Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de

Suchergebnisse

 

Ihre Suche nach "Helmut Gollwitzer" ergab 32 Treffer

30. Dezember 2018 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Helmut Gollwitzer: Untergang oder Abrüstung

Aktuell werden Atomwaffenarsenale in großen Stil modernisiert und erweitert, ein atomarer Rüstungswettlauf ist in vollem Gange. Im Januar 2018 haben Wissenschaftler die "Weltuntergangsuhr" von zweieinhalb auf zwei Minuten vor zwölf vorgerückt. Demnach steht die Welt noch knapper vor ihrem Untergang wie Anfang der 80er Jahre, als es hunderttausendfache Proteste gegen die damals wachsende Atomkriegsgefahr in Europa durch die Stationierung neuer atomarer Mittelstreckensysteme gab. Der Theologe Helmut Gollwitzer war einer der profiliertesten Köpfe der damaligen Friedensbewegung. Anlässlich seines 110. Geburtstags am 29. Dezember 2018 veröffentlichen wir einen Artikel von ihm, in dem er die damalige Gefahr der Menschheitsvernichtung aufzeigte und zu entschiedenem Protest aufrief.

(mehr...)
29. Dezember 2018 | News
Zum 110. Geburtstag von Helmut Gollwitzer: Veröffentlichungen in der Lebenshaus-Website

Am 29. Dezember 2018 wäre der große evangelische Theologe Helmut Gollwitzer 110 Jahre alt geworden. Vor zehn Jahren, anlässlich des 100. Geburtstags von Helmut Gollwitzer, haben wir in der Lebenshaus-Website durch die Veröffentlichung verschiedener Predigten, Reden und Artikel begonnen, an Helmut Gollwitzer zu erinnern. Auch danach sind weitere Artikel gefolgt und sollen noch folgen. Wer dazu etwas beisteuern möchte (Artikel, Reden, Bilder), ist herzlich dazu eingeladen.

(mehr...)
29. Dezember 2018 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Sinn sozialistischer Politik - Eigenschaften eines Sozialisten

Der evangelische Theologe Helmut Gollwitzer ist am 29. Dezember 1908, also vor genau 110 Jahren geboren worden. Gollwitzer, im Oktober 1993 im Alter von fast 85 Jahren verstorben, trat nach der nationalsozialistischen Machtergreifung 1933 entschieden für die "Bekennende Kirche" ein und war später unter anderem engagierter Wegbegleiter der Studentenbewegung wie der sozialen Bewegungen der 1970er und 80er Jahre. In der Lebenshaus-Website erinnern wir an ihn durch die Veröffentlichung verschiedener Predigten, Reden und Artikel. Nachfolgend eine Würdigung durch Wolf-Dieter Narr und Klaus Vack, die sie vor 40 Jahren zu Helmut Gollwitzers 70. Geburtstag im Jahr 1978 verfasst haben.

(mehr...)
16. Oktober 2018 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
“Wichtiger Mahner für eine konsequente christliche Friedensethik”

Die evangelische Friedensarbeit hat den Theologen Helmut Gollwitzer, der vor 25 Jahren starb, als einen wichtigen Mahner für eine konsequente christliche Friedensethik gewürdigt. "Gollwitzer war über viele Jahre hinweg das Gewissen der evangelischen Kirche", so Renke Brahms, der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Mit seiner klaren Nachfolge der Botschaft Jesu Christi habe der Theologe immer wieder ein deutliches Friedenszeugnis der christlichen Kirche angemahnt, betonte Brahms, der auch der Leitende Theologe der Bremischen Evangelischen Kirche ist.

(mehr...)
29. Dezember 2017 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Helmut Gollwitzer: Das Menschenleben und der Krieg der Menschen

Am 29. Dezember 1908 wurde der evangelische Theologe Helmut Gollwitzer geboren. Der im Oktober 1993 im Alter von fast 85 Jahren verstorbene Gollwitzer trat nach der nationalsozialistischen Machtergreifung 1933 entschieden für die "Bekennende Kirche" ein und war später unter anderem Wegbegleiter der Studentenbewegung wie der sozialen Bewegungen der 70er und 80er Jahre. Seinen Geburtstag nehmen wir zum Anlass, auf der Lebenshaus-Website mit einem weiteren Artikel an ihn zu erinnern.

(mehr...)
07. Dezember 2016 | Gesellschaft
Helmut Gollwitzer: Menschenrechte - heute und morgen

Am 7. Dezember 1976 hat Helmut Gollwitzer in Berlin-Patmos zum Abschied von Bischof Kurt Scharf einen Vortrag zu der Bedeutung der Menschenrechte gehalten, wie sie in der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte" und im Grundgesetz verankert sind. Wir dokumentieren diesen Beitrag genau 40 Jahre später, der auch heute noch aktuelle Bedeutung hat.

