Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

“Der Wunderrabbi, der den Toten mit Wodka weckte”

Gammertingen: Für Samstag, 13. Oktober, um 20 Uhr lädt der Verein "Lebenshaus Schwäbische Alb" zu einem amüsanten jüdischen Programm mit Revital Herzog ins evangelische Gemeindehaus in Gammertingen ein. Unter dem Titel "Der Wunderrabbi, der den Toten mit Wodka weckte" wird die deutsch-jüdische Künstlerin heitere Erzählungen und Witze mit Klezmermelodien und Balkantänze umrahmen. Dazu kommen traditionelle Chassidische Märchen über den Baal-Shem-Tov und jüdische Anekdoten und Geschichten vom Aberglauben aus dem orientalischen Judentum. Eine kleine Kultur-Reise.

Revital Herzog, geb. 1952 in Israel, ist Musikerin, Märchenerzählerin und literarische Übersetzerin. Sie ist Enkelin eines persisch-jüdischen Märchenerzählers, der in Tel-Aviv wirkte und die Menschen mit seinen Erzählungen erfreute und erheiterte. Ihre Mutter stammte aus dem Iran, ihr Vater aus dem ehemaligen Jugoslawien. Revital Herzog wuchs in Israel auf, wo sie in Jerusalem Kunstgeschichte und Folklore studierte. Seit 1984 lebt sie in Deutschland. Sie setzt die Tradition ihres Großvaters fort und erweitert die Kunst des Märchenerzählens zum Erzählkonzert, das jüdische, persische und andere Elemente des Orients aufnimmt und neu verknüpft. Märchen und Musik stammen zumeist aus ihrer jüdisch-persischen Familie und von ihren Reisen quer durch den Mittelmeerraum und Israel/Sinai.

Der Eintritt für die Veranstaltung mit Revital Herzog beträgt 12 Euro, für Nichtverdienende: 6 Euro.

Ausführliche Informationen finden sich

Zum Herunterladen:

Siehe ebenfalls:

Veröffentlicht am

08. Oktober 2018

Artikel ausdrucken