Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Vortrag Andreas Zumach in Gammertingen: “Trotz Ukrainekrieg: Für eine ökologische, militärarme(freie), sozial und global gerechte Zeitenwende”

Dienstag, 15. November 2022, 19:30 Uhr, evangelisches Gemeindehaus, Roter Dill 11, 72501 Gammertingen

"Trotz Ukrainekrieg: Für eine ökologische, militärarme(freie), sozial und global gerechte Zeitenwende"

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Andreas Zumach, Journalist und Buchautor, Experte für internationale Beziehungen und Konflikte, viele Jahre in der Friedensbewegung aktiv

Kostspielige Hochrüstung, eine auf lange Dauer angelegte Konfrontation mit Russland sowie  die Vernachlässigung von Klimawandel, Hunger und anderen globalen Herausforderungen - diese "Zeitenwende" bieten Politik und Medien fast unisono an als angeblich alternativlose Antwort auf Putin-Russlands völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Ukraine. Was wären die  Chancen und notwendigen Schritte für eine militärfreie, ökologische sowie sozial und global gerechte Zeitenwende und für eine europäische Friedensordnung, die es nur mit Russland geben kann?

Andreas Zumach, geb. 1954 in Köln, nach zweijährigem Zivildienst in den USA 1975-1979 Studium der Sozialarbeit, Volkswirtschaft und Journalismus in Köln; 1979-81 Redakteur bei der 1978 parallel zur taz gegründeten Westberliner Zeitung "Die Neue"; 1981-87 Referent bei der Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste, verantwortlich für die Organisation der Bonner Friedensdemonstrationen 1981 ff.; Sprecher des Bonner Koordinationsausschuss der bundesweiten Friedensbewegung.

Er war von 1988-2020 UNO- und Schweizkorrespondent der taz mit Sitz in Genf und freier Korrespondent für andere Printmedien, Rundfunk- und Fernsehanstalten in Deutschland, Schweiz, Österreich, USA und Großbritannien; zudem tätig als Vortragsreferent, Diskutant und Moderator zu zahlreichen Themen der internationalen Politik, insbesondere: UNO, Menschenrechte, Rüstung und Abrüstung, Kriege, Nahost, Ressourcenkonflikte (Energie, Wasser, Nahrung), Afghanistan…

BÜCHER: Reform oder Blockade - welche Zukunft hat die UNO? (2021); Globales Chaos - Machtlose UNO - ist die Weltorganisation überflüssig geworden? (2015), Die kommenden Kriege (2005), Irak -Chronik eines gewollten Krieges (2003); Vereinte Nationen (1995)

AUSZEICHNUNGEN: 2009: Göttinger Friedenspreis, 2004: Kant-Weltbürgerpreis, Freiburg, 1997: Goldpreis "Excellenz im Journalismus" des Verbandes der UNO-KorrespondentInnen in New York (UNCA) für DLF-Radiofeature "UNO: Reform oder Kollaps".

Andreas Zumach spricht eine klare Sprache und versteht es, kenntnisreich auch komplexe Sachverhalte verständlich zu machen.

Eine Veranstaltung im Rahmen der bundesweiten Ökumenischen FriedensDekade und des Stuttgarter Bürgerprojekts der AnStifter "30 Tage im November - Vom Wert der MenschenRechte" (siehe Links unten).

Veranstalter: Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie; Evang. Verbundkirchengemeinde Gammertingen – Trochtelfingen; Weltladen Gammertingen

Eintritt: 8,00 € (ermäßigt 5,00 €)

Artikel von Andreas Zumach auf der Lebenshaus-Website:

Rundreise 2022 von Andreas Zumach:


Informationen zur bundesweiten Ökumenischen FriedensDekade:

 Informationen zu "30 Tage im November - Vom Wert der MenschenRechte":

 

 

 

Veröffentlicht am

15. November 2022

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von