Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

“Krieg um Öl oder Frieden durch die Sonne” - Vortragsveranstaltung mit Dr. Franz Alt

20. September 2003

10 Jahre aktiv für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie: Lebenshaus Schwäbische Alb feiert Jubiläum

Am 20. Juni 1993 wurde der Verein Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. gegründet ( Informationen zum Projekt ). Es gibt viel zu feiern, was gelungen ist. Das möchten wir gerne gemeinsam machen mit unseren Mitgliedern, Freundinnen und Freunden sowie Förderern aus nah und fern. Herzliche Einladung!

Programm

Die ersten Abschnitte des Programms an diesem Tag finden von 12 bis 18 Uhr im Lebenshaus in der Bubenhofenstr. 3 in Gammertingen statt.

12.30 Uhr Mittagessen (bitte um vorherige Anmeldung bis spätestens 17.09.03!)
14.00 Uhr Mitgliederversammlung
16.00 Uhr Kaffeetrinken - Zeit zum Reden, Kennenlernen, Umschauen

Abendveranstaltung in evangelischem Gemeindehaus + Kirche in Gammertingen

Vortragsveranstaltung mit Dr. Franz Alt. Diese wird umrahmt mit Info-Tischen zu Solartechniken durch verschiedene Gammertinger Firmen sowie Büchertischen. Außerdem spielt der Posaunenchor Mariaberg unter Leitung von Hans Landenberger.

Eintrittspreis: 8,00 €, Ermäßigter Preis für (Förder-)Mitglieder des Lebenshauses, Menschen mit geringfügigem oder ohne Einkommen = 5,00 €.
Kartenvorverkauf bei: Fa. Mey Papeterie, Gammertingen; Lebenshaus Schwäbische Alb e.V.

Ab 18 Uhr Raumöffnung - Gammertinger Firmen informieren über Solartechniken/Bücher- und Informationsstände

19.30 Uhr Öffentliche Veranstaltung im evangelischen Gemeindehaus Gammertingen:

“Krieg um Öl oder Frieden durch die Sonne”

Umstieg auf erneuerbare Energien als Alternative

Vortrag von Dr. Franz Alt, Baden-Baden

Alt.Franz.2.jpg

Der bekannte Fernsehjournalist und vielfach ausgezeichnete Publizist Franz Alt hat 20 Jahre das politische Magazin “Report” beim SWF und später die Zukunftsredaktion beim SWR geleitet; betreibt die Internetseite www.sonnenseite.com .

Zu Beginn des 3. Jahrtausends ist der Energieverbrauch der Menschheit größer denn je - mit dramatischen Folgen nicht nur für Klima und Umwelt, sondern auch für die politische Weltlage. Franz Alt zeigt, dass die von den USA angestiftete Antiterror-Allianz auch auf die Sicherung der zentralasiatischen Ölvorkommen zielt. Eine Fortschreibung der gegenwärtigen Entwicklung würde jedoch zu weiterem Terror und noch größeren Umweltbelastungen führen. Franz Alt prophezeit “das größte Gemetzel der Menschheitsgeschichte”, wenn nicht rasch der vollständige Umstieg auf erneuerbare Energien gelingt. Nur wenn wir vom Öl wegkommen, wird sich das Klima verändern. Wenn wir auf sanfte Energien setzen, wird sich nicht nur das Erdklima, sondern auch das zwischenmenschliche Klima verändern. Die Möglichkeit eines umfassenden, dauerhaften Friedens könnte in greifbare Nähe rücken.

Nach dem Vortrag ist Dr. Franz Alt bereit, Bücher zu signieren. Außerdem besteht weiter die Möglichkeit, sich an den Tischen zu informieren.

Diese Veranstaltung wird unterstützt von: EWS (Elektrizitätswerke Schönau - “Stromrebellen” ), Fa. Andreas Langer (Sanitär); Fa. Bernd Röger (Elektromeister); Fa. Herbert Rukwid (Elektrotechnik); Fa. Eugen Zilk (Heiztechnik).

Alt.Franz.3.gifEine Besprechung von Franz Alts Buch: “Krieg um Öl oder Frieden durch die Sonne” findet sich hier auf der Lebenshaus-Website.

Mehr Informationen zum Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. finden sich hier
>> 10 Jahre aktiv für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie: Lebenshaus Schwäbische Alb feiert Jubiläum

Und noch eine ganz aktuelle Nachricht findet sich unter:
>> Stuttgarter Friedenspreis an Bürgerrechtler, Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. auf 6. Platz!

Veröffentlicht am

20. September 2003

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von