Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de

Suchergebnisse

 

Ihre Suche nach "Michael Jäger" ergab 80 Treffer

11. Mai 2019 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Revolutionär Öko

Früher sollten die Kommunisten den Kapitalismus überwinden. Heute könnten die Grünen den Job machen. Von Michael Jäger.

(mehr...)
15. März 2019 | Internationales, Militär und Krieg
Verlässlichkeit tötet

Deals mit den Saudis? In dieser EU ist Waffenhandel auch nur ein Geschäft. Von Michael Jäger.

(mehr...)
25. Juli 2018 | Flucht, Migration und Asyl
Asyl: Das Doppelspiel des Horst Seehofer

In der EU findet längst eine eigene Innenpolitik statt - die der Rechtspopulisten. Während die Kanzlerin dabei nur zuschaut, treibt der Innenminister sie voran.  Von Michael Jäger.

(mehr...)
25. Mai 2018 | Ökologie
Umweltverschmutzung: Ist das ein Rechtsstaat?

Die EU-Klage gegen Deutschland ist eine Folge der Tatenlosigkeit der Bundesregierung. Die Gesundheit der eigenen Bevölkerung scheint für sie höchstens zweitrangig zu sein. Von Michael Jäger.

(mehr...)
06. April 2018 | Gesellschaft
1968: Die Lehre der Knüppel

Wann und wie hat "1968" begonnen? Ich will davon sprechen, wie ich selbst es erlebt habe - den Anfang oder Einschnitt, die Vorgeschichte und ein paar wichtige Momente danach. Der Einschnitt war sicher für mich wie für die meisten jener Tag im Juni 1967, als ein Polizist den Studenten Benno Ohnesorg erschoss. An diesem Tag demonstrierten wir gegen den Schah von Persien, einen Mann, den die USA im Amt hielten. Trotzdem, oder gerade deshalb, konnten sie die spätere Entwicklung Irans zum Gotteswächterstaat nicht verhindern. Von Michael Jäger.

(mehr...)
01. April 2018 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Auf der Straße zum Krieg

Die Bundesregierung weist Diplomaten aus, liefert Waffen und schickt Militär. Höchste Zeit für Lenin, Jusos und die Friedensbewegung. Von Michael Jäger.

(mehr...)
04. März 2018 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Zum Tod von Ekkehart Krippendorff: Mit Haltung und Wissen

In der Nacht zum Dienstag ist Ekkehart Krippendorff, Politikwissenschaftler und Mitbegründer der deutschen Friedensforschung, im Alter von 83 Jahren gestorben. Von Michael Jäger.

(mehr...)
18. November 2017 | Internationales, Militär und Krieg
Lenin hat es kommen sehen

"Pesco": Europas neues Militärbündnis lässt sich als Bestätigung eines Szenarios aus der Imperialismusanalyse lesen. Von Michael Jäger.

(mehr...)
02. November 2017 | Gesellschaft
1917: Über Kreuz mit Lenin

In ihrem Werk "Zur russischen Revolution" legt sich Rosa Luxemburg mit den Bolschewiki in Russland an, ohne die "süße Schale" der bürgerlichen Demokratie zu verteidigen. Von Michael Jäger.

(mehr...)
31. Oktober 2017 | Gesellschaft
Das abgespaltene Gute

Linke scheuen das Gespräch über die Religion. Doch der Glaube bietet eine Sprache, die universelle Probleme anspricht. Von Michael Jäger.

(mehr...)
14. Juni 2017 | Gesellschaft
1967: Vom Flugblatt zur RAF

Zeitgeschichte: Die "Kommune I" in Westberlin fragt auf einem Flugblatt: "Wann brennen die Kaufhäuser?" Sie sehnt sich die Front herbei - und wird zum Vorläufer der "Rote Armee Fraktion". Von Michael Jäger.

(mehr...)
16. April 2017 | Gesellschaft
Der Ungläubige

Papst Franziskus mischt sich in die Weltkonflikte ein. Er darf kein Einzelgänger bleiben - die ganze Kirche muss an seiner Seite stehen. Von Michael Jäger.

