Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

“Frieden geht!” - Staffellauf gegen Rüstungsexporte von Oberndorf nach Berlin

Gammertingen: Am 21. Mai 2018 startet in Oberndorf am Neckar ein Staffellauf gegen Rüstungsexporte, der nach 1.100 Kilometern quer durch Deutschland am 2. Juni 2018 in Berlin ankommen wird. Mit dem Lauf unter dem Motto "Frieden geht!" soll ein deutliches Signal an die Politik gesendet werden, denn weltweit ist Deutschland sowohl bei Kleinwaffen als auch bei Großwaffensystemen einer der größten Rüstungsexporteure. Gefordert wird ein Verbot von Rüstungsexporten, für das sich auch eine breite Mehrheit der Bevölkerung ausspricht. Der Verein "Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie", der zu den Unterstützer-Organisationen dieser Aktion gehört, lädt zur Teilnahme ein.

"Frieden geht!" wird von einem breiten Bündnis zahlreicher Organisationen veranstaltet, die mit dem einzigartigen Friedenslauf nicht nur Menschen aus der Friedensbewegung ansprechen, sondern auch Kirchen, Kulturschaffende sowie Sportlerinnen und Sportler erreichen wollen. Der Staffellauf ist eine Kombination aus körperlich sportlicher Betätigung und demonstrativer politischer Meinungsäußerung und Willensbekundung. Die Wegstrecke ist in über 80 Etappen aufgeteilt und wird im Gehen und Joggen sowie als Halb- und Marathonläufe zurückgelegt. Einzelne Abschnitte sind zudem für die Teilnahme mit dem Fahrrad freigegeben. Entlang der Strecke werden kulturelle Veranstaltungen und Kundgebungen stattfinden.

Der Staffellauf beginnt am 21. Mai 2018 mit einer Kundgebung beim Kleinwaffenhersteller "Heckler & Koch" in Oberndorf. Von dort führt die Laufstrecke über Karlsruhe, Mannheim, Frankfurt (Main), Kassel, Eisenach, Jena, Halle (Saale) und Potsdam nach Berlin, wo die letzte Etappe am 2. Juni 2018 mit einer Großkundgebung endet.

"Mit dieser großartigen Aktion werden wir gemeinsam ein deutliches Signal gegen Rüstungsexporte und für Frieden setzen", freut sich Michael Schmid, Geschäftsführer von Lebenshaus Schwäbische Alb. "Wir bringen damit unsere Solidarität mit Millionen Menschen zum Ausdruck, die durch Krieg und Waffen aus Deutschland leiden. Und wir setzen lautstarke Zeichen unserer Erwartung an die politisch Verantwortlichen, dass sie ihrer Verpflichtung zur Einhaltung der ‘Charta der Menschenrechte’ gerecht werden."

Zwei Wochen vor dem Start des Staffellaufes "Frieden geht!" ist inzwischen die 600-Anmeldungen-Linie überschritten worden. Unter den Angemeldeten befinden sich auch einige Menschen aus Gammertingen und Umgebung. Jede und jeder kann mitmachen! Anmelden kann man sich unter https://www.frieden-geht.de/ .

Veröffentlicht am

08. Mai 2018

Artikel ausdrucken