Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de

Suchergebnisse

 

Ihre Suche nach "Gewaltfreie Aktion Großengstingen" ergab 13 Treffer

21. Oktober 2020 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Thomas Felder: “Von Wegen, die nicht amtlich ausgeschildert sind”

In einem Vortrag bei der 8.Tagung des Lebenshauses Schwäbische Alb "’We shall overcome!’. Gewaltfrei für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht" am 17.10.2020 in Gammertingen ließ Thomas Felder die Anwesenden zunächst teilhaben an eigenen Schlüsselerlebnissen, die ihn noch heute motivieren, sich zu engagieren. Es waren dann zumeist regionale Bezüge, die ihn drängten, sich einzumischen, wie z.B. die atomaren Kurzstreckenraketen bei Großengstingen, der Truppenübungsplatz Münsingen, das Schicksal der in KZs ermordeten jüdischen Bevölkerung von Buttenhausen und vieles andere mehr. In seinem Beitrag mit dem Titel "Von Wegen, die nicht amtlich ausgeschildert sind" vermittelte er anschaulich, wie es ihm dabei immer wieder gelungen sei, seine musikalischen und künstlerischen Ambitionen mit dem jeweiligen politischen Anliegen zu verbinden.

(mehr...)
22. Dezember 2018 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Michael Schmid: “Wir sollten uns einmischen, um die Atomkriegsdrohungen zu bekämpfen”

Im Einleitungsartikel des neuen Lebenshaus-Rundbrief Nr. 99 erinnert Michael Schmid angesichts der von Trump angekündigten Kündigung des INF-Vertrags an die Friedensbewegung der 80er Jahre und das Zustandekommen sowie die Bedeutung dieses Abrüstungsvertrages für landgestützte atomare Mittelstreckensysteme. Er ist der festen Überzeugung, dass die Aktionen der Friedensbewegung schließlich zum Zustandekommen des INF-Vertrags wesentlich beigetragen haben. Ein solch zivilgesellschaftliches Einmischen sieht er auch heute angesichts des sich in vollem Gange befindlichen atomaren Rüstungswettlaufs und dem Risiko für einen Atomkrieg als dringend erforderlich an.

(mehr...)
01. August 2012 | News
Meilenstein in der Geschichte der Friedensbewegung: Einwöchige Sitzblockade vor dem Atomwaffenlager in Großengstingen im Sommer 1982

Vor genau 30 Jahren fand bei Großengstingen auf der Schwäbischen Alb eine gewaltfreie Aktion statt, die großes Aufsehen erregt hat. Vom 1. bis 8. August 1982 wurde unter dem Motto "Schwerter zu Pflugscharen" eine Woche lang das dortige Atomwaffenlager blockiert. Rund 750 Menschen beteiligten sich an dieser gewaltfreien Aktion, mehrere hundert von ihnen bekamen Strafbefehle, jahrelang folgten Gerichtsprozesse. Auf der Lebenshaus-Website wird ausführlich an diese Aktion erinnert, die einen Meilenstein in der Geschichte der bundesdeutschen Friedensbewegung dargestellt hat.

(mehr...)
06. August 2007 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
25 Jahre: “Schwerter zu Pflugscharen” - Einwöchige Sitzblockade vor dem Atomwaffenlager in Großengstingen im Sommer 1982

Für großes Aufsehen hatte sie damals gesorgt, die gewaltfreie Aktion, die vor 25 Jahren bei Großengstingen auf der Schwäbischen Alb stattfand. Vom 1. bis 8. August 1982 wurde unter dem Motto "Schwerter zu Pflugscharen" eine Woche lang das dortige Atomwaffenlager blockiert, in dem sich damals sechs Atomsprengköpfe für Lance-Kurzstreckenraketen befanden, jeder mit der doppelten Sprengkraft der Hiroshima-Bombe ausgestattet. Rund 750 Menschen beteiligten sich an dieser gewaltlosen Aktion, mehrere hundert von ihnen bekamen Strafbefehle, jahrelang folgten Gerichtsprozesse. Anlässlich der runden Jahreszahl dieser Blockade soll an diese gewaltfreie Aktion erinnert werden. Von Michael Schmid.

(mehr...)
25. Juli 2007 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Links (mehr...)
25. Juli 2007 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Wie es in Großengstingen weiterging (mehr...)
25. Juli 2007 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Das juristische Nachspiel (mehr...)
25. Juli 2007 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Fazit der Aktion (mehr...)
25. Juli 2007 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Die Blockadeaktion (mehr...)
25. Juli 2007 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Vorbereitung der Blockadeaktion im Sommer 1982 (mehr...)
25. Juli 2007 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Eberhard-Finckh-Kaserne, Atomwaffenlager und Lance-Kurzstreckenraketen (mehr...)
25. Juli 2007 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Vorgeschichte (mehr...)
25. Juni 2007 | News
Dokumentation geplant: Großblockade des Atomwaffenlagers Großengstingen vor 25 Jahren

Im Sommer 1982 wurde das Atomwaffenlager bei Großengstingen, in dem sich sechs Atomsprengköpfe mit der je doppelten Sprengkraft der Hiroshima-Bombe befanden, eine Woche lang "blockiert". Diese Aktion war ein Meilenstein in der Geschichte der Friedensbewegung in der Bundesrepublik. Wir wollen den 25. Jahrestag dazu nutzen, um die Geschichte in unserer Lebenshaus-Website aufzuarbeiten und zu dokumentieren.

(mehr...)