(mehr...)
30. Januar 2017 | Gesellschaft
Denkmal: Niemand wendet sich ab

Björn Höcke, der Fraktionsvorsitzende der AfD im Thüringer Landtag, ist nicht der Erste, der das Berliner Holocaust-Denkmal als "Denkmal der Schande" sieht. Der Schriftsteller Martin Walser hat sich 1998 derselben Worte bedient. Dennoch haben sich beide ganz verschieden geäußert. Von Michael Jäger.

(mehr...)
06. Januar 2017 | Gesellschaft
1966: Das Neue der Revolte

Zeitgeschichte: Eine Vietnam-Demonstration in Westberlin wird zum Labor der Außerparlamentarischen Opposition (APO). Rudi Dutschke nennt es Kulturrevolution und Selbsterziehung. Von Michael Jäger.

(mehr...)
07. November 2016 | Internationales, Militär und Krieg
Syrien: Ein Einsatz an der Grenze

Der Einsatz deutscher AWACS-Aufklärungsflugzeuge im syrischen Krieg wird die NATO mehr in den Konflikt ziehen, statt ihn zu bremsen.  Von Michael Jäger.

(mehr...)
13. Oktober 2016 | Internationales, Militär und Krieg
Afrika: Ein nicht ganz ernst gemeintes Angebot

Merkel hat auf ihrer Reise nach Mali, Niger und Äthiopien mehr Hilfe gegen Fluchtursachen angekündigt. Mit Blick auf die konkreten Zusagen ist das aber wenig überzeugend. Von Michael Jäger.

(mehr...)
07. April 2016 | Internationales, Militär und Krieg
Drohnenkampf: Hilflos oder tatenlos

Die US-Drohneneinsätze werden von der Air Base Ramstein aus unterstützt. Bürgern sind juristisch die Hände gebunden. Aber warum tut die Regierung nichts dagegen? Von Michael Jäger.

(mehr...)
16. September 2015 | Flucht, Migration und Asyl
Flüchtlingskrise: Europas Schande

Wie es eine europäische Schuldenkrise gibt, so jetzt auch eine europäische Flüchtlingskrise. Bei beiden macht die EU nicht den Eindruck, sie könne mit Krisen gut fertigwerden. Der Unterschied ist, dass die Mechanismen der Schuldenkrise für viele Menschen schwer durchschaubar sind, während bei der Flüchtlingskrise die Lösungsansätze und Blockaden offen auf der Hand liegen. Jeder Staat sucht sich selbst zu helfen, obwohl die Krise überstaatlichen Charakter hat. Die EU scheint das nicht ändern zu können. Von Michael Jäger.

(mehr...)
26. März 2015 | Gesellschaft
Blockupy: Gezielte Konfusion

Friedliche Demonstranten und gewaltbereite Autonome sind zweierlei, trotzdem werden die einen immer wieder für die anderen beschuldigt. Das ist lächerlich. Von Michael Jäger.

(mehr...)
30. Januar 2015 | Internationales, Militär und Krieg
Auschwitz: Mit aller Macht

Wladimir Putin wurde nicht zum Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers eingeladen. Das ist empörend - wie auch die irreführende Berichterstattung darüber. Von Michael Jäger.

(mehr...)
19. Januar 2015 | Gesellschaft
Keine Pflicht zur Zurückhaltung

Die Morde im Redaktionsraum von Charlie Hebdo sind nicht nur ein Angriff auf die Pressefreiheit, sondern auch auf den Atheismus gewesen - allein so schon war es ein unerträglicher Schlag gegen die Menschenrechte. Die ermordeten Zeichner und Redakteure von Charlie Hebdo verstanden sich als Freidenker, mithin ein Erbe von 68. Es muss so bleiben, dass Atheisten, egal ob sie in der Öffentlichkeit eine Stimme haben oder nicht, sich in Europa unbekümmert äußern können, auch wenn sie die böse Zuspitzung nicht scheuen. Ob das ihre religiösen Gegner zur Wut, ja zum Racheversuch reizen mag, darf kein Kriterium sein. Von Michael Jäger.

