Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Neu: Lebenshaus-Rundbrief Nr. 106

Anlässlich der 75. Jahrestage der Atombombenangriffe auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki bilden diese sowie ein Blick auf die gegenwärtige Bedrohung durch Atomwaffen einen Schwerpunkt des neuen Lebenshaus-Rundbriefs Nr. 106. Unter anderem im Einleitungsartikel geht Michael Schmid auf die Hintergründe und Wirkungen der damaligen Verbrechen vom August 1945 durch die US-Regierung ein. Weiter weist er auf die äußerst brisante aktuelle Lage mit Atomwaffen hin und betont aber ebenfalls, ein Hoffnungszeichen sei der Vertrag der Vereinten Nationen zu einem Atomwaffenverbot. In weiteren Artikeln geht es um Aktivitäten des Lebenshauses im Bündnis mit anderen zu den 75. Gedenktagen von Hiroshima und Nagasaki, u.a. mit einer sehr gut besuchten Mahnwache und der Veröffentlichung eines Aufrufs, der mit zahlreichen unterstützenden Menschen in regionalen Amtsblättern und zwei Tageszeitungen veröffentlicht werden konnte. "Ich schwöre, bis zu meinem letzten Atemzug, mein Leben der nuklearen Abrüstung zu widmen", so lautet die Überschrift eines ebenfalls abgedruckten Briefs von Setsuko Thurlow, die als 13-jähriges Schulmädchen das Atombombenverbrechen auf Hiroshima überlebt hat. In einem weiteren Artikel schreibt Katrin Warnatzsch über Erfahrungen und Erlebnisse, die sie in der Begleitung von Menschen macht, die aus Afghanistan geflüchtet sind. "Vom Lassen der Gewalt" heißt der Titel eines Buches mit Texten von Ullrich Hahn, das im Rundbrief besprochen und dessen Lektüre empfohlen wird.

Wir hoffen, der neue Lebenshaus-Rundbrief stößt auf Ihr/Dein Interesse. Er kann hier heruntergeladen werden:

Rundbrief 106 (Sept. 2020 - 751 KB)

Artikel auf der Website aus Rundbrief 106:

Als Beilage wurde dem Rundbrief der Einladungsflyer zu unserer 8. Tagung "’We shall overcome!’ Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht" beigefügt, die wir für 17./18.10.2020 planen. Es freut uns, dass wir mit Thomas Felder, Renate Wanie und Hans-Hartwig Lützow drei seit Jahrzehnten engagierte Menschen gewinnen konnten, die über ihre persönlichen Erfahrungen berichten werden. Abends steht ein Konzert mit dem schwäbischen Liedermacher Thomas Felder auf dem Programm und für den Sonntag eine Wanderung auf der Schwäbische Alb. Natürlich hoffen wir sehr, dass uns die Corona-Krise keinen Strich durch die Rechnung machen wird.

Lebenshaus Schwäbische Alb: Bitte um weitere Unterstützung

Bei unserem politisch unabhängigen Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und Erhalt unserer natürlichen Mitwelt sind wir auf Ihre und Eure Unterstützung und Solidarität angewiesen. Während unsere Einnahmen in den vergangenen Jahren zu diesem Zeitpunkt im Jahr (Mitte August) die Ausgaben deutlich übertroffen haben, ist es leider dieses Jahr anders herum und wir befinden uns derzeit im Minus von rund 3.200 €. Wir freuen uns über jede Unterstützung, gerne mit einer Einzelspende oder gar einer regelmäßigen Spende oder Fördermitgliedschaft.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die die Arbeit des Lebenshauses möglich machen!

Siehe ebenfalls:

Möglichkeiten der Unterstützung

Solidarfonds "Grundeinkommen Friedensarbeit"

Rückmeldeformular zur Förderung des Solidarfonds "Grundeinkommen Friedensarbeit"

Spendenkonto

Lebenshaus Schwäbische Alb e.V.
Bank:       GLS Bank eG
IBAN:       DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC:         GENODEM1GLS

Der Verein Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. ist durch das Finanzamt Sigmaringen als gemeinnützig und mildtätig anerkannt (aktueller Bescheid vom 25.10.2018). Spenden und Mitgliedsbeiträge sind daher steuerabzugsfähig. Ab 25 € werden automatisch Spendenbescheinigungen zugestellt, für niedrigere Beträge auf Anforderung (bitte bei Erstspenden Anschrift wegen Spendenbescheinigung angeben).

Veröffentlicht am

06. September 2020

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von