Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de

Suchergebnisse

 

Ihre Suche nach "Matthias Reichl" ergab 8 Treffer

04. August 2013 | Internationales, Militär und Krieg
Robert Jungks Warnungen aus “Der Atomstaat” durch heutige Realität noch weit übertroffen

Robert Jungk, der in diesem Jahr hundert Jahre alt wäre, stellte 1985 in einem Gespräch mit Mathias Greffrath fest: "… hinter dem wissenschaftlich-technischen Fortschritt verbirgt sich etwas, das zur Unterdrückung führt, menschenverachtend ist und im staatlichen Terrorismus endet…". Damit eng verbunden ist auch die irreversible Zerstörung der Natur - und damit unserer Lebensgrundlagen. In seinen ersten Büchern "Heller als tausend Sonnen", "Strahlen aus der Asche" und "Die Zukunft hat schon begonnen" hat Jungk schon in den 50er- und 60er- Jahren darauf bestanden, aus der atomaren Vergangenheit zu lernen - bevor es zu spät ist. Von Matthias Reichl zum Hiroshima-Gedenktag 2013.

(mehr...)
01. Juli 2009 | Internationales, Militär und Krieg
Peace Boat to Gaza-Team mit ihrem Schiff von Israels Kriegsmarine verhaftet

Der zweite Versuch der Initiative "Peace Boat to Gaza" in diesem Jahr, mit dem Schiff "Spirit of Humanity" humanitäre Hilfsgüter, Olivenbäume und Zement nach Gaza zu bringen, wurde durch israelische Kriegsschiffe wieder verhindert. Das Schiff wurde von der Kriegsmarine am 29.6.09 in internationalen Gewässern vor der Küste von Gaza eingekreist, ihre Navigationstechnik zerstört und schließlich in den israelischen Hafen Ashdod geschleppt. Die 21 Aktivisten und Journalisten aus 11 Ländern - darunter auch aus Palästina und arabischen Ländern - wurden verhaftet.

(mehr...)
25. Dezember 2006 | Internationales, Militär und Krieg
Bethlehem 2006

Das Friedenslicht für Europa wird am Lagerfeuer einer palästinensischen Familie entzündet, verlöscht aber an der Grenze der “Festung Europa”. Die Palästinenser werden von ihrem Bauernhof bei Bethlehem vertrieben, weil auch die Stadt von der israelischen Apartheidmauer eingekesselt wird. Auch die Beduinen als “Hirten vom Felde” dürfen nicht mehr die Stadt betreten. Von Matthias Reichl.

(mehr...)
06. August 2006 | Gewalt, Gewaltfreiheit und Frieden
Hiroshimatag 2006: Die Verwüstung der Welt - nicht nur atomar!

Die neuen atomaren, chemischen und seit kurzer Zeit auch nanotechnologischen Waffen, deren Bedrohungspotential von den meisten Regierungen und auch von Teilen der UNO ignoriert oder minimiert wird, schaffen irreversible und unabsehbare Zerstörungen. Die neuesten Meldungen, dass die USA in einigen Tagen an Israel die neuesten Modelle bunkerbrechender Bomben liefern wird, deuten darauf hin, dass diese auch mit abgereichertem Uran (DU) und anderen atomaren und chemischen Kampfstoffen “aufgerüstet” sind. Von Matthias Reichl.

(mehr...)
11. November 2005 | Internationales, Militär und Krieg
Gewaltfrei für das Recht auf ein menschenwürdiges Wohnen und Leben in Paris Am 15.10. machten Obdachlose und Menschen mit Wohnungsproblemen in einer friedlichen Demonstration ihre Probleme öffentlich. Aber die Massenmedien nahmen von dieser gewaltfreien Demonstration nur mit wenigen Zeilen Notiz und provozierten damit indirekt die Gewalt jener - meist Jugendlicher -, die diesen Marsch boykottierten und sich schon auf die gewaltsamen Proteste vorbereiteten. Die Unfähigkeit und fehlende Bereitschaft staatlicher Autoritäten (nicht nur in Frankreich) diesen Gewaltakten mit Investitionen in soziale Gerechtigkeit und deeskalierende Initiativen vorzubeugen, könnte zu einer Lawine ähnlich gewaltsamer Proteste (weit über Frankreich hinaus) führen. Von Matthias Reichl. (mehr...)
28. Juli 2005 | Internationales, Militär und Krieg
Atomwahnsinn mit gewaltfreiem Widerstand stoppen, bevor er uns umbringt! Im August 60 Jahre nach Hiroshima und Nagasaki, im nächsten April 20 Jahre nach Tschernobyl - diese Ge- und Bedenktage haben eine nicht zu überbietende Sprengkraft. Denn die zivil-militärischen “Bombenleger” handelten - und handeln weiter - im Auftrag von Staaten und Konzernen in einer Strategie, die die Entschärfung und gefahrlose “Entsorgung” aller existierenden Bomben unmöglich macht. Von Matthias Reichl. (mehr...)
29. Januar 2005 | Internationales, Militär und Krieg
Ukraines “Orange Revolution” entlässt ihre Kinder Der Blick auf die Schicksale von Bürgerbewegungen in der Tschechoslowakei und Ungarn lassen das Medienbild der “samtenen/orangen Revolution” in einem anderen Licht sehen. So sollen viele Monate vor der “Wende” von 1989 Ökonomen und Politiker aus West und Ost über eine möglichst unblutige “Wende” beratschlagt haben. Dabei sollten die Bürgerbewegungen das Risiko des Scheiterns tragen. Nach der erfolgreichen Wende müssten aber staatliche und ökonomische Institutionen möglichst bald dafür sorgen, dass sie die Macht wieder in ihre “altbewährten” Hände bekommen bzw. sie an geeignete Gehilfen delegieren. Von Matthias Reichl. (mehr...)
15. September 2003 | Zukunftsfähige Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit
WTO-Konferenz in Cancun geplatzt. In Zukunft haben die Industrieländer im Agrarbereich mit heftigem Gegenwind zu rechnen. Die Konferenz der Welthandelsorganisation (WTO) im mexikanischen Cancun ist am späten Sonntagabend (Ortszeit) geplatzt. Dieses Scheitern stellt eine Wende in der globalisierten Ökonomie. Die Wohlstandsstaaten können die Regeln nicht mehr allein diktieren. Die Schwellenländer haben genügend wirtschaftliche Kraft, um eine Anpassung der Handelsordnung an ihre Bedürfnisse zu fordern. Viele GlobalisierungskritikerInnen begrüßen und feiern dieses Scheitern. Einige Stellungnahmen. (mehr...)