(mehr...)
07. Dezember 2014 | Internationales, Militär und Krieg
Ukraine: Die Lotsen gehen von Bord

Hinter der neuen Konfrontation zwischen West und Ost steht das alte Muster imperialer Politik. Wie lässt es sich überwinden? Von Michael Jäger.

(mehr...)
13. August 2014 | Internationales, Militär und Krieg
TTIP: Wir sind dann mal Weg

Nachdem die Berufung Jean-Claude Junckers zum Präsidenten der EU-Kommission erreicht wurde, steht ab Mitte September ein weiterer Versuch europäischer Demokratisierung an. Da beginnt die sogenannte Europäische Bürgerinitiative (EBI), Unterschriften gegen das nordatlantische Freihandelsabkommen TTIP zu sammeln. Dieses Mittel der Einflussnahme wurde durch den Vertrag von Lissabon geschaffen, und es stellt sich die Frage, wie wirksam es sein kann. Von Michael Jäger.

(mehr...)
24. Juli 2014 | Internationales, Militär und Krieg
1994: Weichenstellung zum Krieg

Vor 20 Jahren fällt das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe ein folgenschweres Urteil: Out-of-area-Einsätze der Bundeswehr sind mit dem Grundgesetz vereinbar. Von Michael Jäger.

(mehr...)
18. Mai 2014 | Internationales, Militär und Krieg
Konflikt: Föderation mit zwei Präsidenten

Ost und West haben an der Ukraine gezerrt. Die gegenseitigen Schuldzuweisungen führen ins Leere. Wann hat das ein Ende? Von Michael Jäger.

(mehr...)
18. April 2014 | Internationales, Militär und Krieg
Konflikte: Auf Tauchstation

Wo war in letzter Zeit von Friedensforschung die Rede? Das öffentliche Interesse hat sich eher einem Herfried Münkler und seiner Studie über den Ersten Weltkrieg zugewandt, der nicht untersucht, wie der Frieden bewahrt werden kann, sondern nur was wirklich geschehen ist. Es gibt sie aber noch, die Friedensforschungsinstitute und ihre namhaften Exponenten - sie arbeiten wie eh und je. Die Friedensforschung ist aber von der Ukraine-Krise überrascht worden. Ihr fehlt die Verankerung in der Gesellschaft. Von Michael Jäger.

(mehr...)
04. Dezember 2013 | Internationales, Militär und Krieg
Atomzeitalter: Alles ist möglich

Vor 75 Jahren wird in einem Berliner Institut die Kernspaltung entdeckt und das Atomzeitalter eingeleitet. Die Menschheit ist nun in der Lage, sich selbst auszulöschen. Von Michael Jäger.

(mehr...)
10. Oktober 2013 | Gesellschaft
Kirchenreform: Ist Papst Franziskus ein Revolutionär?

Er unterscheidet zwischen wichtigen und weniger wichtigen Lehren der Kirche - das kann zu Umwertungen in der Moraltheologie führen. Von Michael Jäger.

(mehr...)
05. September 2013 | Internationales, Militär und Krieg
Militärschlag: Die Interventionslüge der US-Regierung

"Die USA haben Freiheit und Demokratie immer verteidigt": Deshalb stimmt der Sprecher des US-Repräsentantenhauses Präsident Obamas Plänen zu. Was ist davon zu halten? Von Michael Jäger.

(mehr...)
26. März 2013 | Gesellschaft
Demos an die Macht

Stuttgart 21 - Das Megaprojekt ist eigentlich gescheitert, aber trotzdem wird es weiter gebaut. Das zeigt: Die Politik ist der Lage nicht gewachsen. Von Michael Jäger.

(mehr...)
18. September 2012 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Die Kunst der Provokation

Da der Irrsinn der Finanzmärkte und einer Politik, die sich ihnen anpasst, einfach immer weiterläuft und auch die Occupy-Bewegung nicht geholfen hat, ist der Ruf nach einer irgendwie stärkeren Form von Widerstand nur zu verständlich. Und was wäre stärker als "die Gewalt"? Es klingt plausibel: Occupy war zu nett - Revolutionen pflegen gewaltsam zu sein, und um endlich etwas zu ändern, wird man um eine Art Revolution nicht herumkommen. Von Michael Jäger.

