Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Ihre/Deine finanzielle Unterstützung ermöglicht unser Engagement!

Liebe Leserin, lieber Leser der Lebenshaus-Medien,

wir haben Sie/Euch im Jahr 2021 auf der Lebenshaus-Website wieder intensiv informiert. Täglich wurden neue Texte eingestellt. Inzwischen befinden sich über 11.700 Artikel auf unserer Website. Mit dem Projekt "Kriegsdienstverweigerer. Unsere Geschichten" ( www.kriegsdienstverweigerer-geschichten.de ) haben wir noch eine weitere Website ins Internet gestellt.

Weil wir viel Zeit und Geld dafür einsetzen, freuen wir uns über den guten Zuspruch, den unsere Medien finden. Mit unseren Websites informieren wir Sie/Euch kostenlos. Finanziert werden diese Veröffentlichungen sowie unser sonstiges Engagement für gerechten Frieden und eine lebensfähige wie lebenswerte Mitwelt nahezu vollständig durch Spenden und Mitgliedsbeiträge von einzelnen Menschen.

Wir möchten unsere Arbeit 2022 so engagiert wie bisher fortsetzen können, auch wenn wir durch die "Corona-Maßnahmen" zusätzlich vor besondere Herausforderungen gestellt sind. Trotzdem blicken wir mit Zuversicht in ein aktives neues Jahr.  

Wir werden unsere Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit weiterführen, z.B. über unsere beiden Websites, eNewsletter und unseren Rundbrief sowie durch die Organisation von Veranstaltungen, wie z.B. der dann 10. Tagung "We shall overcome!" im kommenden Herbst; wir wollen wieder Aktionen organisieren bzw. solche unterstützen, z.B. eine Kundgebung am Hiroshima-Gedenktag oder die Unterstützung von Ostermärschen; es gilt weiter Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen, z.B. durch die Begleitung von afghanischen Geflüchteten auf ihrem Weg zur Erlangung eines dauerhaften Aufenthaltsrechts und einer  langfristigen Perspektive in unserem Land; zu finanzieren sind im kommenden Jahr ebenfalls die Personalkosten für eine 30-Prozent-Teilzeitstelle und zwei Minijobs sowie der weitere Abbau von Verbindlichkeiten für das vereinseigene Gebäude.

Für unser von Politik, Parteien und Wirtschaft unabhängiges Engagement sind wir auf Ihre und Eure Unterstützung und Solidarität angewiesen. Wir freuen uns über jede Unterstützung, gerne mit einer Einzelspende oder gar einer regelmäßigen Spende oder Fördermitgliedschaft. Für regelmäßige Spenden bitten wir um die Einrichtung eines Dauerauftrags oder um die Erteilung einer Einzugsermächtigung.

Herzlichen Dank für Ihre und Eure Solidarität!

Ihr/Euer
Michael Schmid

Mehr zu unseren Aktivitäten findet sich z.B. im

"Brief vom Herbst 2020" (Brief siehe ebenfalls unten), 

"Über uns" ,

Über uns: Lebenshaus Schwäbische Alb ,

Bei “Transparenz TV” aus Berlin: Das Lebenshaus Schwäbische Alb - Video aus der Sendereihe "Friedensfragen mit Clemens Ronnefeldt",

"Kriegsdienstverweigerer. Unsere Geschichten" ,

Solidarfonds "Grundeinkommen Friedensarbeit" und

Möglichkeiten der Unterstützung .

Spendenkonto

Lebenshaus Schwäbische Alb e.V.
Bank:       GLS Bank eG
IBAN:       DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC:         GENODEM1GLS

Der Verein Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. ist durch das Finanzamt Sigmaringen als gemeinnützig und mildtätig anerkannt (aktueller Bescheid vom 22.07.2021). Spenden und Mitgliedsbeiträge sind daher steuerabzugsfähig. Ab 25 € werden automatisch Spendenbescheinigungen zugestellt, für niedrigere Beträge auf Anforderung (bitte bei Erstspenden Anschrift wegen Spendenbescheinigung angeben).

