Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS
 

Ressourcen

28. Februar 2005

Oilfinger Bush und das Ölimperium

Wenn die Amerikaner wählen, dann nicht nur den US-Präsidenten, sondern das Oberhaupt des Planeten Erde. Die Erde ist also eine Geisel des US-amerikanischen Wählervolkes, des Machtkomplexes von Wallstreet, Medien, neokonservativen think tanks, der kalifornisch-texanischen Ölindustrie und eines fundamentalistischen Präsidenten, der in multilateraler, vielfältiger Welt eine Politik des Unilateralismus verfolgt. Kaum jemand lacht, wenn Bush in seiner Antrittsrede im Januar 2005 ankündigt, die Freiheit in alle Welt zu tragen und Terror und Schurkenstaaten auszulöschen. Von Elmar Altvater. (mehr...)


10. Februar 2005

Peak-Oil: Oben auf der Glocke

Die Weltökonomie wird sich gravierend verändern, weil die Ölvorräte zur Neige gehen. Seltsam wenig erfährt man öffentlich über das “Peak Oil”-Problem, die Frage des Ölförderungs-Höhepunkts. Das ist “Peak Oil”: Die Förderung aller konventionellen Felder verläuft wie eine Glockenkurve. Wenn man oben auf der Glocke angekommen ist, verlangsamt und verteuert sich der Abbau. Folglich muss auch auf unkonventionelles Öl zurückgegriffen werden, wodurch der Ölpreis noch weiter steigt. Und das von Jahr zu Jahr immer mehr. Von Michael Jäger. (mehr...)


10. Oktober 2004

Umweltdaten Deutschland Online 2004

Mit den Umweltdaten Deutschland Online 2004 veröffentlicht das Umweltbundesamt eine breite Palette an Umweltfakten und Daten. Weit über 100 aktualisierte Beiträge warten auf interessierte Besucherinnen und Besucher. Es gibt eine eine Vielzahl von Tabellen und Grafiken zu verschiedenen Umweltthemen; diese reichen von A wie Abwasserbehandlung bis zu Z wie Zielsetzungen der Klima-Rahmenkonvention. (mehr...)


15. September 2004

Strom und Wasser sparen lohnt sich. Faltblatt bringt Orientierung

Ein niedriger Strom- oder Wasserverbrauch bei Haushaltsgeräten verursacht weniger Betriebskosten und entlastet die Umwelt. Ein neues Faltblatt des Bundes der Energieverbraucher bringt VerbraucherInnen Orientierung beim Kauf sparsamer Hausgeräte. Dort sind die jeweils sparsamsten Geräte aufgeführt. (mehr...)


31. Mai 2004

Deutsche verpulvern noch zu viel Energie. Studie zu Energieverbrauch von Haushalten und Gewerbe

Wie hoch ist der Energieverbrauch in deutschen Haushalten, im Gewerbe und in öffentlichen Einrichtungen tatsächlich und wodurch wird er beeinflusst? Diesen Fragen ging eine Studie unter Federführung des Fraunhofer-Instituts für Systemtechnik und Innovationsforschung in Karlsruhe nach. Danach haben die immer wieder verschärften Wärmeschutzanforderungen im Lauf der letzten 25 Jahre erhebliche Heizenergieeinsparungen gebracht, aber bei weitem nicht so viel wie erwartet. Es mangelt an der Bauausführung, aber auch am sparsamen Verhalten der Bewohner. (mehr...)


10. Mai 2004

Der rohe Konfliktstoff

“Kein Blut für Öl”, skandierten Gegner des Golf-Kriegs schon 1991. Und doch wird die Liste der Konflikte, die um die Verteilung des Schwarzen Goldes geführt werden, immer länger. Von Karl Grobe. (mehr...)


09. Mai 2004

Nachhaltiges Waschen schützt Umwelt, Gesundheit - und spart Geld

Waschen bedeutet auch Umweltbelastung durch Verbrauch von Chemikalien, Energie und Wasser. Es gibt jedoch viele Möglichkeiten, die Umwelt und Gesundheit durch das eigene Waschverhalten weniger stark zu belasten. Der erste bundesweite Aktionstag für Nachhaltiges Waschen soll den Verbraucherinnen und Verbrauchern bewusst machen, dass sie beim Waschen die Umwelt schützen und zugleich ihre Haushaltskasse entlasten können. (mehr...)


28. März 2004

Überall lauert der Stromklau: Immer mehr Geräte ohne Netzschalter - Leerlaufverluste treiben Stromrechnung in die Höhe

Das Umweltbundesamt (UBA) kritisiert: Viele Geräte verbrauchen auch dann Energie, wenn sie nichts tun oder nicht gebraucht werden - im Leerlauf. Über 3,5 Milliarden Euro werden so nutzlos Jahr für Jahr verschwendet - Tendenz steigend. Das betrifft nicht nur Geräte in Stand-by-Schaltung, sondern auch Geräte, die ausgeschaltet sind und trotzdem Strom verbrauchen. (mehr...)


12. Oktober 2003

Öl, Krieg und ein wachsendes Panikgefühl in den USA

Robert Fisk meint, in der Natur der neuen Macht Amerikas im Irak liege eine wirkliche Ironie. Die US-Öllagerstätten gehen zunehmend zur Neige und spätestens 2025 werden die Ölimporte 70 Prozent der inländischen Nachfrage ausmachen. Die USA müssen die Weltreserven kontrollieren und momentan kontrollieren Sie vielleicht 25 Prozent der Weltreserven. Aber sie sind nicht in der Lage, das Öl zum Fliessen zu bringen. Die Kosten dafür würden in den USA zu einer ökonomischen Krise führen. Und das ist der Grund für die wachsende Panik der Bush Administration und nicht der, dass täglich junge amerikanische Soldaten sterben. Washington hat den Zugriff auf die größte Schatztruhe der Welt, kann aber den Deckel nicht öffnen. (mehr...)


19. August 2003

Die Flammen Shells brennen in Nigeria als Höllenflamme

Die transnationalen Ölgesellschaften haben in Nigeria erreicht, dass Aktivisten ins Exil vertrieben oder vom Staat gehängt, erschossen wurden - um zu gewährleisten, dass Royal/Dutch Shell, Chevron-Texaco und ExxonMobil mit ihren Ölbohrungen und ihrer Exploitation der Menschen fortfahren können. Nigeria ist Afrikas führender Ölproduzent - und es ist der sechstgrößte Rohölproduzent weltweit. Dennoch leben 70 Prozent aller 120 Millionen Einwohner Nigerias unterhalb der Armutsgrenze. Von Mandisi Majavu.
(mehr...)