Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

“Lebenshaus Schwäbische Alb” plant große Tagung zur Gewaltfreiheit

Gammertingen: Eine für 19. Oktober in Gammertingen (Kreis Sigmaringen) geplante Tagung mit dem Titel "’We shall overcome!’ Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht. Drei biographische Zugänge" stößt bereits im Vorfeld auf große Resonanz. Diese vom Verein "Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie" organisierte Veranstaltung wird nicht nur von 32 Organisationen unterstützt, sondern es liegen bereits zum jetzigen Zeitpunkt zahlreiche Anmeldungen vor. Interessierte Menschen sollten sich möglichst frühzeitig anmelden.

Das Wochenende 19./20. Oktober ist für "Lebenshaus Schwäbische Alb" mit verschiedenen Angeboten als einer der Höhepunkte anlässlich seines 20-jährigen Bestehens geplant. Bei der Tagung am 19. Oktober, die von 10 bis 18.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Gammertingen stattfindet, werden unter anderem Wiltrud Rösch-Metzler, Vizepräsidentin von pax christi Deutschland, Dr. Wolfgang Sternstein, Friedensforscher und Friedensaktivist sowie Ullrich Hahn, Präsident des deutschen Zweigs des Internationalen Versöhnungsbundes, über ihr gesellschaftspolitisches Engagement berichten. Diese seit Jahrzehnten engagierten Menschen werden anhand ihrer persönlichen Lebensgeschichte auf Fragen eingehen wie etwa: Wodurch kamen sie zu ihrem Engagement und zu einer gewaltfreien Haltung? Welche konkreten Erfahrungen haben sie im Zusammenhang mit der Gewaltfreiheit gemacht? Welche Perspektiven sehen sie in einer gewaltbereiten, ungerechten, zerstörerischen Welt?

Eingeladen zur Teilnahme an dieser Tagung sind Menschen, die sich ermutigen lassen wollen in ihrem eigenen Engagement für eine gerechtere, friedvollere und zukunftsfähige Welt. Obwohl es noch fast vier Wochen bis zum Anmeldeschluss sind, haben bereits über 30 Menschen ihre Teilnahme an der Tagung zugesagt.

Abends wird dann der Tübinger Hansjörg Ostermayer mit seinen autobiographischen Geschichten eigene Erlebnisse und Aktivitäten aus den friedensbewegten "Frühachtzigern" erzählen und besingen. "Kraniche über der Alb" lautet der Titel dieser Veranstaltung.

Am 20. Oktober wird eine geführte Wanderung auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen angeboten. Andreas Jannek und weitere Truppenübungsplatz-Guides werden die Teilnehmenden ein wenig hinter die Kulissen schauen lassen, denn die Wege, die begangen werden, sind nicht öffentlich freigegeben. Dabei werden besondere Stellen und Pflanzen vorgestellt, etwas aus der Geschichte des Platzes veranschaulicht und die aktuelle Entwicklung im Biosphärenreservat ausgeführt.

Bei der Tagung und der Wanderung ist eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Der Anmeldeschluss ist am 4. Oktober. Aus organisatorischen Gründen wird aber um möglichst frühzeitige Anmeldung beim Lebenshaus gebeten. Anmeldungen bitte an: Lebenshaus Schwäbische Alb e.V., Bubenhofenstr. 3, 72501 Gammertingen, Tel. 07574-2862, E-Mail info@lebenshaus-alb.de.

Ausführliche Informationen und jeweils aktuelle Informationen finden sich zu

Wir freuen uns über Unterstützung, Spende und die Teilnahme an den Veranstaltungen!

Spendenkonto von Lebenshaus Schwäbische Alb:

Konto-Nr.: 802 333 4800
Bank:       GLS Bank eG
BLZ:         430 609 67
IBAN:       DE36430609678023334800
BIC:         GENODEM1GLS

Stichwort: Tagung

Veröffentlicht am

09. September 2013

Artikel ausdrucken