Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Aktionen und Aktivitäten der deutschen ICAN-Partner: Atomwaffen sind verboten

Lebenshaus Schwäbische Alb ist sehr erfreut, dass der UN-Atomwaffenverbotsvertrag am 22. Januar 2021 zu internationalem Völkerrecht wird. Dieser Vertrag verbietet dann allen beigetretenen Staaten die Herstellung, Weitergabe, Stationierung und Drohung sowie den Einsatz von Atomwaffen. 86 Staaten haben den Vertrag bereits unterzeichnet, 51 haben ihn ratifiziert. Ein großer Teil der Staatengemeinschaft sagt damit "Stopp" zur nuklearen Aufrüstung.

Dass dieser Vertrag zustande gekommen ist, dafür kommt der Internationalen Kampagne für die Abschaffung der Atomwaffen (ICAN) ein großes Verdienst zu. Dafür wurde dieses zivilgesellschaftliche Bündnis 2017 bereits mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Lebenshaus Schwäbische Alb setzt sich seit seinem Bestehen für eine atomwaffenfreie Welt und als deutsche Partnerorganisation von ICAN seit Jahren für die Ächtung von Atomwaffen ein. Wir freuen uns, dass mit dem Atomwaffenverbotsvertrag ein wichtiger Meilenstein in der internationalen Debatte zu den atomaren Massenvernichtungswaffen erreicht wurde.

Lebenshaus Schwäbische Alb ruft gemeinsam mit den deutschen ICAN-Partnern zu verschiedenen Aktionen und Aktivitäten rund um den 22. Januar 2021 auf. Mehr Informationen dazu:

Veröffentlicht am

22. Januar 2021

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von