Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Ihre/Deine finanzielle Unterstützung ermöglicht unser Engagement!

Liebe Leserin, lieber Leser der Lebenshaus-Medien,

wir haben Sie/Euch im Jahr 2020 auf der Lebenshaus-Website wieder intensiv informiert. Täglich wurden neue Texte eingestellt. Inzwischen befinden sich über 11.300 Artikel auf unserer Website.

Weil wir viel Zeit und Geld dafür einsetzen, freuen wir uns über den guten Zuspruch, den unsere Medien finden. Unsere Website informiert Sie/Euch kostenlos. Finanziert werden diese Veröffentlichungen sowie unser sonstiges Engagement für gerechten Frieden und eine lebensfähige wie lebenswerte Mitwelt nahezu vollständig durch Spenden und Mitgliedsbeiträge von einzelnen Menschen.

Wir möchten unsere Arbeit auch 2021 so engagiert wie bisher fortsetzen können, auch wenn wir durch die Corona-Krise zusätzlich vor neue Herausforderungen gestellt sind. Trotzdem blicken wir mit Zuversicht in ein aktives neues Jahr.  

Wir werden unsere Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit weiterführen, z.B. über unsere Website, eNewsletter und unseren Rundbrief sowie durch die Organisation von Veranstaltungen, wie z.B. der dann 9. Tagung "We shall overcome!" im kommenden Herbst; wir wollen wieder Aktionen organisieren bzw. solche unterstützen, z.B. Protestkundgebungen gegen Abschiebungen in Kriegsländer oder die Unterstützung von Ostermärschen; es gilt weiter Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen, z.B. durch die Begleitung von afghanischen Geflüchteten auf ihrem Weg zur Erlangung eines Aufenthaltsrechts und einer dauerhaften Perspektive in unserem Land; zu finanzieren sind im kommenden Jahr ebenfalls die Personalkosten für eine 30-Prozent-Teilzeitstelle und einen Minijob sowie der weitere Abbau von Verbindlichkeiten für das vereinseigene Gebäude.

Bei unserem von Politik, Parteien und Industrie unabhängigen Engagement sind wir auf Ihre und Eure Unterstützung und Solidarität angewiesen. Wir freuen uns über jede Unterstützung, gerne mit einer Einzelspende oder gar einer regelmäßigen Spende oder Fördermitgliedschaft. Für regelmäßige Spenden bitten wir um die Einrichtung eines Dauerauftrags oder um die Erteilung einer Einzugsermächtigung.

Herzlichen Dank für Ihre und Eure Solidarität!

Ihr/Euer
Michael Schmid

Mehr zu unseren Aktivitäten findet sich z.B. im

"Brief vom Herbst 2020" (Brief siehe ebenfalls unten), 

"Über uns" ,

Über uns: Lebenshaus Schwäbische Alb ,

Solidarfonds "Grundeinkommen Friedensarbeit" und

Möglichkeiten der Unterstützung .

Spendenkonto

Lebenshaus Schwäbische Alb e.V.
Bank:       GLS Bank eG
IBAN:       DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC:         GENODEM1GLS

Der Verein Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. ist durch das Finanzamt Sigmaringen als gemeinnützig und mildtätig anerkannt (aktueller Bescheid vom 25.10.2018). Spenden und Mitgliedsbeiträge sind daher steuerabzugsfähig. Ab 25 € werden automatisch Spendenbescheinigungen zugestellt, für niedrigere Beträge auf Anforderung (bitte bei Erstspenden Anschrift wegen Spendenbescheinigung angeben).

Kontaktaufnahme

Wer Kontakt mit uns aufnehmen möchte, kann dies tun über Telefon (07574-2862), Fax (07574-91110), Brief (Bubenhofenstr. 3, 72501 Gammertingen) oder E-Mail (info@lebenshaus-alb.de).

Um Info-Materialien anzufordern bzw. für den Antrag auf Fördermitgliedschaft, für die Ausstellung einer Einzugsermächtigung und Weiteres kann die PDF-Datei Rückantwort-Formular ausgedruckt und ausgefüllt an uns zurückgesandt werden. Wer speziell den Solidarfonds "Grundeinkommen Friedensarbeit" fördern möchte, kann dieses Formular verwenden Antwortformular Solidarfonds (PDF-Datei)


Brief an Unterstützerinnen und Unterstützer und alle an Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. interessierten Menschen

"Es geschieht nichts Neues unter
der Sonne, es sei denn,
dass Menschen das Neue,
das in die Welt kam,
als sie geboren wurden,
handelnd als einen neuen Anfang
in das Spiel der Welt werfen."

Hannah Arendt

Lebenshaus will auf dem Weg bleiben: Ihre finanzielle Unterstützung hilft uns dabei!

Herbst 2020

Liebe Freundinnen und Freunde des Lebenshauses,

seit über 27 Jahren sind wir als Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. auf dem Weg, um uns für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie zu engagieren und mit unseren Kräften zu einer lebenswerten Welt beizutragen. Darüber, was wir konkret machen, haben wir von Beginn an in unseren vierteljährlich erscheinenden Rundbriefen berichtet. Seit fast 20 Jahren gibt es zusätzlich unsere Internetseite und den Lebenshaus-Newsletter als weitere Informationsquellen.

Im Oktober fand unsere 8. Tagung "We shall overcome!" statt, dieses Jahr mit Thomas Felder, Renate Wanie und Hans-Hartwig Lützow, umrahmt und wundervoll ergänzt von den musikalischen Beiträgen unserer Mitglieder Gabi Lang und Bernd Geisler. Die vielen positiven Rückmeldungen zeigen uns, dass wir mit unseren Tagungen offensichtlich ein einzigartiges Format entwickelt haben. Menschen aus nah und fern nehmen immer wieder gerne teil. Das macht Mut! Wenn es die Umstände erlauben, wird es 2021 zum 9. Mal lauten: "We shall overcome! Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht".

