabriel dazu auf, die notwendigen Konsequenzen zu ziehen. (mehr...)


15. Mai 2008

Mailkampagne zur Abstimmung des EU-Reformvertrags im Bundesrat am 23. Mai

Im Vorfeld der Abstimmung des EU-Reformvertrags am 24. April 2008 im Bundestag haben verschiedene Gruppen der Friedens- und globalisierungskritischen Bewegung eine Mailkampagne gestartet. Mit einem Protestbrief wurden die örtlichen Bundestagsabgeordneten aufgefordert, gegen den Vertrag zu stimmen. Darin wurde insbesondere der undemokratische, neoliberale und militaristische Charakter des Reformvertrags kritisiert. Diese Ablehnung des EU-Vertrages resultiert aus dem Engagement der sozialen Bewegungen für ein friedliches, soziales und demokratisches Europa von unten. Am 23. Mai soll der Vertrag nun im Bundesrat verabschiedet werden. Noch ist es nicht zu spät. Werden Sie deshalb jetzt aktiv. (mehr...)


19. März 2008

Start mit den Ostermärschen - Petition: Dem Frieden eine Chance - Truppen raus aus Afghanistan!

Mit den Ostermärschen starten viele Gruppen der Friedensbewegung eine gemeinsame Petition gegen den Bundeswehreinsatz, mit der die öffentliche Diskussion gefördert und die Abgeordneten zu einer Ablehnung der im Herbst erwarteten neue Abstimmung über eine Verlängerung der deutschen Kriegsbeteiligung bewegt werden sollen. Die Petition soll den Abgeordneten im September, vor der Abstimmung über den weiteren Kriegseinsatz der Bundeswehr in Afghanistan, übergeben werden. Die Petition kann online unterzeichnet oder als Datei heruntergeladen werden. (mehr...)


18. März 2008

EILT: E-Mail-Petition für ein Ende der Gewalt in Tibet

Nach Jahrzehnten chinesischer Repression hat sich die Frustration der Tibetischen Menschen in Straßenprotesten und gewaltsamen Unruhen entladen. Während die Welt wegen der bevorstehenden Olympischen Spiele auf Tibet schaut, rufen die Tibeter die Welt um Hilfe für einen Wechsel. Die chinesische Regierung trifft gerade jetzt eine wegweisende Entscheidung zwischen brutaler Eskalation oder Dialog, die die Zukunft Tibets und Chinas bestimmen kann. Wir können diese historische Entscheidung beeinflussen. (mehr...)


17. Dezember 2007

Solidaritätsbekundungen mit Dom Luiz Cappio an Verantwortliche in Brasilien

Seit 27.11.2007 fastet Dom Luiz Cappio, Bischof der Diözese Barra (Bahia) aus Protest gegen die Umleitung des São Francisco. Wirksame Formen des Protestes, an denen wir uns alle beteiligen können, sind Solidaritätsbekundungen durch Unterschriften, per Fax und E-Mail. Hier eine Vorlage für eine Solidaritätsbekundung an die Verantwortlichen in Brasilien. (mehr...)


15. Dezember 2007

Solidaritätserklärung: Für das Leben Dom Luiz Cappios, für das Leben des São Francisco Stroms

Dom Cappio befindet sich seit dem 27.11. im Hungerstreik. Bisher kam von der brasilianischen Regierung kein einziges Signal einzulenken und die Flussumleitung des São Francisco zu überdenken. Die Situation ist dramatisch, es geht um Leben oder Tod! Die nationale und internationale Unterstützung der Bevölkerung ist in diesem Moment äußerst wichtig. Eine Unterstützungserklärung des Theologen Leonardo Boff haben bereits viele weltweit bekannte Persönlichkeiten, Geistliche, Schauspieler und Intellektuelle sowie verschiedene Organisationen unterschrieben. (mehr...)


30. November 2007

Unterschriftenaktion: Solidarität mit Bischof Dom Luiz Cappio bei Hungerstreik

Der Bischof der brasilianischen Diözese Barra (Bahia), Dom Luiz Flávio Cappio, hat in einem offenen Brief an den Präsidenten Lula bekannt gegeben, dass er seinen Hungerstreik als Zeichen des Protestes gegen die Zerstörung des Rio São Francisco und das Flussumleitungsprojekt wieder aufnimmt. Es gibt eine Unterschriftenaktion, in welcher die Solidarität für Dom Luiz Cappio und gegen das Flussumleitungsprojekt des São Francisco ausgedrückt werden kann. (mehr...)


11. Juli 2007

Widerstand gegen Laufzeitverlängerung: Kampagnenstart "Neckarwestheimer Erklärung"

Am 21.12.06 stellte der Stromkonzern EnBW den Antrag auf längere Laufzeit des AKW Neckarwestheim I beim Bundesumweltministerium, obwohl auch die EnBW im "Atomkonsens" unterschrieben hat, die Anlage bis 2009 stillzulegen. Doch jetzt will EnBW sich nicht an diese Vereinbarung halten. Am 5. Juli ist der Startschuss für eine große Unterschriftenaktion "Neckarwestheimer Erklärung" gefallen. Es besteht die Möglichkeit zur Online-Unterschrift. (mehr...)