(mehr...)
07. August 2011 | Ökologie
Die Heimerl-Variante

In der Ablehnung von Geißlers Kompromissvorschlag ist wieder die Absicht zu erkennen, das Publikum konfus zu machen. Heute muss man stur sein um als "politikfähig" zu gelten. Von Michael Jäger.

(mehr...)
09. November 2010 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Stuttgarter Impressionen (Tagebuch der Krise)

An der Bewältigung der Wirtschaftskrise, so sehr sich der deutsche Wirtschaftsminister in ihr sonnt, sind doch Zweifel erlaubt. Gleichzeitig stellt sich die Frage, ob sich, bedingt durch die heutige Wirtschaftskrise, eine vergleichbar schwere  politische  Krise anbahnt. Mir scheint, dass manches, was sich jetzt ereignet, ein Anzeichen sein könnte, dass es so sei. Sicher ist es nicht, aber möglich. Ich stelle den Protest gegen den Tunnelbahnhof in Stuttgart versuchsweise in diesen Kontext. Denn eins ist vielfach belegt durch historische Erfahrung: Mag eine Situation die politische Krise noch so nahe legen, an welchem Punkt sie sich entzündet, ist immer überraschend. Von Michael Jäger.

(mehr...)
11. August 2010 | Ökologie
Atompolitik: Glatte Zungen

Schwarz-Gelb bringt einen neuen "Kompromiss" ins Gespräch, um die Laufzeitverlängerung doch noch durchzusetzen. Sicher kann sich die Regierung aber nicht sein. Von Michael Jäger.

(mehr...)
28. Juni 2010 | Ökologie
Ölkatastrophe: Schöne Bescherung

Sollte man nicht annehmen, dass die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko zum Umdenken führt, weltweit und besonders in den USA? Es entspräche dem wissenschaftstheoretischen Modell: Eine Hypothese wird eindeutig widerlegt, also lässt man sie fallen. Aber können wir auch weg vom Öl? Von Michael Jäger.

(mehr...)
13. Januar 2010 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Käßmann-Debatte: Eine Kritik und ihre Folgen

Dass die Kirche die Politik aufmischen kann und dass der innere Konflikt bei den Grünen vertieft werden konnte, das ist wirklich einmal eine erfreuliche Nachricht. Von Michael Jäger.

(mehr...)
16. Juli 2009 | Ökologie
Mondlandung: Die große Pupille

Seit wir unseren Heimatplaneten mithilfe von Technologie verlassen können, stellt sich die Frage nach der Vereinbarkeit des menschlichen Strebens und der Erde neu. Von Michael Jäger.

(mehr...)
24. Dezember 2008 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Talfahrt: Schluss mit lustig

Die ökonomische Talfahrt wird das Land im kommenden Jahr auf eine harte Probe stellen. Von Michael Jäger.

(mehr...)
27. November 2008 | Ökologie
Ausfahrt verpasst

Opel zeigt: Die Chance zum ökologischen Umbau wird nicht genutzt. Von Michael Jäger.

(mehr...)
07. November 2008 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Mut zur Zukunft: Perestroika des Kapitals

Die nächste Krise kommt bestimmt - dann sollte die Gesellschaft besser vorbereitet sein als heute. Von Michael Jäger.

(mehr...)
03. November 2008 | Ökologie
Lobbyismus: Wenn die Arktis schmilzt

Darauf konnte man warten: dass Wirtschaftsminister Glos die Finanzkrise nutzt, um zur Abschwächung ökologischer Ziele aufzurufen. Die Industrie leide genug, sie dürfe nicht durch kostenexpansive Auflagen noch mehr geschwächt werden. Und leider springt hier nicht, wie bei den Banken, eine Bundeskanzlerin mit dem Versprechen ein, für entstehende Zusatzkosten der Industrie stehe bis zu einer Höhe von 400 Milliarden Euro der Staat gerade. Glos hätte sich den Mahnruf sparen können. Es ist ohnehin europäische und besonders deutsche Praxis, ökologische Ziele ununterbrochen abzuschwächen. Von Michael Jäger.