Der 75. Jahrestag der verbrecherischen und verheerenden Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki war im August Anlass für zahlreiche Aktionen, mit denen wir uns, auch gemeinsam mit anderen, für die Abrüstung und Abschaffung der Atomwaffen eingesetzt haben. Dies und der Kampf gegen die Klimaerhitzung wird weiter ein Schwerpunkt unseres Engagements sein.

Seit 2001 ist Deutschland am Krieg in Afghanistan beteiligt. Und es hat sich bewahrheitet: Wer Krieg führt und Waffen liefert, wird Flüchtlinge ernten! Obwohl wir entschieden gegen diesen Krieg waren, haben wir uns in den vergangenen Jahren besonders intensiv gerade afghanischer Geflüchteter angenommen, die zu uns gekommen sind. Unter anderem ist es mit Unterstützung des Lebenshauses möglich geworden, dass die meisten afghanischen Schutzsuchenden, die in Gammertingen leben, vor Gericht eine gute Bleibeperspektive in unserem Land erreicht haben. Zwei afghanische Männer leben seit Anfang 2018 bei uns im Lebenshaus. Den in diesen Zusammenhängen anfallenden Aufgaben werden wir uns weiter stellen.

Veränderung erfordert Solidarität und einen langen Atem!

Sehr gerne wollen wir den vor 27 Jahren begonnenen Weg weitergehen. Aufgaben sehen wir weiter mehr als genug. Aber das Engagement für eine gerechte und friedvolle Welt und die damit notwendige Veränderung erfordern Solidarität und einen langen Atem! Daher schätzen wir uns glücklich für die große Unterstützung, die wir all die Jahre und Jahrzehnte erhalten haben.

Um uns weiter kompetent und konsequent für einen gerechten Frieden für Menschen und gegen die weitere Zerstörung unserer natürlichen Mitwelt zu engagieren, benötigen wir eine sichere finanzielle Basis.

Zu den Kosten für die laufende Arbeit kommen jene für das eigene Gebäude unseres Vereins, in dem ein großer Teil unserer Aktivitäten stattfindet. Das Finanzierungsmodell mit Spenden und zinslosen Darlehen, sowie der Schuldenabbau ist bisher gut gelungen. Wir haben das Ziel, dass das Gebäude im Sinne von Nachhaltigkeit auf lange Sicht für gemeinnützige Zwecke bestehen bleibt und genutzt werden kann und freuen uns über entsprechende Unterstützung. Konkret helfen uns natürlich Spendengelder. Unter anderem kann auch ein persönlicher Anlass wie ein runder Geburtstag, eine Silberhochzeit, ein Todesfall, etc. erwogen werden, um Spenden zu sammeln. Mit einem Vermächtnis oder einer Erbeinsetzung kann ebenfalls gezielt eine gemeinnützige Organisation wie Lebenshaus Schwäbische Alb unterstützt werden. In diesem Fall würde die Erbschaftssteuer entfallen und das Erbe käme in vollem Umfang der Arbeit für eine nachhaltige und gerechte Gesellschaft zugute.

Für die politisch unabhängige Arbeit des Vereins Lebenshaus Schwäbische Alb bitten wir um Unterstützung durch Fördermitgliedschaften und Spenden. Wer sich speziell am Solidarfonds "Grundeinkommen Friedensarbeit" beteiligen möchte, aus dem die Stelle von Michael Schmid als "Referent für Friedensfragen" finanziert wird, sollte dazu bitte das entsprechende Stichwort angeben.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre bisherige und zukünftige Unterstützung!

     Ihre

     Axel Pfaff-Schneider                Katrin Warnatzsch                  Michael Schmid          
         Vorsitzender                      Soziale Friedensarbeit              Geschäftsführer

Unterstützen können Sie unseren Verein z.B. auf eine der folgenden Weisen:

  • Werden Sie Fördermitglied (jährlicher Mindestbeitrag 40,- €). Sie drücken damit ihre Verbundenheit mit unserem Projekt aus.
  • Überweisen Sie eine Spende auf unser Konto. Jeder Betrag hilft, ob 10.-, 20.-, 50.-, 100.- € oder noch mehr… Außer einmaligen Spenden sind natürlich regelmäßige Spenden besonders förderlich. Hierfür bitten wir Sie um die Einrichtung eines Dauerauftrags oder um die Erteilung einer Einzugsermächtigung. Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar.
  • Helfen Sie uns, unseren Unterstützungskreis zu vergrößern, indem Sie Informationen weiterverbreiten und interessierte Menschen auf uns aufmerksam machen. Wir sind auch gerne ebenso bereit, bei Veranstaltungen über unsere Arbeit zu berichten.     

Lebenshaus Schwäbische Alb e.V., Bubenhofenstr. 3, D-72501 Gammertingen, Tel. 07574-2862, E-Mail info@lebenshaus-alb.de, Internet www.lebenshaus-alb.de .

Bitte beachten: Da wir kein Postfach mehr haben, bitte bei Briefen per Post ausschließlich unsere Hausanschrift verwenden: Bubenhofenstr. 3, 72501 Gammertingen

Bankverbindung:

Lebenshaus Schwäbische Alb e.V.
Bank:       GLS Bank eG
IBAN:       DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC:         GENODEM1GLS

Laut Bescheid des Finanzamtes Sigmaringen ist der Verein Lebenshaus Schwäbische Alb als gemeinnützig und mildtätig anerkannt (aktueller Bescheid vom 25.10.2018). 

Veröffentlicht am

16. Dezember 2020

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von