(mehr...)
04. November 2014 | Spiritualität
Helmut Gollwitzer: Gott geht es um das Naheliegende

Am 4. November 1984 hat der evangelische Theologe Helmut Gollwitzer in einem ökumenischen Gottesdienst mit der Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste in Hagen eine Predigt gehalten, die wir nun 30 Jahre später hier dokumentieren.

(mehr...)
18. September 2014 | Spiritualität
Helmut Gollwitzer: Gib meinen Augen Licht!

Vom 17.-22. September 1984 fand in Budapest ein Seminar statt, das "Unterwegs zu einer Theologie des Friedens" hieß. Karoly Toth, reformierter Bischof in Ungarn und Präsident der Christlichen Friedenskonferenz hatte zusammen mit Stephen Tunnicliffe vom englischen kirchlichen Verbindungskomitee der END (European Nuclear Disarmament) eingeladen. Es kam ein Arbeitstreffen von 124 Frauen und Männern aus 32 Ländern Ost- und Westeuropas, der "Dritten Welt" und den USA und den verschiedensten christlichen Denominationen von den Quäkern bis zu orthodoxen und römisch-katholischen Bischöfen zustande. Helmut Gollwitzer hielt dort am 18. September eine Bibelarbeit, die wir nun genau 30 Jahre später hier dokumentieren.

(mehr...)
29. Dezember 2013 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Helmut Gollwitzer: Eine Lobby für den Frieden

Der evangelische Theologe Helmut Gollwitzer ist am 29. Dezember 1908, also vor genau 105 Jahren geboren worden. Gollwitzer, im Oktober 1993 im Alter von fast 85 Jahren verstorben, trat nach der nationalsozialistischen Machtergreifung 1933 entschieden für die "Bekennende Kirche" ein und war später unter anderem engagierter Wegbegleiter der Studentenbewegung wie der sozialen Bewegungen der 1970er und 80er Jahre. In der Lebenshaus-Website erinnern wir an ihn durch die Veröffentlichung verschiedener Predigten, Reden und Artikel. Nachfolgend eine Predigt vom 16. November 1980 in der Jesus-Christus-Kirche in Berlin-Dahlem.

(mehr...)
17. Oktober 2013 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Politische Leitbilder als Ermutigung: Helmut Gollwitzer und Heinrich Albertz

Helmut Gollwitzer und Heinrich Albertz sind beide im Jahr 1993 verstorben. In einem Beitrag im Jahrbuch ‘93/94 des Komitee für Grundrechte und Demokratie haben Wolf-Dieter Narr und Klaus Vack die beiden Beiratsmitglieder dieser Menschenrechtsorganisation insbesondere ihre Rolle und ihr ansteckendes Tun für einzelne und die zahllosen Gruppen, Bürgerinitiativen für Frieden, Menschenrechte und Demokratie gewürdigt. Anlässlich des 20. Todestages von Helmut Gollwitzer dokumentieren wir hier diese Würdigung aus dem Jahr 1993.

(mehr...)
16. Oktober 2012 | Gesellschaft
“Ein Bischof nach Gottes Herzen”

Am 16. Oktober 1982 wurde Bischof Kurt Scharf 80 Jahre alt. Helmut Gollwitzer hat ihn einem Gratulationsartikel als einen wahrhaft geistlichen Ratgeber gewürdigt und seine mutigen Entscheidungen herausgestrichen. Wir dokumentieren diesen Beitrag genau 30 Jahre nach Scharfs 80. Geburtstag.

(mehr...)
14. Januar 2012 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Martin Niemöller 85 Jahre

Vor 120 Jahren, am 14. Januar 1892, wurde Martin Niemöller geboren. Er war U-Bootkommandant im 1. Weltkrieg, Pfarrer, führender Vertreter der Bekennenden Kirche, persönlicher Gefangener Adolf Hitlers, Kirchenpräsident sowie Präsident im Weltrat der Kirchen und ein leidenschaftlicher Friedensaktivist. Martin Niemöller führte ein Leben im Widerstand und mit Widersprüchen. Wir erinnern an diese bedeutsame Persönlichkeit mit einem Beitrag von Helmut Gollwitzer zum 85. Geburtstag Martin Niemöllers im Jahr 1977.

