Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

“Mein Weg zwischen Gewalt und Gewaltfreiheit” - Autobiografie von Wolfgang Sternstein erschienen

Neu erschienen ist die Autobiografie von Dr. Wolfgang Sternstein. Wolfgang Sternstein, 1939 in Braunschweig geboren, ist Friedens- und Konfliktforscher. Seit 30 Jahren arbeitet er in der Bürgerinitiativen-, Ökologie- und Friedensbewegung. Er hat an zahlreichen gewaltlosen Aktionen teilgenommen, stand deswegen ein Dutzend Mal vor Gericht und war achtmal im Gefängnis (der nächste Gefängnisaufenthalt steht bevor). Weit gespannt ist der Bogen dieser Lebensgeschichte zwischen Gewalt und Gewaltfreiheit, Aktion und Reflexion, Öffentlichem und Privatem, Theorie und Praxis, Wissenschaft und Politik.

Aus dem Vorwort von Horst-Eberhard Richter: “Dieses Buch ist ein großartiges Dokument, wie ein eher stiller, introvertierter Mensch einfach aus seinem Glauben an die Menschlichkeit und an die Verantwortlichkeit Einzelner für das Ganze zu einem Vorbild für viele werden könnte, die in einer Zeit der Duckmäusigkeit und des Verdrängens wieder das Standhafte lernen könnten und sollten.”

Das Buch umfasst 488 Seiten, 50 Fotos, Preis 28 €.

Das Buch kann über den Buchhandel (ISBN 3-8334-2226-2) oder bei Wolfgang Sternstein bestellt werden (Bestelladresse: W. Sternstein, Hauptmannsreute 45, 70192 Stuttgart, Tel.: 0711-120 46 55, Fax: 0711-120 46 57, e-mail: sternstein@uwi-ev.de - 28 € + Versandkosten).

Siehe ebenfalls:

——-

“Auf Gandhis Spuren”

Am 07.12.2004 lief in SWR 3 ein Film mit dem Titel “Auf Gandhis Spuren” über Gise und Wolfgang Sternstein, die unter anderem Mitglieder bei Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. sind.

In der Ankündigung des Senders heißt es u.a.: “Sie protestieren gegen Krieg und Gewalt. Und wenn nötig, nehmen sie für ihre gewaltfreie Aktionen sogar das Gefängnis in Kauf - Wolfgang und Gise Sternstein folgen den Spuren Gandhis. Dr. Wolfgang Sternstein kennt keine Ruhe. An mehr mehr als hundert Demonstrationen und gewaltfreie Aktionen für Frieden und Gerechtigkeit hat er teilgenommen. Achtmal schon wurde er zu Geldstrafen verurteilt, die er im Gefängnis abgesessen hat. Ein Jahr seines Lebens saß er hinter Gitter. Wenn Ende 2004 die Autobiografie des 65-jährigen Friedensforschers und Gandhi-Experten erscheint, kann es sein, dass er wieder einmal im Rottenburger Gefängnis ist.

Mit seinen gewaltfreien Aktionen kommt der tief religiöse Friedensaktivist häufig mit dem Gesetz in Konflikt. Aber er lässt sich nicht entmutigen. Sein großes Vorbild ist Mahatma Gandhi. … Und auch die Familie macht mit. Ehefrau Gise Sternstein und die beiden Söhne Johannes und Lutz sind oft bei Aktionen und Demonstrationen dabei. … Der Film ‘Auf den Spuren Gandhis’ zeichnet ein Portrait der Familie Sternstein: ein Leben für den Frieden.”

——-

>> Mehr zu bzw. von Wolfgang Sternstein auf der Lebenshaus-Website unter der Schwerpunktkategorie: Sternstein, Wolfgang

Veröffentlicht am

06. Januar 2005

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von