Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

News

27. März 2009

Nein zum Krieg! Nein zur NATO!

Am 3. und 4. April 2009 will die NATO auf Einladung der deutschen Kanzlerin und des französischen Präsidenten in Kehl, Baden-Baden und Straßburg feierlich den 60. Jahrestag der Gründung des Militärbündnisses begehen. Als Lebenshaus Schwäbische Alb rufen wir zur Teilnahme an den verschiedenen Aktionen auf, die anlässlich des Gipfeltreffens gegen die aggressive Militär- und Nuklearpolitik der NATO und für unsere Vision einer gerechten Welt ohne Krieg geplant sind. (mehr...)


21. Oktober 2008

15 Jahre aktiv für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie: Lebenshaus Schwäbische Alb feiert Jubiläum

Vor 15 Jahren haben wir unseren Verein Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. in Gammertingen (Kreis Sigmaringen) gegründet. Am 25. Oktober wird dieses 15-jährige Jubiläum gefeiert. Aus diesem Anlass findet ein Konzert mit dem schwäbischen Liedermacher Thomas Felder statt. Bereits nachmittags ab 15 Uhr sind unsere Mitglieder, Freundinnen und Freunde ins Lebenshaus eingeladen. Dort wird die Feier des Jubiläums verbunden mit einer Besichtigung des energetisch neu sanierten Gebäude. (mehr...)


08. Oktober 2008

25 Jahre Menschenkette Stuttgart - Neu-Ulm

Vor 25 Jahren fanden die größten Friedensdemonstrationen statt, die es jemals in der Bundesrepublik Deutschland gab. Dabei stellt die 108 Kilometer lange Menschenkette zwischen Stuttgart und Neu-Ulm mit 400.000 TeilnehmerInnen am 22. Oktober 1983 eine besonders herausragende Aktion dar. Als Lebenshaus Schwäbische Alb würdigen wir das Großereignis Menschenkette zwischen Stuttgart und Neu-Ulm in einem Interview mit dem "Erfinder" dieser Aktion, mit unserem langjährigen Mitglied Ulli Thiel aus Karlsruhe. (mehr...)


10. August 2008

Unterstützung gesucht: Ökologische Umgestaltung von Lebenshaus-Gebäude

Angesichts des zunehmenden Klimawandels und vor dem Hintergrund knapper werdender Ölvorräte haben wir die weitere ökologische Umgestaltung des vereinseigenen Lebenshauses in Gammertingen vorgenommen. Dieses Gebäude dient vor allem dem Mitleben von Menschen in Krisen- und Übergangssituationen in einer Hausgemeinschaft. Geplant sind für die kommenden Wochen u.a. die Dämmung von Außenwänden, der Austausch der Ölheizung gegen eine Pelletheizung sowie die Installation von Sonnenkollektoren zur Heizungsunterstützung. (mehr...)


20. Juni 2008

Jubiläum: Lebenshaus vor 15 Jahren gegründet

Vor genau 15 Jahren, am 20. Juni 1993, wurde der Verein Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. in Gammertingen (Kreis Sigmaringen) gegründet. In diesen 15 Jahren haben wir uns auf vielfältige Weise engagiert. Und wir haben noch vieles vor. Deshalb bitten wir anlässlich des erfreulichen Anlasses unseres 15jährigen Jubiläums um Ihre/Deine Unterstützung. (mehr...)


12. Juni 2008

30 Jahre: "Frieden schaffen ohne Waffen"

Das heute weithin bekannte Motto "Frieden schaffen ohne Waffen" ist am 12. Juni 1978 entstanden, also vor genau 30 Jahren. Es stammt vom langjährigen Mitglied des Lebenshauses Ulli Thiel, der als damaliger Geschäftsführer des baden- württembergischen Landesverbandes der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) diesen Slogan ins Leben gerufen hat. Und vor 25 Jahren hatte er die Idee zu der Menschenkette. Mehr dazu in einem Interview mit Ulli Thiel. (mehr...)


04. April 2008

Vor 40 Jahren ermordet: Martin Luther King, Kämpfer für Gewaltfreiheit

Am 4. April 1968 wurde der US-amerikanische Bürgerrechtler Martin Luther King in Memphis/Tennessee ermordet. Bekannt geworden ist King zunächst als Führer der Bürgerrechtsbewegung, die sich entschieden gegen die Rassentrennung einsetzte. In den letzten Jahren seines Lebens kam noch der Einsatz gegen den Vietnam-Krieg sowie für eine Überwindung der Armut dazu. Von King gäbe es auch 40 Jahre nach seiner Ermordung noch viel zu lernen. Auf der Lebenshaus-Website finden sich zahlreiche Reden von King sowie viele Artikel, in denen sein Leben bzw. einzelne Aspekte gewürdigt werden. (mehr...)


22. März 2008

Lebenshaus-Website: Informationen zu aktuellen und historischen Ostermärschen

Die Ostermärsche haben eine lange Geschichte. Vor 50 Jahren fand der erste Ostermarsch in Großbritannien statt. Auch in Deutschland ist eine Ostermarsch-Bewegung entstanden. Die heutigen Ostermärsche knüpfen also an eine sehr lebendige Tradition an. Wir berichten sowohl über die aktuelle als auch die historische Ostermarschbewegung. Ausführlich wird auch an einen dreitägigen Ostermarsch zu den Atomraketenstellungen Inneringen und Großengstingen vor genau 25 Jahren dargestellt. (mehr...)


30. Januar 2008

Vor 60 Jahren ermordet - Texte zu Gandhi auf der Lebenshaus-Website

Am 30. Januar 1948 wurde Mohandas Karamchand Gandhi (geb. 1869) durch einen fundamentalistischen Hindu-Nationalisten ermordet. Unter seiner Führung hatten sich Millionen von Menschen am Freiheitskampf gegen die britische Kolonialherrschaft beteiligt - und der größten Befreiungsbewegung des 20. Jahrhunderts gelang es, ohne Gewaltanwendung das koloniale Joch abzuschütteln. Auf der Lebenshaus-Website findet sich eine Reihe von Texten, in denen Leben und Lehre einer der bedeutendsten Personen des vergangenen Jahrhunderts gewürdigt und der Frage nachgegangen wird, was von Gandhis Erbe bleibt. (mehr...)


08. Dezember 2007

Solidarität mit brasilianischem Bischof Luiz Cappio im Hungerstreik

Der brasilianische Bischof Dom Luiz Flávio Cappio hat am 27.11.2007 seinen 2005 unterbrochenen Hungerstreik als Zeichen des Protestes gegen die Zerstörung des Rio São Francisco und das Flussumleitungsprojekt wieder aufgeommen. Er will sein Fasten und Beten erst dann beenden, wenn das Militär von der Baustelle der beiden Kanäle abgezogen und das Projekt der Flussableitung endgültig gestoppt wird. Lebenshaus Schwäbische Alb solidarisiert sich mit Bischof Cappio und berichtet über seine vorbildliche gewaltfreie Aktion. (mehr...)