Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de

Suchergebnisse

 

Ihre Suche nach "Victor Jara" ergab 2 Treffer

18. September 2013 | Internationales, Militär und Krieg
Die Gitarre als Werkzeug des Cantautors - Zum 40. Todestag von Victor Jara

Müsste man einen lateinamerikanischen Liedermacher unter Tausenden von Berufskolleginnen und -kollegen auswählen, wäre das Víctor Jara - nicht nur, weil seine Ermordung einen weltweiten Protest auslöste. Wenn Víctor Jara etwa "Te Recuerdo Amanda" anstimmte, war das nicht nur ein sehr einfühlsames Liebeslied, es war auch ein Aufschrei gegen die soziale Ungerechtigkeit in Lateinamerika. Seine Stimme war weich und sanft, aufrichtig und anklagend zugleich. Sie war getränkt mit der Hoffnung für diejenigen, die in der Fabrik und der Mine ihr karges Auskommen fanden. Im September 1973 verstummte diese Stimme - jedoch nicht für immer, entgegen der Hoffnung der Putschisten. Sein Schaffen animierte junge Leute in Lateinamerika und auf der ganzen Erde, Lieder für eine bessere Welt zu schreiben. Seine Stimme wird auch vierzig Jahre nach seiner Ermordung noch gehört. Von Martin Steiner.

(mehr...)
03. Oktober 2005 | Internationales, Militär und Krieg
Mein Lied ist ein freies Lied - zum Gedenken an Victor Jara “Mein Lied endet in Stille und in Schreien”, klagte der legendäre chilenische Volkssänger Victor Jara in seinem letzten Gedicht. Er schrieb es unter Schmerzen, als Gefangener im Stadion von Santiago de Chile. Nach tagelanger Folter wurde Jara vom chilenischen Militär exekutiert - auf den Tag genau vor 32 Jahren. Am 11. September 1973 hatte ein Staatsstreich die demokratisch gewählte Regierung Präsident Salvador Allendes gestürzt. Die Diktatur des Augusto Pinochet nahm ihren Anfang. Aber was die Pinochet-Diktatur auch unternahm, Jaras Musik und die Erinnerung an ihn überlebten - und leben heute in der demokratischen Gegenwart Chiles fort. Von Gabriel San Roman. (mehr...)