Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Neu: Lebenshaus-Rundbrief Nr. 110

Im Einleitungsartikel des neuen Rundbriefs geht Michael Schmid u.a. darauf ein, warum er Hoffnung auf eine veränderungswillige Zivilgesellschaft setzt, allerdings ihre Organisationen, gerade wenn sie sich politisch äußern, immer wieder in der Gefahr stehen, den Status der Gemeinnützigkeit entzogen zu bekommen. Julia Kramer berichtet über ein neues Projekt, in dem eine Projektgruppe des Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. verschiedenen aktuellen Ansätzen für eine nachhaltigere, gerechtere und friedlichere Gesellschaft auf den Grund geht. Katrin Warnatzsch hat die sehr unterschiedlichen Lebenswege von zwei jungen afghanischen Männern niedergeschrieben, die ihr Einblick in ihr Schicksal gaben. In einem weiteren Artikel wird über die gute Resonanz auf Lebenshaus-Aktivitäten zu den 76. Hiroshima-/Nagasaki-Gedenktagen berichtet, u.a. über eine Kundgebung und eine Aktion mit Zeitungsanzeigen. Radwa Khaled-Ibrahim erinnert Europa daran, dass uns in der Klimakatastrophe die Reaktionen auf das Hochwasser mit der Welt verbinden. Michael Schmid hat eine Rezension zu Vandana Shivas ermutigendem Buch "Eine andere Welt ist möglich" geschrieben. Zwei Tage nachdem die Taliban die Macht endgültig übernommen haben, hat der Bund für Soziale Verteidigung eine Erklärung zur Situation in Afghanistan veröffentlicht, die wir dokumentieren.

Wir hoffen, der neue Lebenshaus-Rundbrief stößt auf Ihr/Dein Interesse:

Artikel auf der Website aus dem Rundbrief 110:

Als Beilage wurde dem Rundbrief der Einladungsflyer zu unserer 9. Tagung "’We shall overcome!’ Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht" beigefügt, die wir für 16./17.10.2021 planen. Es freut uns, dass wir mit Karen Hinrichs, Thomas Gebauer und Klaus Pfisterer drei seit Jahrzehnten engagierte Menschen gewinnen konnten, die über ihre persönlichen Erfahrungen berichten werden. Abends steht die Szenische Lesung "Run Soldier Run"  mit Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl auf dem Programm und für den Sonntag eine Wanderung auf der Schwäbische Alb.

In eigener Sache

Lebenshaus Schwäbische Alb: Bitte um weitere Unterstützung

Wir freuen uns sehr, dass wir gerade unser Team mit Julia Kramer verstärken konnten, um uns gemeinsam für das Anliegen einer weltweit friedvollen und solidarischen, gerechten und umweltverträglichen Entwicklung zu engagieren. Da wir Julia ab 1. Juni 2021 zunächst für ein Jahr als neue Mitarbeiterin auf Minijob-Basis anstellen, muss unser Verein außer für sonstige vielfältige Aktivitäten auch die Kosten für 2 Minijobs und eine Teilzeitstelle aufbringen.

Dabei sind wir weiter auf Ihre und Eure Unterstützung und Solidarität angewiesen. Wir freuen uns über jede Unterstützung, gerne mit einer Einzelspende oder gar regelmäßigen Spenden oder einer Fördermitgliedschaft.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die das Engagement des Lebenshauses möglich machen!

Mehr zu den Möglichkeiten der Unterstützung .


Spendenkonto

Lebenshaus Schwäbische Alb e.V.
Bank:       GLS Bank eG
IBAN:       DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC:         GENODEM1GLS

Der Verein Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. ist durch das Finanzamt Sigmaringen als gemeinnützig und mildtätig anerkannt (aktueller Bescheid vom 22.07.2021). Spenden und Mitgliedsbeiträge sind daher steuerabzugsfähig. Ab 25 € werden automatisch Spendenbescheinigungen zugestellt, für niedrigere Beträge auf Anforderung (bitte bei Erstspenden Anschrift wegen Spendenbescheinigung angeben).

 

Veröffentlicht am

07. September 2021

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von