Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Neu: Lebenshaus-Rundbrief Nr. 109

Im Einleitungsartikel des neuen Rundbriefs geht Michael Schmid u.a. auf die Weiterentwicklung des neuen Lebenshaus-Projekts "Kriegsdienstverweigerer. Unsere Geschichten" ein. Dieses habe sich inzwischen zu einem Ost-West-Projekt ausgeweitet und es seien bereits 17 Geschichten auf der Website veröffentlicht worden. Katrin Warnatzsch erzählt anlässlich eines dicken Briefes, den wir dieser Tage erhielten, die Geschichte mit einer kurdischen Familie, die vor rund 20 Jahren im Lebenshaus gewohnt hat und die wir zwischenzeitlich aus den Augen verloren hatten. Gabriele Lang beschreibt die brutale Abschiebung eines Ehepaares in den Kosovo. Es war 1993 während des Jugoslawienkrieges nach Oberschwaben gekommen  und hatte dort mit seinen Kindern Wurzeln geschlagen. "Leben will ich, leben, leben" lautet der Titel eines Buches, das Thomas Krischer zum Lesen empfiehlt. Darin wird Cato Bontjes van Beek porträtiert, eine junge Frau, die gegen die Nazis kämpfte und ihr Leben ließ. Michael Schmid hat eine Rezension zu Bruno Kerns "Das Märchen vom grünen Wachstum. Plädoyer für eine solidarische und nachhaltige Gesellschaft" geschrieben und wünscht diesem Buch eine weite Verbreitung.

Wir hoffen, der neue Lebenshaus-Rundbrief stößt auf Ihr/Dein Interesse. Hier herunterladen:

Artikel auf der Website aus dem Rundbrief 109:

Als Beilage wurde dem Rundbrief der Einladungsflyer zu unserer 9. Tagung "’We shall overcome!’ Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht" beigefügt, die wir für 16./17.10.2021 planen. Es freut uns, dass wir mit Karen Hinrichs, Thomas Gebauer und Klaus Pfisterer drei seit Jahrzehnten engagierte Menschen gewinnen konnten, die über ihre persönlichen Erfahrungen berichten werden. Abends steht die Szenische Lesung "Run Soldier Run"  mit Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl auf dem Programm und für den Sonntag eine Wanderung auf der Schwäbische Alb.

In eigener Sache

Lebenshaus Schwäbische Alb: Bitte um weitere Unterstützung

Wir freuen uns sehr, dass wir gerade unser Team mit Julia Kramer verstärken konnten, um uns gemeinsam für das Anliegen einer weltweit friedvollen und solidarischen, gerechten und umweltverträglichen Entwicklung zu engagieren. Da wir Julia ab 1. Juni 2021 zunächst für ein Jahr als neue Mitarbeiterin auf Minijob-Basis anstellen, muss unser Verein außer für sonstige vielfältige Aktivitäten auch die Kosten für 2 Minijobs und eine Teilzeitstelle aufbringen.

Dabei sind wir weiter auf Ihre und Eure Unterstützung und Solidarität angewiesen. Wir freuen uns über jede Unterstützung, gerne mit einer Einzelspende oder gar regelmäßigen Spenden oder einer Fördermitgliedschaft.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die das Engagement des Lebenshauses möglich machen!

Mehr zu den Möglichkeiten der Unterstützung .


Spendenkonto

Lebenshaus Schwäbische Alb e.V.
Bank:       GLS Bank eG
IBAN:       DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC:         GENODEM1GLS

Der Verein Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. ist durch das Finanzamt Sigmaringen als gemeinnützig und mildtätig anerkannt (aktueller Bescheid vom 22.07.2021). Spenden und Mitgliedsbeiträge sind daher steuerabzugsfähig. Ab 25 € werden automatisch Spendenbescheinigungen zugestellt, für niedrigere Beträge auf Anforderung (bitte bei Erstspenden Anschrift wegen Spendenbescheinigung angeben).

Veröffentlicht am

15. Juni 2021

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von