Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Frohe und friedvolle Weihnachten

Wir wünschen allen unseren Leserinnen und Lesern frohe, friedvolle Weihnachten und ein gutes neues Jahr. Wir wünschen uns allen, uns von der weihnachtlichen Friedensbotschaft so anstecken zu lassen, dass wir ernst mit ihr machen. Vielleicht ernst mit dem machen, was Hanns Dieter Hüsch im nachfolgenden Text wie folgt ausdrückt:

- Die Erde gehört uns allen
  So wie der Sand, den man am Grabe uns
  Eines Tages freundlicherweise
  Nachwerfen wird

- Aber im Leben gehören
  Die Armen den Reichen
  Die Dummen den Klugen
  Die Geschlagenen den Verschlagenen
  Die Gläubigen der Kirche
  Die Schwarzen den Weißen
  Die Naiven den Raffinierten
  Die Schweigenden den Schwätzern
  Die Friedfertigen den Streitsüchtigen

- Die Erde aber könnte uns allen gehören
  Wenn dein Haus auch mein Haus
  Mein Geld auch dein Geld
  Dein Recht auch mein Recht
  Mein Los auch dein Los
  Dein Kleid auch mein Kleid
  Mein Glück auch dein Glück
  Dein Leid auch mein Leid
  Wäre.

(von Hanns Dieter Hüsch, in: "Teile und herrsche nicht" -
  mehr Texte von Hüsch finden sich hier. )

Weihnachten könnte so aussehen, wie es Hanns Dieter Hüsch sich vorstellt, wenn wir damit ernst machen. Dann wäre Weihnachten nicht mehr so erbaulich für die Wohlhabenden, aber sehr viel erbauender und lebensspendender für die weniger Wohlhabenden und Habenichtse dieser Erde. Jedenfalls kann es eine Weihnachtsfestzeit im ursprünglich biblischen Sinn nur in der gelebten Solidarität mit diesen Armen und Elenden unserer Zeit geben: etwa mit den Flüchtlingen, die es trotz aller Abschottung doch noch in unser Land geschafft haben; mit jenen geschätzten über einer Milliarde an Hunger und Unterernährung leidenden Menschen; mit all den Opfern von Kriegen und anderer Gewalt; mit den auch in unserer Gesellschaft Armen, den überflüssig gemachten, ausgegrenzten, weniger "gut funktionierenden" Menschen, mit Menschen, "die sich nicht rechnen".

Hier eine Leseempfehlung, die gut in die Weihnachtszeit passt:

Um unsere Arbeit als Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie 2013 wie geplant fortsetzen zu können, sind wir auf Ihre/Eure Solidarität angewiesen. Damit wir die bisher für dieses Jahr noch bestehende Finanzlücke weiter schließen können, bitten wir um eine Spende zum Jahresende oder/und um andere Unterstützung. Mehr dazu:

Bitte fördern Sie Lebenshaus Schwäbische Alb

Online-Spendenformular

Fördermitglied werden

Herzlichen Dank!!!

Schalom-Salaam
Michael Schmid


Der Verein Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V. ist durch das Finanzamt Sigmaringen als gemeinnützigen und mildtätigen Zwecken dienende Körperschaft anerkannt (letztmals mit Bescheid vom 29.06.2012).

Für Mitgliedsbeiträge und Spenden ab 25 € werden automatisch Spendenbescheinigungen zugestellt, für niedrigere Beträge auf Anforderung (bitte bei Erstspenden Anschrift wegen Spendenbescheinigung angeben).

Spendenkonto:

Lebenshaus Schwäbische Alb e.V.
Konto-Nummer 802 333 4800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ 430 609 67

Internationale Bankverbindung:
IBAN: DE36430609678023334800
BIC: GENODEM1GLS

Online-Spendenformular

Veröffentlicht am

23. Dezember 2012

Artikel ausdrucken

Artikel weiterverbreiten

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von