Kontaktaufnahme

Wer Kontakt mit uns aufnehmen möchte, kann dies tun über Telefon (07574-2862), Fax (07574-91110), Brief (Bubenhofenstr. 3, 72501 Gammertingen) oder E-Mail (info@lebenshaus-alb.de).

Um Info-Materialien anzufordern bzw. für den Antrag auf Fördermitgliedschaft, für die Ausstellung einer Einzugsermächtigung und Weiteres kann die PDF-Datei Rückantwort-Formular ausgedruckt und ausgefüllt an uns zurückgesandt werden. Wer speziell den Solidarfonds "Grundeinkommen Friedensarbeit" fördern möchte, kann dieses Formular verwenden Antwortformular Solidarfonds (PDF-Datei)


Brief an Unterstützerinnen und Unterstützer und alle an Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. interessierten Menschen

 

"Menschen sind von sich aus
fähig zu gegenseitiger Hilfe,
zu sozialer und
politischer Organisation."

(Wolf-Dieter Narr)

Lebenshaus will auf dem Weg bleiben: Ihre finanzielle Unterstützung hilft uns dabei!

Herbst 2021

Liebe Freundinnen und Freunde des Lebenshauses,

seit über 28 Jahren sind wir als Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. auf dem Weg, um uns für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie zu engagieren und mit unseren Kräften zu einer lebenswerten Welt beizutragen. Darüber, was wir konkret machen, haben wir von Beginn an in unseren vierteljährlich erscheinenden Rundbriefen berichtet. Seit rund 20 Jahren gibt es zusätzlich unsere Internetseite und den Lebenshaus-Newsletter als weitere Informationsquellen.

Dieses Jahr haben wir mit dem Projekt "Kriegsdienstverweigerer. Unsere Geschichten" ( www.kriegsdienstverweigerer-geschichten.de ) noch eine weitere Website ins Internet gestellt. Hier berichten inzwischen bereits 15 Kriegsdienstverweigerer aus der früheren BRD und 5 Wehr- bzw. Waffendienstverweigerer aus der ehemaligen DDR über ihre Erfahrungen. Wir hoffen, dass dieses Erinnern zur Ermutigung beitragen kann. Das von diesen damals jungen Männern Geleistete kann auch heute noch ein Vorbild sein für die junge Generation, wenn es z.B. um die Auseinandersetzung mit den demokratischen Grundrechten und den Menschenrechten geht. Oder um eine Wiedereinführung der Wehrpflicht oder anderen Zwangsdiensten.

An unserer 9. Tagung "We shall overcome!" im Oktober nahmen 55 Menschen teil. Klaus Pfisterer, Thomas Gebauer und Karen Hinrichs gaben Einblick in ihr Engagement, umrahmt und wundervoll ergänzt von den musikalischen Beiträgen unserer Mitglieder Gabriele Lang und Bernd Geisler. Die vielen positiven Rückmeldungen zeigen uns, dass wir mit unseren Tagungen offensichtlich ein einzigartiges Format entwickelt haben. Menschen aus nah und fern nehmen immer wieder gerne teil. Das macht Mut! Wenn es die Umstände erlauben, wird es 2022 zum 10. Mal lauten: "We shall overcome! Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht".

Ein großer Erfolg war der am 22. Januar in Kraft getretene Atomwaffenverbotsvertrag, wofür wir uns im Bündnis mit anderen Organisationen seit Jahren eingesetzt hatten. Da Deutschland sich noch weigert, diesem Vertrag beizutreten, setzen wir uns weiter für dieses Ziel ein. Der 76. Jahrestag der Verbrechen von Hiroshima und Nagasaki im August war Anlass für zahlreiche Aktionen, mit denen wir uns für die Abrüstung und Abschaffung der Atomwaffen eingesetzt haben. Dies und der Kampf gegen die Klimaerhitzung wird weiter ein Schwerpunkt unseres Engagements sein.

Seit 2001 haben die USA und verbündete NATO-Staaten in Afghanistan Krieg geführt, bis ihre Truppen das Land am Hindukush nun fluchtartig verlassen haben. In diesen 20 Jahren wurden unglaubliches Leid und Zerstörung angerichtet, hunderttausende Afghaninnen und Afghanen wurden getötet und die sozialen und wirtschaftlichen Grundlagen der Gesellschaft zerstört. Millionen Menschen waren in den vergangenen Jahren auf der Flucht vor Krieg und Terror, manche sind bis nach Deutschland geflohen.