(mehr...)
15. Oktober 2008 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
China: Zauberlehrlinge im Weltall

Chinas "Taikonauten" ahmen wieder nur den Westen nach - ein eigenes Ziel haben sie nicht zu bieten. Von Michael Jäger.

(mehr...)
20. August 2008 | Internationales, Militär und Krieg
CSSR 1968: Neue Ideen schockieren die alte Garde

Der Prager Frühling war zukunftsweisend, auch wenn er in der internationalen Konstellation keine Chance hatte. Von Michael Jäger.

(mehr...)
07. August 2008 | Internationales, Militär und Krieg
China durchs Schlüsselloch

Es konnte nicht ausbleiben, dass auf die Olympischen Spiele ein allerletzter Schatten fallen würde. China wird nicht parlamentarisch regiert, soll es da vor den Augen der Welt gut dastehen? Dass Peking die westliche Pressefreiheit nicht kennt, ist keine neue Entdeckung. Von Michael Jäger.
 

(mehr...)
08. Mai 2008 | Internationales, Militär und Krieg
Gefährliches Spiel

"Nationaler Sicherheitsrat" - was macht die Union so selbstsicher? Von Michael Jäger.

(mehr...)
03. Mai 2008 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Kein Heros - Zum 85. Geburtstag von Horst-Eberhard Richter

Am Montag dieser Woche wurde Horst-Eberhard Richter, Psychoanalytiker, Psychosomatiker und Autor zahlreicher Bücher, 85 Jahre alt. Richter ist eine Leitfigur der deutschen Friedensbewegung, seit er sich gegen die Raketen-Stationierung in der Bundesrepublik engagierte. Richters Engagement ist mit seiner psychoanalytischen Forschung eng verwoben, und sie datiert nicht erst von der NATO-Nachrüstung. Von Michael Jäger.

(mehr...)
08. Februar 2008 | Internationales, Militär und Krieg
Die Reifeprüfung rückt näher

Eskalation des militärischen Engagements: Man vergisst gern, dass in Afghanistan ein Weltkrieg eingeübt wird. Von Michael Jäger.

(mehr...)
13. Dezember 2007 | Ökologie
Der Mai ist nicht gekommen

Klimaschutzpaket: Verbraucher opfern leichter, wenn sie “Vorreiter” sind. Von Michael Jäger.

(mehr...)
24. August 2007 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Den “Volksparteien” fällt das Volk wieder ein

Abbau des Sozialstaats: Hartz IV wird zum dauerhaften Lebensstil ganzer Bevölkerungsgruppen. Von Michael Jäger.

(mehr...)
03. August 2007 | Ökologie
Schadenszauber

CO2-Ausstoß: Sind Kohlekraftwerke ohne Treibhauseffekt denkbar? Ein falsches Versprechen soll populär werden. Von Michael Jäger.

(mehr...)
20. Juli 2007 | Ökologie
Nachrichten vom automatischen Subjekt

Störfälle in zwei deutschen AKWs von Vattenfall? Nein, von Vattenfall und EON. Manche möchten jetzt gern andeuten, dass hier ein zweifelhaftes schwedisches Unternehmen die seriöse deutsche Atomwirtschaft in Misskredit bringe. An den Meilern in Krümmel und Brunsbüttel ist aber EON mit 50 beziehungsweise 33,3 Prozent beteiligt. Es sind deutsche Meiler. Ein Vattenfall-Manager muss gehen. Warum gerät nicht die Bundeskanzlerin in Bedrängnis? Von Michael Jäger.

(mehr...)
15. Juni 2007 | Ökologie
Schauspieler in Not

G 8-Ökologie: “In Betracht ziehen” wäre immerhin schon besser, als nur über Ziele zu phantasieren. Von Michael Jäger.

(mehr...)
07. Juni 2007 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Ist Gewalt radikal?

Frage der Hegemonie: Eine Kampftaktik kann nur danach beurteilt werden, ob sie an die neue Gesellschaft näher heranführt oder nicht. Von Michael Jäger.

