Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

“Vertrieben und vergessen - Der Nahost-Konflikt und die palästinensischen Flüchtlinge im Libanon”

Gammertingen, 3.5.2001: “Vertrieben und vergessen - Der Nahost-Konflikt und die palästinensischen Flüchtlinge im Libanon”, so lautet der Titel einer Veranstaltung, die am Freitag, 11. Mai 2001, um 20 Uhr im Lebenshaus in Gammertingen stattfindet. Die Referentin Ingrid Rumpf aus Pfullingen ist Vorsitzende des Vereins “Flüchtlingskinder im Libanon e.V.”, der humanitäre und soziale Projekte in den palästinensischen Flüchtlingslagern des Libanon unterstützt. Sie wird über die Hintergründe des Nahost-Konflikts und die Flüchtlingsproblematik berichten.

Da die Referentin Ingrid Rumpf erst kurz vor dieser Veranstaltung von einer Reise aus Nahost zurückkehrt, wird sie auch ganz aktuelle Erfahrungen und Eindrücke einfließen lassen, die sie vor Ort gewonnen hat.

Der Nahost-Konflikt hat mehr als jeder andere Konflikt mit unserer deutschen Vergangenheit zu tun. Jeder, der Verantwortung für die nationalsozialistischen Verbrechen an Millionen von Juden fühlt, muss sich mit diesem Thema beschäftigen. Die Veranstaltung des Lebenshauses bietet eine Gelegenheit dazu.

Michael Schmid

Veröffentlicht am

03. Mai 2001

Artikel ausdrucken