Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Afrika

10. Mai 2004

Apartheid nach der Apartheid - Eine kritische Bilanz nach zehn Jahren Demokratie in Südafrika

Seit den ersten demokratischen Wahlen Südafrikas im April 1994 sind jetzt zehn Jahre vergangen. Zeit für eine kritische Bilanz. Zeit zu fragen, was aus dem Hoffnungsträger Südafrika geworden ist; wohin die Reise geht. Die Euphorie über das “Wunder” der friedlichen Abschaffung der gesetzlichen Apartheid hat sich gelegt. Der Transformationsprozess im demokratischen Südafrika ist bisher nur einer kleinen Elite zugute gekommen. Diese ist nach wie vor weiß und ist nur um eine schwarze Komponente erweitert worden. Von Theo Kneifel. (mehr...)


16. März 2004

Safi: die Geschichte einer couragierten jungen Frau, die sich aus ihrem Martyrium befreit

Am 10.03.2004 hat die in Kinshasa (Kongo) erscheinende Tageszeitung "Le Potentiel" den Bericht einer jungen Frau über ihr Martyrium veröffentlicht. Dieser erschütternde Bericht ist dazu geeignet, den anonymen Zahlen über die Greueltaten in der Demokratischen Republik Kongo ein Gesicht zu geben. "Ich bin gerannt, gerannt..., um mich zu retten. Ich hatte den Eindruck, als ob ich flog. Das, was ich wußte, war, daß ich rennen mußte, um mein Leben zu retten".
(mehr...)


19. Januar 2004

Ich spreche von Afrika

Die frühen 90er brachten viele bemerkenswerte Ereignisse mit sich, die bis zu einem bestimmten Punkt auch die Gegenwart erklären. Für manche war es der Beginn einer neuen Ära: das Ende des Kalten Kriegs; Nelson Mandela kam aus dem Gefängnis frei - das Signal für den Anfang vom Ende der südafrikanischen Apartheid. Der längste Krieg Afrikas - zwischen Eritrea und Äthopien - ging nach 30 Jahren der Kämpfe zu Ende. Die Ermordung Melchior Ndadayes - des ersten gewählten Präsidenten Burundis - löste einen 10jährigen Bürgerkrieg aus. Und die 90er Jahre schenkten uns den Untergang der Schreckensherrschaft Mobutu Sese Sekos. Mandisi Majavu zu aktuellem Stand und Perspektiven Afrikas. (mehr...)


20. Oktober 2003

Warum Afrika?

Einführung in die Jahrestagung  des Internationalen Versöhnungsbundes zum Thema "Afrika - zwischen Untergang und Aufbruch. Gewalt und ihre Überwindung im Herzen Afrikas" vom 2. - 5. Oktober 2003 . Von Ullrich Hahn. (mehr...)


15. Oktober 2003

Versöhnungsbund fordert Friedensengagement der Bundesregierung in Afrika

Der Internationale Versöhnungsbund - Deutscher Zweig e.V. bezieht in einer Pressemitteilung vom 15.10.2003 Stellung zu Konflikten und Kriegen in Zentralafrika. Im Hinblick auf die Vorbereitungen für die Mitte 2004 geplante Internationale Konferenz zu Frieden, Sicherheit, Demokratie und Entwicklung in der Region der Großen Seen und angesichts der internationalen und insbesondere auch der deutschen Mitverantwortung für Konflikte und Krieg in Zentralafrika fordert der Versöhnungsbund ein Friedensengagement der Bundesregierung. (mehr...)


26. September 2003

Nigeria: Todesurteil gegen Amina Lawal aufgehoben

Am 25. September 2003 hat das Scharia-Berufungsgericht in Katsina Amina Lawal freigesprochen, die zunächst wegen “Ehebruchs” zum Tode verurteilt worden war. Weltweit hatten sich Tausende von MenschenrechtlerInnen für die Aufhebung des Todesurteils eingesetzt. (mehr...)


28. August 2003

Stand in Sachen Todesurteil gegen Amina Lawal

Mehrfach war die Berufungsverhandlung der wegen der Geburt eines unehelichen Kindes zum Tode verurteilten Nigerianerin Amina Lawal verschoben worden. Die Anhörung war auf den 27. August 2003 verschoben worden. Nun will das Berufungsgericht von Katsina am 25. September sein Urteil sprechen. (mehr...)


19. August 2003

Die Flammen Shells brennen in Nigeria als Höllenflamme

Die transnationalen Ölgesellschaften haben in Nigeria erreicht, dass Aktivisten ins Exil vertrieben oder vom Staat gehängt, erschossen wurden - um zu gewährleisten, dass Royal/Dutch Shell, Chevron-Texaco und ExxonMobil mit ihren Ölbohrungen und ihrer Exploitation der Menschen fortfahren können. Nigeria ist Afrikas führender Ölproduzent - und es ist der sechstgrößte Rohölproduzent weltweit. Dennoch leben 70 Prozent aller 120 Millionen Einwohner Nigerias unterhalb der Armutsgrenze. Von Mandisi Majavu.
(mehr...)


20. Juni 2003

Über Todesurteil gegen Amina Lawal noch nicht entschieden

Lawal.Amina.jpgWir hatten darauf hingewiesen, dass die kursierende Nachricht von der Steinigung Amina Lawal in Nigeria am 3. Juni 2003 nicht korrekt sei. Inzwischen hat amnesty international mitgeteilt, dass die Anhörung im Fall Amina Lawal, die am 3. Juni vor dem Sharia-Berufungsgericht von Katsina hätte beginnen sollen, auf den 27. August 2003 vertagt wurde. (mehr...)


18. Juni 2003

Demokratische Republik Kongo - 4 Bücher und 1 Film

Hilfsorganisationen schätzen, dass der Krieg in der Demokratischen Republik Kongo seit 1998 fast 3 1/2 Millionen Menschenleben gekostet hat. Das sind mehr Tote als in jedem anderen Konflikt seit dem Zweiten Weltkrieg. Aber wie kann das sein, ohne dass die Medien Notiz davon nehmen? Es wird Zeit, sich als Progressive über den zweit-bevölkerungsreichsten Kontinent der Erde zu informieren. Die Demokratische Republik Kongo ist ein gutes Einstiegsbeispiel. Glücklicherweise existieren zum Thema 4 wirklich exzellente Bücher und ein starker Film, die den Lernprozess erleichtern. Susan Lyon stellt diese vor. (mehr...)