(mehr...)
10. Oktober 2011 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Helmut Gollwitzer: Wir kümmern uns selbst um unsere Sicherheit

Am 10. Oktober 1981, also vor genau 30 Jahren, demonstrierten 300.000 Menschen auf der Bonner Hofwiese gegen die von der NATO geplante Stationierung von "Pershing II"-Mittelstreckenraketen und "Cruise Missiles"-Marschflugkörpern und forderten ein atomwaffenfreies Europa und das Ende der Blockkonfrontation. Wir erinnern an das für viele Engagierte prägende Ereignis mit der Dokumentation der Rede von Helmut Gollwitzer bei der damaligen Kundgebung in Bonn.

(mehr...)
20. Juni 2011 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Helmut Gollwitzer: Es gibt ein Mittel: dass man etwas tut!

Vor 30 Jahren, im Juni 1981, fand in Hamburg der 19. Deutsche Evangelische Kirchentag mit dem Motto "Fürchte dich nicht" statt. Dieser Kirchentag wurde nachdrücklich vom Thema Krieg und Frieden geprägt. Am Rande des Kirchentags verabredeten 22 Organisationen für den 10. 10.1981 eine Kundgebung und Demonstration in Bonn zu organisieren. Während des Kirchentags, am 20. Juni 1981, wurde auch die bis dahin größte Demonstration gegen den sogenannten NATO-Doppelbeschluss veranstaltet. Vor 80.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern hielt dabei Helmut Gollwitzer eine mitreißende Rede, die hier dokumentiert wird.

(mehr...)
23. Dezember 2009 | Gesellschaft
Zum 30. Todestag von Rudi Dutschke: Radikale Leidenschaft für Menschen

Vor 30 Jahren, am 24. Dezember 1979, starb Rudi Dutschke im dänischen Aarhus im Alter von 39 Jahren. Er verkörperte die außerparlamentarische Opposition (APO) der sechziger Jahre in herausragender Weise. Rudi Dutschke starb 1979 an den Verletzungen der Kugeln, die ihm Josef Bachmann, ein aufgehetzter Rechtsextremist, 1968 in West-Berlin in den Kopf geschossen hatte. Wir erinnern an Rudi Dutschke mit der Predigt, die der eng mit ihm befreundete Helmut Gollwitzer bei seiner Beerdigung gehalten hat.

(mehr...)
01. September 2009 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
1. September 1939 - 1. September 1979

Am ersten September jährt sich der Beginn des 2. Weltkriegs mit dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen zum 70. mal. Aus diesem Grund dokumentieren wir eine Rede von Helmut Gollwitzer, die dieser vor 30 Jahren zum Antikriegstag auf einer Veranstaltung in Mainz hielt.

(mehr...)
07. März 2009 | Gesellschaft
Martin Niemöller (14. Januar 1892 — 6. März 1984): Ein auf Konsequenz bedachter Jünger Jesu

Vor 25 Jahren, am 6. März 1984, starb Martin Niemöller. Er war U-Bootkommandant im 1. Weltkrieg, Pfarrer, führender Vertreter der Bekennenden Kirche, persönlicher Gefangener Adolf Hitlers, Kirchenpräsident sowie Präsident im Weltrat der Kirchen und ein leidenschaftlicher Friedensaktivist. Der am 14. Januar 1892 geborene Martin Niemöller führte ein Leben im Widerstand und mit Widersprüchen. Anlässlich seines 25. Todestages wollen wir mit mehreren Texten auf diese bedeutsame Persönlichkeit hinweisen. Im folgenden Beitrag erinnerte Helmut Gollwitzer unmittelbar nach dessen Tod an Martin Niemöller.

(mehr...)
07. Februar 2009 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Helmut Gollwitzer: Eine Begegnung mit Martin Buber

Der jüdische Religionsphilosoph Martin Buber ist am 8. Februar 1878 geboren. Wir dokumentieren eine Würdigung, die Helmut Gollwitzer anlässlich Bubers 100. Geburtstag im Februar 1978 verfasst hat. Gollwitzer erinnert u.a. daran, Buber habe sich schon immer für eine Zusammenarbeit mit den Arabern eingesetzt habe. Seiner Meinung nach sollte der gemeinsame Aufbau Palästinas aus gemeinsamer Liebe zum Land zu einem bi-nationalen Staat führen. Die Gründung des Staates Israel habe er scharf verurteilt.

(mehr...)
23. Januar 2009 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Helmut Gollwitzer war durch und durch ein Mensch der Mitmenschlichkeit

Helmut Gollwitzer, einer der bedeutendsten Theologen des 20. Jahrhunderts, wäre am 29. Dezember 2008 100 Jahre alt geworden. Eine Würdigung Helmut Gollwitzers durch seine Nichte Christiane Gollwitzer.

