Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Kriegsdienstverweigerung

01. März 2003

Der Deserteur

Viele junge US-Amerikaner hoffen, bei der Armee all das zu finden, was ihnen fehlt: Ausbildung, Einkommen, Sicherheit, eine “Ersatz-Familie”. Doch wenn der Ernstfall des Krieges wie jetzt eintritt, dann halten es viele nicht mehr aus und desertieren. Der Verein “Connection” und andere Organisationen haben sich zum “Military Counseling Network” (MCN) zusammengeschlossen, um in Deutschland stationierten GIs in Gewissensnot zu helfen. Motto: “Just say no.” (mehr...)


30. Januar 2003

Deserteure im Irak

Daß Saddam Hussein ein grausamer Diktator ist, wird im Umgang mit irakischen Deserteuren deutlich. Das rechtfertigt aber gerade keinen Krieg, denn gerade GegnerInnen des Regimes werden daran mit am meisten zu leiden haben. Der Artikel stellt die Situation von Deserteuren im Irak eindringlich dar. (mehr...)


19. Januar 2003

Aufruf an Bundeswehrsoldaten: Widersetzen Sie sich dem drohenden Krieg in Irak

In einem Aufruf werden alle Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr aufgefordert, sich der Kriegsbeteiligung zu verweigern. Wir dokumentieren diesen Aufruf. (mehr...)


17. Januar 2003

Friedensbewegung: Bundeswehr-Soldaten sollen Befehle verweigern

Bonn, 17.1.2003: In einem Aufruf haben 152 Personen alle Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr aufgefordert, sich dem drohenden Krieg gegen den Irak zu widersetzen und jede Beteiligung an einem Krieg gegen den Irak zu verweigern.
Die Unterzeichnerinnen werfen der Bundesregierung vor, entgegen aller öffentlichen Rhetorik die Kriegsvorbereitungen der USA aktiv zu unterstützen. (mehr...)


13. Januar 2003

Es ist Mord! US-Veteranen rufen aktive Soldaten zur Kriegsdienstverweigerung auf

US-amerikanische Kriegs-Veteranen, Teilnehmer an verschiedenen Kriege der vergangenen Jahrzehnte, rufen in einem bewegenden Appell aktive Militärtruppen und Reservisten zur Kriegsdienstverweigerung auf: Ihr werdet ausgesandt, um ein Volk zu überfallen, das - wie ihr und ich - nichts anderes versucht, als sein Leben zu leben und seine Kinder großzuziehen. Es stellt für die USA keine Bedrohung dar. (mehr...)


12. September 2001

Überlegungen zum Gewaltverzicht ein Jahr nach dem Luftkrieg gegen Jugoslawien

Ullrich Hahn setzt sich aufgrund der Verunsicherung, welche der Einsatz der Bundeswehr gegen Jugoslawien bei vielen Kriegsdienstverweigerern auslöste, mit der Frage eines prinzipiellen Gewaltverzichts auseinander. Er kommt zum Ergebnis, daß der prinzipielle Verzicht auf militärische Gewalt auch nach rationaler Abwägung des Für und Wider begründbar und damit "politikfähig" ist. (mehr...)