Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

100. Todestag des engagierten Pfarrers und Pazifisten Otto Umfrid (1857 - 1920)

Otto Umfrid war zu Beginn des letzten Jahrhunderts ein im In- und Ausland renommierter Pazifist und im Jahr 1914 sogar für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Der 1857 im württembergischen Nürtingen geborene evangelische Pfarrer widersetzte sich dem damaligen geistigen Klima der Aufrüstung vor dem Ersten Weltkrieg. Nach seinem Eintritt in die Deutsche Friedensgesellschaft (DFG) ist Umfrid zum stärksten Motor dieser 1892 von Alfred Fried und Bertha von Suttner gegründeten Organisation geworden. Durch seine Vortragsreisen gründeten sich fast 20 Ortsgruppen im damaligen Württemberg. Umfrid war 20 Jahre lang Vizepräsident der DFG.

Wir würdigen diesen als "Friedenshetzer" verspotteten und verachteten, engagiert für Frieden und Gerechtigkeit kämpfenden Mann anlässlich seines 100. Todestages am 23. Mai 2020 mit einigen aktuellen Artikeln auf der Lebenshaus-Website.

 

Weblinks:

Veröffentlicht am

25. Mai 2020

Artikel ausdrucken