Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

“Lebenshaus Schwäbische Alb” lädt zur 7. Tagung “We shall overcome! Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht” ein

Gammertingen: Der Verein "Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie" bereitet für 19. Oktober 2019 die 7. Tagung mit dem Titel "We shall overcome! Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht" in Gammertingen vor. Bei dieser Veranstaltung werden wieder Menschen ausführlich zu Wort kommen, die sich seit langer Zeit für Frieden und Gerechtigkeit engagieren.

Bereits in den vergangenen sechs Jahren haben in Gammertingen ähnliche Tagungen mit guter Beteiligung stattgefunden. Die Hauptreferate werden dieses Jahr Eva-Maria Willkomm, Andreas Linder und Nirit Sommerfeld halten. Sie werden autobiografisch auf Fragen zu ihrem eigenen Engagement, zu ihrer Motivation und ihren Perspektiven für eine andere Welt eingehen.

Eva-Maria Willkomm aus Villingen ist Diplom-Pädagogin und Trainerin für gewaltfreies Handeln und Konfliktbearbeitung und hat bis letztes Jahr als Bildungsreferentin bei der Organisation gewaltfrei handeln e.V. gearbeitet. Andreas Linder lebt in Tübingen, ist Friedensaktivist und engagiert sich seit Jahrzehnten für Geflüchtete, u.a. beim Flüchtlingsrat Baden-Württemberg. Die Schauspielerin, Sängerin und Autorin Nirit Sommerfeld aus der Nähe von München fühlt sich aufgrund ihrer deutsch-jüdischen Herkunft als Israelin verpflichtet, für Gleichheit und Gerechtigkeit zwischen Israelis und Palästinensern einzutreten.

Wie in den vergangenen Jahren, werden Gabriele Lang und Bernd Geisler aus Riedlingen wieder das Tagesprogramm musikalisch bereichern.

Ergänzend zur Tagung wird am 19.10. abends ein "Buntes Programm" mit gemeinsamem Singen von Friedensliedern, Spielen und Kreistänzen angeboten. Und wer noch möchte, kann am Sonntag mit einer Wanderung rund um die Nebelhöhle das Wochenende ausklingen lassen.

Zu den von "Lebenshaus Schwäbische Alb e.V." organisierten Veranstaltungen
sind Menschen eingeladen, die sich ermutigen lassen wollen in ihrem eigenen Engagement für eine gerechtere, friedvollere und zukunftsfähige Welt.

Unterstützt werden die Veranstaltungen von 35 Organisationen und Initiativen. Darunter befinden sich lokale, regionale und auch bundesweit tätige Gruppierungen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen, mit "IPPNW - Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges - Ärzte in sozialer Verantwortung" sogar eine Organisation, die 1985 den Friedensnobelpreis erhielt.

Ausführliche Informationen unter:  https://www.lebenshaus-alb.de/magazin/aktionen/012330.html

Anmeldungen bei: Lebenshaus Schwäbische Alb, Bubenhofenstr. 3, 72501 Gammertingen, info@lebenshaus-alb.de. Anmeldeschluss ist am 11. Oktober 2019.

Veröffentlicht am

19. September 2019

Artikel ausdrucken