(mehr...)
03. Juni 2007 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Vollendung ohne Ende

Globale Soziale Rechte: Inwieweit kann Globalisierungskritik den Rückzug in die nationalstaatliche Trutzburg vermeiden? Von Michael Jäger.

(mehr...)
16. März 2007 | Ökologie
Verlogene Vorreiter

Die EU ist auch durch die Beschlüsse vom vergangenen Wochenende kein ökologischer Vorreiter geworden. Was ist denn schon eine Reduktion der Treibhausgase um 20 Prozent, gemessen am Stand von 1990? Erst danach kam es zur Deindustrialisierung Osteuropas; um die damit einhergehende “Einsparung” von CO2 auf den Wert zu steigern, den die EU jetzt nennt, muss sie nicht sensationell viel tun. Auch sollte bekannt sein, dass sie schon häufig “Ziele” proklamiert hat, die nur so lange galten, bis sie hätten umgesetzt werden müssen. Von Michael Jäger.

(mehr...)
02. März 2007 | Ökologie
Energiesparen als Konjunkturmotor

Nach dem Weltklimabericht: Kfz-Steuer, Glühbirnen und andere Absichtserklärungen - es trifft immer nur die Kunden. Von Michael Jäger.

(mehr...)
17. Februar 2007 | Ökologie
Grenzwertige Freiheit

Streit um Schadstoffe: Das Autoproblem meldet sich zurück. Von Michael Jäger.

(mehr...)
04. Februar 2007 | Ökologie
Dauerfrost zwischen Berlin und Brüssel

Schadstoffgrenzen: Regierung und Industrie wehren sich gegen Vorgaben der EU-Kommission. Von Michael Jäger.

(mehr...)
19. November 2006 | Ökologie
Zweite Halbzeit

Insider: In “Peak Oil” fragt der britische Geologe Jeremy Leggett, ob ein Börsencrash den ökologischen Umbau herbeizwingen kann. Von Michael Jäger.

(mehr...)
03. November 2006 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Kriegsdienstverweigerung heute: Freikaufen und bestechen

Eine neue Studie zeigt, warum in reichen Staaten mit Interventionsarmeen die Friedenssteuer eingeführt werden müsste. Von Michael Jäger.

(mehr...)
24. Oktober 2006 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Fordern und Lügen

Neue Unterschicht: Laut einer aktuellen Studie leben acht Prozent der Bevölkerung in prekären Verhältnissen. Die SPD heuchelt Erstaunen. Von Michael Jäger.

(mehr...)
14. August 2006 | Ökologie
Heißes Erwachen

Juli und die Klimakatastrophe: Die Ausflüchte der Regierungen taugen nichts. Von Michael Jäger.

(mehr...)
08. Juni 2006 | Ökologie
Aus dem Mustopf

Emissionshandel: Warum die Strompreise steigen und was die Bundesregierung dagegen tut. Von Michael Jäger.

(mehr...)
30. Mai 2006 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Ideale - Hugo Chávez ehrt den Befreiungstheologen Franz J. Hinkelammert

Wie eine fortschrittliche Regierung die Dinge auf vielerlei Art voranbringen kann, zeigt Venezuela. Dort wird jetzt zum ersten Mal der neu gestiftete Premio Libertador ("Befreierpreis") verliehen, eine mit 150.000 Dollar dotierte Auszeichnung kritischen Denkens. Erster Preisträger ist der 1931 im Münsterland geborene Ökonom und Befreiungstheologe Franz J. Hinkelammert. Dieser Mann und sein Werk verdienen es wahrlich, bekannter zu werden. Von Michael Jäger.

