Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

News

22. August 2013

Anmeldungen für Tagung: "We shall overcome!" gut angelaufen

Für die von Lebenshaus Schwäbische Alb am 19. Oktober 2013 geplante Tagung "'We shall overcome!' Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht" sind bereits eine Reihe von Anmeldungen eingegangen. Der Anmeldeschluss ist zwar erst am 4. Oktober, aber wir bitten um frühzeitige Anmeldungen, damit ein Platz gesichert ist.

Diese Veranstaltung bzw. das gesamte Wochenende 19./20. Oktober soll einer der Höhepunkte anlässlich des 20-jährigen Lebenshaus-Jubiläums werden. (mehr...)


03. August 2013

Hiroshima- und Nagasaki-Tag 2013

68 Jahre nach den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki lagern noch immer über 20.000 Atomsprengköpfe auf unserem Planeten mit einer Zerstörungsgewalt, die 900.000 Mal so groß ist wie die Hiroshima-Bombe. Statt dieses Teufelszeug endlich zu beseitigen, wird bei allen Atomwaffenstaaten modernisiert. Auf der Lebenshaus-Website finden sich zahlreiche Texte zu Hiroshima/Nagasaki, Berichte von Überlebenden der Atombombenabwürfe und zur aktuellen Situation bei den Atomwaffen. (mehr...)


31. Juli 2013

Lebenshaus im neuen FORUM PAZIFISMUS

In der neuen Ausgabe von FORUM PAZIFISMUS. Zeitschrift für Theorie und Praxis der Gewaltfreiheit ist ein ausführlicher Artikel mit dem Titel "Ein ‚Leuchtturmprojekt' in der Provinz: Das Lebenshaus Schwäbische Alb" veröffentlicht. Michael Schmid berichtet darin über Entstehung, Hintergründe und Erfahrungen von einigen Jahrzehnten Engagement für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie in einer der politisch-kulturell konservativsten Regionen Deutschlands. Ansonsten ist der Schwerpunkt dieser Ausgabe II/2013 eine Auseinandersetzung mit (Partei-) Politik und Bundestagswahlen. (mehr...)


20. Juni 2013

20. Juni 1993 - 20. Juni 2013: Lebenshaus Schwäbische Alb hat 20. Geburtstag

Genau heute vor 20 Jahren wurde der Verein Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie von 30 Menschen in Gammertingen gegründet. Die Kleinstadt bildet den nördlichsten Zipfel des baden-württembergischen Landkreises Sigmaringen, der sich von den Höhen der Schwäbischen Alb bis weit hinein nach Oberschwaben und in das Bodenseegebiet erstreckt. Politisch-kulturell ist es eine der konservativsten Regionen Deutschlands. Die Gegend ist relativ dünn besiedelt, das Militär steht dort mit derzeit immer noch vier Bundeswehrstandorten hoch im Kurs. Warum also ausgerechnet dort ein solcher Verein? (mehr...)


14. Juni 2013

Konzert von Thomas Felder zu Lebenshaus-Jubiläum

Thomas Felder, "Inbegriff eines schwäbischen Dichtersängers" (Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt), strahlt eine künstlerische Kraft aus, deren Faszination sich kaum jemand entziehen kann. Mit seiner einfühlsamen Musik, gespielt auf sieben Instrumenten, und seiner Poesie über verschiedene Schattierungen des Lebens, drückt er in einer Weise aus, die im Herzen trifft. Sein Witz und seine Ironie bringen zum Lachen, seine Ernsthaftigkeit zum Nachdenken. Am 15. Juni 2013 gibt er anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von Lebenshaus Schwäbische Alb ein Konzert in Gammertingen. (mehr...)


11. Juni 2013

Grußworte und Zuschriften zum 20-jährigen Lebenshaus-Jubiläum

Am 20. Juni 2013 wird der Verein Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie 20 Jahre alt. Anlässlich dieses runden Geburtstags haben uns viele Zuschriften und Grußworte erreicht. Wir fühlen uns sehr geehrt durch das, was aus ganz unterschiedlicher Sicht über uns geschrieben wird. Wir dokumentieren eine Auswahl von Zuschriften. (mehr...)


06. Juni 2013

"Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie" feiert sein 20-jähriges Jubiläum.

Am 20. Juni 1993 wurde der Verein "Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V." in Gammertingen (Landkreis Sigmaringen) gegründet. Dieses 20-jährige Jubiläum wollen wir gerne gemeinsam mit unseren Mitgliedern, Freundinnen und Freunden sowie Förderern aus nah und fern feiern. Herzlich einladen möchten wir insbesondere zu zwei Veranstaltungen, zu unserer Jubiläumsfeier am 15. Juni und zur Tagung "We shall overcome!" am 19. Oktober. (mehr...)


06. Juni 2013

Lebenshaus-Rundbrief: Sonderausgabe zum 20-jährigen Jubiläum erschienen

Aktuell erschienen ist der Lebenshaus-Rundbrief Nr. 77. Den Schwerpunkt bildet das 20-jährige Bestehen unseres Vereins Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie. Unter anderem veröffentlichen wir eine Auswahl von Zuschriften, die uns erreicht haben. Wir fühlen uns sehr geehrt durch das, was aus ganz unterschiedlicher Sicht über Lebenshaus Schwäbische Alb geschrieben wird. (mehr...)


10. April 2013

Bei Vorbereitung von Herbsttagung zu Gewaltfreiheit gibt es gute Resonanz

"Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie" feiert 2013 sein 20-jähriges Jubiläum. Einer der Höhepunkte dieses Jahres soll die Tagung: "'We shall overcome!' Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht" im Oktober in Gammertingen (Landkreis Sigmaringen) werden, die derzeit vorbereitet wird. Die bisherige Resonanz lässt auf eine gute und interessante Veranstaltung hoffen. (mehr...)


26. März 2013

Unsere Wünsche zum 20. Geburtstag des Lebenshauses

Lebenshaus Schwäbische Alb wurde am 20. Juni 1993 gegründet. Vor 20 Jahren hätte nicht jeder darauf gewettet, dass es uns nach so langer Zeit noch geben würde. Sei es, weil wir zu anspruchsvolle Ziele hatten (die wir immer noch haben). Sei es, weil wir angesichts des zu erwartenden Gegenwindes in einer so konservativen und militärgeprägten Region - der sich manches Mal zu einem regelrechten Orkan auswuchs - aufgeben würden. Sei es, dass wir angesichts des allgemeinen Zustands in unserer Welt resignieren würden. Aber die Geschichte zeigt, dass alles das nicht eingetreten ist und wir uns weiter einmischen können und werden. (mehr...)