(mehr...)
02. Januar 2009 | Gesellschaft
Die “Heppenheimer Tagung” 1928 - Ein Beitrag des religiösen Sozialismus zum christlich-jüdischen Dialog

Zu Helmut Gollwitzers 80. Geburtstag am 29.12.1988 hat die Zeitschrift Junge Kirche eine Ausgabe mit Beiträgen einiger seiner Freundinnen und Freunden zusammengestellt. Ein Artikel von Christiane und Ulrich Dannemann war dem Beitrag des religiösen Sozialismus zum christlich-jüdischen Dialog gewidmet und dabei insbesondere der Rolle, die Martin Buber, Leonhard Ragaz und Helmut Gollwitzer dabei spielten. Diesen Artikel dokumentieren wir nun 20 Jahre später anlässlich Helmut Gollwitzers 100. Geburtstag.

(mehr...)
01. Januar 2009 | Spiritualität
Gedenkgottestdienst für Helmut Gollwitzer - Gerhard Bauer - Friedrich-Wilhelm Marquardt

Predigt im Gedenkgottesdienst der Evang. Kirchengemeinde Berlin-Dahlem am 14.12.2008 in der Jesus-Christus-Kirche Dahlem für ihre Lehrer über Matthäus 11, 2-6 von Claus-Dieter Schulze.

(mehr...)
01. Januar 2009 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Helmut Gollwitzer: “Ohne Waffen leben”

Helmut Gollwitzer, einer der bedeutendsten Theologen des 20. Jahrhunderts, wäre am 29. Dezember 2008 100 Jahre alt geworden. Wir erinnern in der Lebenshaus-Website an ihn durch die Veröffentlichung verschiedener Reden, Artikel und Predigten. Nachfolgend veröffentlichen wir eine Rede Gollwitzers, die er am 9. Juni 1977 auf dem 17. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin bei einer Hallenveranstaltung der Kooperation "Frieden, Abrüstung, Versöhnung" hielt.

(mehr...)
31. Dezember 2008 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Helmut Gollwitzer wäre am 29. Dezember 2008 einhundert Jahre alt geworden

Würdigung von Helmut Gollwitzer bei einer Gedenkveranstaltung am 14.12.2008 in Berlin-Dahlem durch Claus-Dieter Schulze, Pfarrer im Ruhestand, der bei Helmut Gollwitzer promoviert und mit diesem in einigen Predigtreihen zusammengewirkt hat (u.a. "Aus der Sklaverei befreit" und "Utopien in der Bibel", Radius-Verlag).

(mehr...)
30. Dezember 2008 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Antifaschistischer Kampf

Der evangelische Theologe Helmut Gollwitzer ist am 29. Dezember 1908, also vor genau 100 Jahren geboren worden. Gollwitzer, im Oktober 1993 im Alter von fast 85 Jahren verstorben, trat nach der nationalsozialistischen Machtergreifung 1933 entschieden für die "Bekennende Kirche" ein und war später unter anderem engagierter Wegbegleiter der Studentenbewegung wie der sozialen Bewegungen der 1970er und 80er Jahre. In der Lebenshaus-Website erinnern wir an ihn durch die Veröffentlichung verschiedener Predigten, Reden und Artikel. Nachfolgend eine Rede von Erich Fried in der Freien Universität Berlin zu Helmut Gollwitzers 70. Geburtstag am 29. Dezember 1978.

(mehr...)
29. Dezember 2008 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Dorothee Sölle: “… ein paar Disteln zum Geburtstag”

Helmut Gollwitzer, einer der bedeutendsten Theologen des 20. Jahrhunderts, wäre am 29. Dezember 2008 100 Jahre alt geworden. Wir erinnern in der Lebenshaus-Website an ihn durch die Veröffentlichung verschiedener Predigten, Reden und Artikel. Wir veröffentlichen einen Text von Dorothee Sölle zu Gollwitzers 70. Geburtstag am 29. Dezember 1978, in dem sie die theologische Diskussion weiterführte, die zwischen beiden seit langem bestand.

(mehr...)
29. Dezember 2008 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Helmut Gollwitzer: Warum ich als Christ Sozialist bin

Am 29. Dezember 2008 wäre der große evangelische Theologe Helmut Gollwitzer 100 Jahre alt geworden. Für Gollwitzer ergab sich aus dem Evangelium, dass er als Christ Sozialist zu sein hat. 1980 hat ihn die Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg zu einer Klausurtagung über "Christentum und Sozialismus" eingeladen, um seine Position zu begründen. Nachfolgend dokumentieren wir anlässlich Gollwitzers 100. Geburtstag seine Rede, die er vor den Synodalen gehalten hat.

