Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Gideon Levy: Unsere israelischen Verteidigungskräfte (IDF)

Von Gideon Levy, Haaretz, 06.07.2009

Combat (Kampf) ist das Beste, mein Bruder, wie man auf dem berühmt-berüchtigten Aufkleber lesen kann. Es ist eine gute Sache, dass wir Shayetet 13 haben, die beim Morgengrauen operierte, oder war es kurz bevor es Nacht wurde? Die mutigen Schiffskommandeure übernahmen mitten auf dem Meer die Kontrolle eines rostigen, klapprigen, unbewaffneten schaukelnden Bootes. Genau deshalb haben wir ein Marinekommando: um Boote zu kontrollieren, die humanitäre Hilfe an Bord haben. ‘Der Wächter Israels schläft noch schlummert nicht’. Die militärischen Korrespondenten berichteten mit Verwunderung, die nur sie aufbringen können. Selbst sie konnten für die Operation kein Feigenblatt liefern. Die IDF haben noch einmal ihre Macht benützt, um Schwache zu besiegen. Die Flotte hat noch einmal wie Piraten gehandelt. Die Arion wurde abgeführt im Rahmen von Israels Sicherheit für alle Ewigkeiten zu sichern. Blah blah blah.

Soldaten, Journalisten und Nachrichtenkonsumenten stellen automatisch keine Fragen mehr. Die Marine fing ein Schiff ab, das symbolisch Hilfsgüter an Bord hatte, als ob die Passagiere somalische Piraten wären. Es sind aber Leute mit Gewissen aus verschiedenen Ländern, die Spielzeug und Medikamente brachten.

Dies war nicht die erste kühne Operation dieser Art der Marine, noch wird es die letzte sein. Wenn keine feindseligen Hilfsschiffe am Horizont auftauchen, dann übernimmt sie die Kontrolle von elendiglichen Gaza-Fischerbooten mit Wasserwerfern, oder indem sie auf die Passagiere feuern - arme Fischer, die sich nur mit dem Fischfang den Lebensunterhalt absichern wollen. Das ist die Haupttätigkeit an der Küste des Gazastreifens. Eine Marine, die mit dem besten Waffenarsenal ausgerüstete ist, jagt Surfbretter. Eine der am besten ausgerüsteten Armeen der Welt jagt Kinder, untersucht die Dokumente alter Leute, dringt in fremde Schlafzimmer ein und verhaftet.

Wir sollten mehr Aufmerksamkeit dem schenken, womit sich unser Militär beschäftigt. Während Leute des Verteidigungsministeriums darüber diskutieren, ob F-35-Kampfflugzeuge gekauft werden sollen - 200 Millionen Dollar das Stück - beschäftigt sich die IDF vor allem mit sinnloser Polizeiarbeit, wie es einer Besatzungsarmee entspricht. Sie ist engagiert mit lächerlicher und unnützer Kontrolle in einem "Krieg" gegen Leute, die mit den primitivsten Waffen der Welt ausgerüstet sind.

Mitten in der Nacht brechen Soldaten von Elite-Einheiten oder nicht Elite-Einheiten in die Wohnungen von Palästinensern ein, von denen kaum einer ein Verbrechen begangen hat, wecken Frauen und Kinder auf und ängstigen sie. Ihre Kameraden stehen an Kontrollpunkten, schießen gelegentlich und töten völlig sinnlos. Andere Soldaten jagen hinter Kindern her, die Steine oder gar Molotow Cocktails geworfen haben und schießen auf sie. "Ein großer Terroristenangriff", der vor einem Monat in der Nähe des Sicherheitszauns im Gazastreifen vereitelt worden war, war von "Militärkräften" durchgeführt, die aus acht Palästinensern bestand, von denen einige auf Eseln ritten. Die Eselsreiterbrigade - dies sind die (Militär)-Kräfte gegen uns.

Wir sahen es natürlich während der ‘Operation gegossenes Blei’, dem Krieg, der (in Israel) kaum Opposition provozierte. Wie letzte Woche von der Menschenrechtsorganisation in den USA von Human Rights Watch berichtet wurde, bombardierten Drohnen hilflose Gaza-Bewohner und töteten ein paar Dutzend, darunter auch Kinder. Unsere Kampfflugzeuge und Helikopter - die in der Welt am weitesten entwickelten - bombardieren Wohngebiete. Sie bereiten sich wohl in ihrer Phantasie auf eine Operation im Iran vor, aber vorläufig kreisen sie über Gazas Himmel, als ob es der Ihrige sei.

Und als ob das noch nicht genug sei, nun haben wir auch das am weitesten entwickelte System: Soldatinnen sind für die Beobachtungsposten speziell trainiert worden, um scharf zu schießen. Die Armeezeitung Bamahane berichtete begeistert: dies ist das erste Mal, dass Soldatinnen von einem Wachturm mit automatischen Waffen schießen, bemerkte der C.O. zu T.B., was immer auch die Abkürzungen bedeuten. Einfacher gesagt, bedeutet es, dass 19jährige Mädchen mit Joysticks in einem klimatisierten Raum spielen und Menschen abknallen.

Dies also ist der große Fortschritt der "Volksarmee", Frauen zu trainieren, dass sie töten, während ihre Kameraden, Soldaten und Grenzpolizei routinemäßig nach Bilin und Na’alin geschickt werden, um auf unbewaffnete Demonstranten scharf zu schießen. Dies ist zum größten Teil die Bilanz der IDF. Dies ist es, womit sich die beste, moralischste Armee der Welt beschäftigt. Piloten, die niemals in Luftschlachten gekämpft und Soldaten, die nie einer Armee gegenüberstanden, verbringen ihre Zeit damit, die Besatzung aufrecht zu erhalten… sie sind unser Schutzschild. Wenn der Tag der Abrechnung kommen wird, werden wir daran denken.

Übersetzung und geringfügige Kürzung: Ellen Rohlfs

Veröffentlicht am

15. Juli 2009

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von