Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

“Regierung versucht mit Taschenspielertricks Atomkraftwerke zu retten”

Atomkraftgegner kritisieren Untätigkeit der Bundesregierung. Heute Mahnwachen in inzwischen 324 Orten (Stand 12 Uhr)

Zu den Äußerungen aus der Bundesregierung, die Verschiebung der Laufzeitverlängerung der AKW zu erwägen, erklärt Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt:

"Es ist empörend und beschämend. Da werden seitens der Regierung die billigsten politischen Taschenspielertricks ausgepackt, um den wachsenden Druck aus der Bevölkerung abzufedern und irgendwie über die Landtagswahlen zu kommen. "Wir erwägen", "wir prüfen", "wir schließen nicht aus": Das sind alles Formulierungen, die darauf zielen, nicht handeln zu müssen, das Problem auszusitzen und die Bevölkerung zu täuschen.

Was es jetzt braucht, ist eine Bundesregierung, die ohne Hintertür und doppelten Boden die Stilllegung der Atomkraftwerke in die Wege leitet. Genau das ist die Forderung der Menschen, die sich heute Abend in inzwischen 324 Städten (Stand 12:00 Uhr) zu Mahnwachen versammeln werden, um den Opfern der Katastrophe in Japan zu gedenken und eine radikale Umkehr in der Atompolitik anzumahnen. Atomenergie ist in der Bundesrepublik politisch nicht mehr durchsetzbar."

  • Zwischenstand der Mahnwachen auf der Landkarte auf www.ausgestrahlt.de . Es werden ständig weitere Orte eingetragen.

Quelle: . ausgestrahlt - Gemeinsam gegen Atomenergie - Pressemitteilungen vom 14.03.2011.

Hinweise:

Auf der Lebenshaus-Website finden sich zahlreiche Artikel zur Atomkraft, Atomausstieg, Tschernobyl (siehe hierzu z.B. Tags unten).

Der mit Abstand am häufigsten aufgerufene Artikel auf unserer Website beschreibt eindrucksvoll die Folgen des Super-Gaus von Tschernobyl:

Mahnwache in Gammertingen: Montag, 14.03.2011, 18.00 Uhr am Stadtbrunnen in der Sigmaringer Straße. Mehr:  Fukushima ist überall - Atomausstieg jetzt!

Veröffentlicht am

14. März 2011

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von