(mehr...)
29. Dezember 2008 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Helmut Gollwitzer: Mit der Angst manipulieren?

Am 29. Dezember 2008 wäre der große evangelische Theologe Helmut Gollwitzer 100 Jahre alt geworden. In den 1980er Jahren war er entschiedener Gegner der NATO-"Nachrüstung" mit neuen Atomwaffen. Nachfolgend veröffentlichen wir einen Artikel, in dem er sich vor dem Hintergrund der drohenden weiteren atomaren Aufrüstung mit dem für den Hamburger Kirchentag von 1981 gewählten Motto "Fürchte dich nicht!" auseinandersetzt.
 

(mehr...)
28. Dezember 2008 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Rede von Helmut Gollwitzer zum 40. Jahrestag des Kriegsendes

Am 29. Dezember 2008 wäre der große evangelische Theologe Helmut Gollwitzer 100 Jahre alt geworden. Der im Oktober 1993 im Alter von fast 85 Jahren verstorbene Gollwitzer trat nach der nationalsozialistischen Machtergreifung 1933 entschieden für die "Bekennende Kirche" ein und war später unter anderem Wegbegleiter der Studentenbewegung wie der sozialen Bewegungen der 70er und 80er Jahre. Wir erinnern in der Lebenshaus-Website an ihn durch die Veröffentlichung verschiedener Predigten, Reden und Artikel. Nachfolgend der Entwurf für eine Rede zum 40. Jahrestag des Kriegsendes, die Helmut Gollwitzer am 9. Mai 1985 in der Paulskirche in Frankfurt (Main) gehalten hat.

(mehr...)
28. Dezember 2008 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
“Befreiung zur Solidarität”

Helmut Gollwitzer, einer der bedeutendsten Theologen des 20. Jahrhunderts, wäre am 29. Dezember 2008 100 Jahre alt geworden. Wir erinnern in der Lebenshaus-Website an ihn durch die Veröffentlichung verschiedener Predigten, Reden und Artikel. Nachfolgend veröffentlichen wir das Nachwort seines im Herbst 1978 erschienenen Buches "Befreiung zur Solidarität. Einführung in die evang. Theologie".

(mehr...)
27. Dezember 2008 | Spiritualität
Trauerpredigt für Helmut Gollwitzer: Freiheit - Umkehr - Leben

Am 29. Dezember 2008 wäre der große evangelische Theologe Helmut Gollwitzer 100 Jahre alt geworden. Der im Oktober 1993 im Alter von fast 85 Jahren verstorbene Gollwitzer trat nach der nationalsozialistischen Machtergreifung 1933 entschieden für die "Bekennende Kirche" ein und war später unter anderem Wegbegleiter der Studentenbewegung wie der sozialen Bewegungen der 70er und 80er Jahre. Wir erinnern in der Lebenshaus-Website an ihn durch die Veröffentlichung verschiedener Predigten, Reden und Artikel. Nachfolgend die Trauerpredigt für Helmut Gollwitzer, gehalten von seinem Schüler Prof. Dr. Friedrich-Wilhelm Marquardt am 29. Oktober 1993 in der Jesus-Christus-Kirche in Berlin-Dahlem.

(mehr...)
27. Dezember 2008 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Nachruf Helmut Gollwitzer (1908-1993)

Helmut Gollwitzer, geboren am 29. Dezember 1908, war evangelischer Theologe, Schriftsteller und verstand sich als Sozialist. Während der NS-Zeit war er Mitglied der Bekennenden Kirche. Nach der Verhaftung von Martin Niemöller 1937 übernahm er auf dessen Wunsch seine Vertretung in der Dahlemer Gemeinde. Von Jürgen Treulieb.

(mehr...)
26. Dezember 2008 | Spiritualität
“Er ist gekommen” - Predigt von Helmut Gollwitzer zu Weihnachten 1939

Am 29. Dezember 2008 wäre der große evangelische Theologe Helmut Gollwitzer 100 Jahre alt geworden. Der im Oktober 1993 im Alter von fast 85 Jahren verstorbene Gollwitzer trat nach der nationalsozialistischen Machtergreifung 1933 entschieden für die "Bekennende Kirche" ein und war später unter anderem Wegbegleiter der Studentenbewegung wie der sozialen Bewegungen der 70er und 80er Jahre. Wir erinnern in der Lebenshaus-Website an ihn durch die Veröffentlichung verschiedener Predigten, Reden und Artikel. Nachfolgend passend zur Weihnachtszeit eine Predigt, die Helmut Gollwitzer an Weihnachten 1939 gehalten hat.

(mehr...)