Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de

Suchergebnisse

 

Ihre Suche nach "Christian Peacemaker Teams (CPT)" ergab 5 Treffer

14. März 2006 | Internationales, Militär und Krieg
Wir trauern um Tom Fox Christian Peacemaker Teams (CPT) bringt in einer ersten Stellungnahme die Trauer um den in Bagdad ermordet aufgefundenen Mitarbeiter Tom Fox zum Ausdruck. Gleichzeitig betonen sie das Zeugnis, das Tom abgelegt hat - ein Zeugnis über die Macht der Liebe, ein Zeugnis über den Mut der Gewaltlosigkeit, ein Licht, das uns den Weg weisen wird aus Angst, Trauer und Krieg. (mehr...)
11. März 2006 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Mitarbeiter von Christian Peacemakerteams (CPT) im Irak getötet Das FBI gab bekannt, dass es sich bei einer im Westen Bagdads gefundenen Leiche um den seit 26.11.05 vermissten Tom Fox handelt. Laut irakischer Polizei war Tom durch einen Kopfschuss getötet worden. Seine Leiche zeigte Anzeichen von Folter und war an Händen und Füßen gefesselt. Die Entführer, eine bisher nicht bekannte Gruppe “Schwerter der Gerechtigkeit”, haben nun noch den Briten Norman Kember und die beiden Kanadier James Loney und Harmeet Singh Sooden in ihrer Gewalt. Sie verlangen die Freilassung aller Gefangenen in Irak. Der 54jährige Tom Fox gehört der “Religious Society of Friends” (Quäker) an und hinterlässt zwei Kinder. Zusammen mit seinen ebenfalls entführten Kollegen hatte Tom sich besonders für die Menschenrechte von Gefangenen in irakischen und US-Gefängnissen eingesetzt, die dort ohne Anklage und Aussicht auf ein faires Verfahren festgehalten werden. Von Wolfgang Krauß. (mehr...)
02. Dezember 2005 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Entführte Friedenstifter im Irak Was können wir tun angesichts der Gewalt im Irak? Wenige humanitäre Arbeiter sind geblieben, darunter die jüngst entführte Deutsche Susanne Osthoff und Mitarbeiter von Christian Peacemaker Teams (CPT). Die CPT-Leute wollen durch ihren Einsatz die Geltung der Menschenrechte unterstreichen und durch gewaltfreies Handeln Zeichen der Hoffnung setzen. Was können wir tun, wenn nun auch sie von kriminellen oder terroristischen Gruppen entführt werden? Von Wolfgang Krauss. (mehr...)
02. Dezember 2005 | Internationales, Militär und Krieg
Vier Mitarbeiter von ‘Christian Peacemaker Team’ (CPT) im Irak entführt CTP hat mitgeholfen, das Medieninteresse auf irakische Dörfer und Städte zu lenken, die Opfer von Kollektivbestrafungen durch das US-Militär wurden. Ich habe im Irak kein einziges CPT-Mitglied getroffen, der/die sich nicht zur Gewaltlosigkeit bekannt hätte oder der/die sich nicht verpflichtet fühlte, als Augenzeuge die Wahrheit zu offenbaren - über die Besatzung und die Kriegsgräuel. Was die jetzt Entführten angeht: Die Entführer werfen ihnen vor, Spione und Missionare zu sein. Das ist einfach nicht wahr. Wenn es im heutigen Irak eine Gruppe gibt, die sich unermüdlich dafür einsetzt, dass das Leiden der Iraker endet, dann CPT. Von Dahr Jamail. (mehr...)
07. November 2004 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Eine andere Art von Heiligland-Kreuzfahrern Jüdische Siedler haben die Amerikanerin Kim Lamberty brutal zusammengeschlagen haben, als sie und eine andere Aktivistin palästinensische Kinder aus Tuba im Gebiet der Hebroner Hügeln zu ihrer Elementar-Schule in einem nahen Dorf begleiteten. “Ich kannte die Risiken meines Hier-seins” sagte sie nur. Als Mitglied des Christian Peacemakers Team (CPT) glaubt sie fest daran, wie wichtig internationale Präsenz in der Westbank ist. “Wenn die Gewalt eskaliert, werden wir mit mehr Gewaltlosigkeit reagieren”. CPT ist eine internationale pazifistische Organisation mit 200 aktiven Mitgliedern, die rund um die Welt stationiert sind. (mehr...)