(mehr...)
04. März 2006 | Ökologie
Schnapsauto und Atomkraft Dass die Ölvorkommen in wenigen Jahrzehnten erschöpft sein werden, ist längst bekannt. Um so erbitterter ringen die Großmächte um den vorhandenen Rest, die Beherrschung der wichtigsten Felder. So antwortet Politik auf Prognosen. Doch sie muss auch aufs aktuelle Marktgeschehen reagieren. Während man sich vorausschauend ums Restöl schlägt, steigt heute schon der Ölpreis drastisch an, weil die Förderung immer kostspieliger wird. Folglich kann die Frage nach Ersatzgütern nicht mehr aufgeschoben werden. Überall auf der Welt ist die Politik mit ihr beschäftigt. Von Michael Jäger. (mehr...)
27. Januar 2006 | Flucht, Migration und Asyl
Der Fragebogen Ein “Gesprächsleitfaden”, der das Gespräch der Kulturen verhindert und abbricht, dient seit Jahresbeginn baden-württembergischen Behörden zur Kontrolle der inneren Haltung muslimischer Einbürgerungswilliger. Was in Baden-Württemberg praktiziert wird, hat vorige Woche die Billigung der Unionsfraktion im Bundestag gefunden, zeugt also vom Ungeist einer ganzen “Volkspartei”. Die Union rüttelt am Einbürgerungsrecht und behindert den Integrationsprozess der Muslime. Von Michael Jäger. (mehr...)
23. September 2005 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Sollen sie doch beide verschwinden! Ende der Großen Koalition: Merkel und Schröder haben lange genug gemeinsam regiert - nun sind sie abgewählt. Die Grünen könnten sich jetzt als Zünglein an der Waage fühlen. Von Michael Jäger. (mehr...)
17. September 2005 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Merkels Kirch-Hof Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Politik bleibt unverändert, aber man wird sie besser verstehen. Von Michael Jäger. (mehr...)
03. September 2005 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Wer “mehr” will, will weniger Ein Wirtschaftssystem, das Einige immer reicher macht, während für immer mehr Andere “keine Arbeit da ist”, ist auf Dauer untragbar. Was nützt uns das System, wenn es kein System für alle ist? Man sagt, seine beklagenswerten Schattenseiten hingen mit “der Globalisierung” zusammen. Was nützt uns eine Globalisierung, in der tagtäglich Zigtausende verhungern und ein ganzer Kontinent - Afrika - nicht mithalten kann? Solche Zustände hat es in der Welt nicht gegeben, bevor sie kapitalistisch kolonialisiert wurde. Warum aber ist es so schwer, über den Kapitalismus hinaus zu denken? Von Michael Jäger. (mehr...)
24. Juli 2005 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Links holt auf Es wird einen kurzen Wahlkampf geben. Die Kürze schadet nicht, denn die Wähler kennen die Angebote der Parteien. Um das Wesentliche zu erfassen, müssen sie nicht Zeile für Zeile die Wahlmanifeste studieren. Aber wie die Wahlen ausgehen, ist so klar noch nicht. Überraschungen sind möglich. Am Ende des kurzen oder langen Wahlkampfs gibt es vielleicht lange Gesichter. Von Michael Jäger. (mehr...)
11. Juli 2005 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Merkels vielsagender Versprecher Politik aus einem Guss: Einen wirklichen Richtungswahlkampf zwischen den Volksparteien wird es nicht geben. Von Michael Jäger. (mehr...)
15. Juni 2005 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Das große Los Sozial ist, was Arbeit schafft, sagt die Union: Der Wahlkampf wird Gelegenheit bieten, den Neoliberalismus grundsätzlich anzugreifen. Von Michael Jäger. (mehr...)
25. Mai 2005 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Angst essen Seele auf Die besserverdienenden Anleger, die sich zu Fonds zusammenschließen, haben berechtigte Angst vor der Altersarmut und um ihre Kinder. Deshalb wollen sie rasch Bargeld auf die Kralle. Nur wird Geld wenig nützen, das mit dem Absturz des Wirtschaftskreislaufs erkauft ist. Auch das Kapital lebt eben nur, weil es eine Seele hat. Die ist so wenig unsterblich wie andere Seelen. In den Rücktritten an der Spitze der Börsen-AG spiegelt sich praktische Kritik des Kapitals an sich selber. Von Michael Jäger. (mehr...)