Wir sprachen uns von Anfang an entschieden gegen diesen Krieg aus und haben uns in den vergangenen Jahren besonders intensiv gerade afghanischer Geflüchteter angenommen, die zu uns gekommen sind. Unter anderem ist es mit Unterstützung des Lebenshauses möglich geworden, dass über 75 Prozent der afghanischen Schutzsuchenden, die in Gammertingen untergebracht waren, vor Gericht eine gute Bleibeperspektive erreicht haben. Bei anderen geht es jetzt mit unserer Unterstützung darum, weitere Rechtsmittel auszuschöpfen. Drei afghanische Männer leben bei uns im Lebenshaus. Den in diesen Zusammenhängen anfallenden Aufgaben werden wir uns weiter stellen.

Veränderung erfordert Solidarität und einen langen Atem!

Den vor 28 Jahren begonnenen Weg möchten wir sehr gerne weitergehen. Das Engagement für eine gerechte und friedvolle Welt und die damit notwendige Veränderung erfordern Solidarität und einen langen Atem! Daher schätzen wir uns glücklich über die große Unterstützung, die wir all die Jahre und Jahrzehnte erhalten haben.

Um uns weiter kompetent und konsequent für einen gerechten Frieden und gegen die weitere Zerstörung unserer natürlichen Mitwelt zu engagieren, benötigen wir eine sichere finanzielle Basis. Unsere Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, Aktionen und Veranstaltungen, die Unterstützung von Menschen in schwierigen Lebenssituationen, die Personalkosten für eine 30-Prozent-Teilzeitstelle und zwei Minijobs sowie das Gebäude erfordern erhebliche Finanzmittel.

Für die politisch unabhängige Arbeit des Vereins Lebenshaus Schwäbische Alb bitten wir um Unterstützung durch Fördermitgliedschaften und Spenden. Wer sich speziell am Solidarfonds "Grundeinkommen Friedensarbeit" beteiligen möchte, aus dem die Stelle von Michael Schmid als "Referent für Friedensfragen" finanziert wird, sollte dazu bitte das entsprechende Stichwort angeben.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre bisherige und zukünftige Unterstützung!
Ihre               

     Axel Pfaff-Schneider                Katrin Warnatzsch                  Michael Schmid          
       für den Vorstand                 Soziale Friedensarbeit              Geschäftsführer

Unterstützen können Sie unseren Verein z.B. auf eine der folgenden Weisen:

  • Werden Sie Fördermitglied (jährlicher Mindestbeitrag 40,- €). Sie drücken damit ihre Verbundenheit mit unserem Projekt aus.
  • Überweisen Sie eine Spende auf unser Konto. Jeder Betrag hilft, ob 10.-, 20.-, 50.-, 100.- € oder noch mehr… Außer einmaligen Spenden sind natürlich regelmäßige Spenden besonders förderlich. Hierfür bitten wir Sie um die Einrichtung eines Dauerauftrags oder um die Erteilung einer Einzugsermächtigung. Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar.
  • Helfen Sie uns, unseren Unterstützungskreis zu vergrößern, indem Sie Informationen weiterverbreiten und interessierte Menschen auf uns aufmerksam machen. Wir sind auch gerne ebenso bereit, bei Veranstaltungen über unsere Arbeit zu berichten.     

Lebenshaus Schwäbische Alb e.V., Bubenhofenstr. 3, D-72501 Gammertingen, Tel. 07574-2862, E-Mail info@lebenshaus-alb.de, Internet www.lebenshaus-alb.de .

Bankverbindung:

Lebenshaus Schwäbische Alb e.V.
Bank:       GLS Bank eG
IBAN:       DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC:         GENODEM1GLS

Laut Bescheid des Finanzamtes Sigmaringen ist der Verein Lebenshaus Schwäbische Alb als gemeinnützig und mildtätig anerkannt (aktueller Bescheid vom 21.07.2021).

Veröffentlicht am

25. November 2021

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von