Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Mahnwache in Gammertingen: Fukushima ist überall - Atomausstieg jetzt!

In großer Betroffenheit über die Ereignisse in Japan und mit dem festen Willen, gemeinsam dafür zu streiten, dass die Atomkraftwerke in der Bundesrepublik endlich stillgelegt werden, fanden am Montag, 21. März, in mehr als 720 Orten Mahnwachen statt. Insgesamt beteiligten sich über 140.000 Menschen im ganzen Bundesgebiet daran (siehe:  "141.612 Menschen demonstrieren in 726 Orten für die Stilllegung der AKW" ).

Wir dulden weder Moratorien noch andere Beschwichtigungen - jetzt müssen Konsequenzen aus der Reaktorkatastrophe in Japan gezogen werden und endlich AKWs für immer abgeschaltet werden. Es ist jetzt wichtiger denn je, dass unser Protest anhält. Daher: Bleibt dran und geht weiter auf die Straße!

Am 28. März beteiligen wir uns mit einer weiteren Mahnwache in Gammertingen an den bundesweiten Aktionen und laden herzlich zur Teilnahme ein.

"Fukushima ist überall - Atomausstieg jetzt!"

Mahnwache am Montag, 28. März 2011, von 18 Uhr bis 18.30 Uhr am Stadtbrunnen in der Sigmaringer Straße in Gammertingen.

 

Bitte informiert andere Menschen, kommt selber zur Mahnwache, bringt andere mit. Erwünscht ist auch das Mitbringen von Transparenten, Plakaten, etc.

Diese Aktion findet im Rahmen der bundesweiten Aktionen statt, zu denen die bundesweite Anti-AKW-Bewegung für Montagabend aufruft. Mehr dazu unter:

Hinweise

1. Protestfahrplan: Großdemos am 26. März und viele weitere Aktionen

Jetzt ist es wichtiger denn je: In den kommenden Tagen und Wochen muss unser Protest gegen Atomkraft auf die Straße! Daher ruft ein breites Bündnis aus Anti-Atom-Initiativen, Umweltverbänden und Initiativen auf zu bundesweiten Großkundgebungen am Samstag, den 26. März in Berlin, Hamburg, Köln und einer süddeutschen Stadt (die morgen festgelegt wird). Erste Details dazu unter: http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/26maerz

Weiterhin sind für den 9. und 25. April aus Anlass des 25. Jahrestages der Katastrophe von Tschernobyl überall im Bundesgebiet Proteste geplant.
Genauere Informationen dazu hier: http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/t25

2. Anti-Atom-Fahnen

Mit Fahnen und Transparenten mit der "Atomkraft? Nein Danke"-Sonne lassen sich unsere Anliegen gut in der Öffentlichkeit sichtbar machen. Bei Mahnwachen, Demos, am Fenster, auf dem Balkon und im Garten, etc. Wir haben verschiedene Anti-Atom-Fahnen in größerer Stückzahl bestellt, die bei der Mahnwache erworben werden können. Kosten je nach Größe zwischen 3,50 und 10.00 Euro.

3. Atomausstieg selber machen - zu Ökostromanbieter wechseln

Wechsle den Stromanbieter oder falls Du es schon getan hast: Motiviere andere, endlich fünf Minuten Zeit zu investieren und zu einem Ökostromanbieter zu wechseln! Weitere Infos findest Du über die nachfolgend angeführten Links. über die Links unten.

Wichtiger Hinweis: Einige Energieversorger haben Strategien entwickelt, um ihrem konventionellen Strom ein grünes Deckmäntelchen zu geben. Mit Tricks versuchen sie ihre Kunden zu behalten. Sie bieten z.B. "grünen Strom" neben dem Atomstrom an. Davon sollten wir uns nicht beirren lassen.

Hier ein paar hilfreiche Links:

4. Weiter informieren: Artikel zum Thema auf der Lebenshaus-Website

Auf der Lebenshaus-Website finden sich zahlreiche Artikel zum Beispiel zu

Der mit Abstand am häufigsten aufgerufene Artikel auf unserer Website beschreibt eindrucksvoll die Folgen des Super-Gaus von Tschernobyl:

Veröffentlicht am

28. März 2011

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von