10. April 2005 | Ökologie
Feinstaub: Blauer Dunst in großen Städten Die Autoindustrie hatte viel Zeitsich dem gesetzgeberischen Trend anzupassen. Da das Rußproblem überwiegend bei Dieselfahrzeugen entsteht, hätte der wichtigste Lösungsweg darin bestanden, solchen Fahrzeugen Rußfilter einzubauen. Die entsprechende Technik gilt als ausgereift. Geschehen ist aber noch nichts. Die Politik hätte es vorschreiben können, sie tat es nicht. Jetzt aber schlägt die Richtlinie Wellen. Sie ist auf ihre Art ein politisches Meisterstück, vor allem durch die Regel der 35 Tage. Von Michael Jäger. (mehr...)
10. Februar 2005 | Ökologie
Peak-Oil: Oben auf der Glocke Die Weltökonomie wird sich gravierend verändern, weil die Ölvorräte zur Neige gehen. Seltsam wenig erfährt man öffentlich über das “Peak Oil”-Problem, die Frage des Ölförderungs-Höhepunkts. Das ist “Peak Oil”: Die Förderung aller konventionellen Felder verläuft wie eine Glockenkurve. Wenn man oben auf der Glocke angekommen ist, verlangsamt und verteuert sich der Abbau. Folglich muss auch auf unkonventionelles Öl zurückgegriffen werden, wodurch der Ölpreis noch weiter steigt. Und das von Jahr zu Jahr immer mehr. Von Michael Jäger. (mehr...)
18. Dezember 2004 | Ökologie
Jenseits von Kyoto Der Gang der ökologischen Dinge wirft die Frage nach der politischen Form auf, in der das Ökologieproblem bisher bearbeitet wird. Sie ist offenbar unangemessen, und man muss die Gründe analysieren. Die Älteren erinnern sich noch an die Beschwörung der ökologischen Katastrophe in den siebziger und achtziger Jahren. Viele warnten: Wir haben noch zehn, 20, 30 Jahre für Gegenmaßnahmen. Nun ist die Zeit ungenutzt verstrichen, und die Katastrophe steht vor den Haustüren. Nur eine radikale Bewegung hilft weiter. Von Michael Jäger. (mehr...)
20. Oktober 2004 | Internationales, Militär und Krieg
Rumsfelds Pirouetten Saddam und Al Qauida: Die Kriegslügen der US-Regierung haben Tradition. Dass der Vietnamkrieg mit einer Lüge begann, ist vielen vielleicht noch in Erinnerung. Für den Vergleich mit heutigen Kriegslügen ist eine andere US-Intervention noch aussagekräftiger: Die Besetzung des souveränen Inselstaats Grenada durch US-Militär im Herbst 1983 hatte einen sehr ähnlichen Grund wie jüngst der Irak-Krieg: Der Premierminister der Insel sollte gestürzt werden. Man behauptete, er habe die Stationierung kubanischer, gegen die USA gerichteter Waffen zugelassen. Von Michael Jäger. (mehr...)
24. Juli 2004 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
Das Geständnis HARTZ IV: Viele werden am 1. Januar begreifen, dass man sie in Sozialhilfeempfänger verwandelt hat. Von Michael Jäger. (mehr...)
06. Februar 2004 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Was wir zu tun haben ist nach der Rede von Arundhati Roy jetzt klarer Das Ermutigende der Rede, die Arundhati Roy auf dem Weltsozialforum hielt, ging in einem störrischen Gerede fast unter. Ob man sich denn etwa mit dem gewaltsamen irakischen Widerstand solidarisieren oder gar an ihm teilnehmen solle? Dabei hatte sie klar unterschieden: Es geht um unseren Widerstand; den der Iraker haben wir nicht zu bewerten. Was wir zu tun haben, ist jetzt klarer, meint Michael Jäger. (mehr...)
03. Februar 2004 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Orte des Widerstands: Gegen einen Gegner, der überall und nirgends wäre, könnte kein Kampf erfolgreich sein Die globalisierungskritische Bewegung konnte jahrelang wachsen und gedeihen, indem sie zu den Treffen der globalen Wirtschaftseliten und ihrer politischen Repräsentanten anreiste und Gegenveranstaltungen organisierte. Diese Phase ist vorbei, denn die Mächtigen haben sich vom Schrecken über den Widerstand erholt. Demonstrieren ist nicht genug: Es muss vor den wirklichen Mauern der Macht geschehen. Ein Kommentar von Michael Jäger. (mehr...)