Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Abgesagt! 13. Protestkundgebung am 18. März in Gammertingen: “Keine Abschiebungen nach Afghanistan!”

Afghanistan: Keine Sicherheit. Nirgendwo.

Für vollständigen Abschiebestopp! 

ACHTUNG: WEGEN DER AKTUELLEN LAGE MIT DEM CORONAVIRUS FINDET DIESE KUNDGEBUNG AM 18. MÄRZ NICHT STATT. SIE WIRD AUF EINEN SPÄTEREN ZEITPUNKT VERSCHOBEN!

Einladung zur Protestkundgebung

Mittwoch, 18.03.2020, 18.00 bis ca. 19.00 Uhr, Stadtbrunnen

Sigmaringer Straße in Gammertingen

Trotz der Anschläge mit Toten und Verletzten setzt die Bundesregierung Sammelabschiebeflüge in die afghanische Hauptstadt ungerührt weiter fort. Der mittlerweile 33. Sammelabschiebeflieger wurde am 11. März 2020 vom Flughafen Leipzig-Halle aus nach Kabul gestartet. An Bord waren 39 abgelehnte Asylbewerber. Das bringt die Gesamtzahl der seit der Aufhebung des Abschiebestopps im Dezember 2016 abgeschobenen Afghanen auf 907.

Es ist daran zu erinnern, dass es sich bei Afghanistan laut Global Peace Index um das gefährlichste Land der Welt handelt. Der Krieg in Afghanistan dauert nicht nur seit 40 Jahren an, sondern sein Gewaltniveau steigt weiter. Seit 2018 ist Afghanistan mit über 41.000 Kriegsopfern - 30 Prozent aller Kriegsopfer weltweit - weltweit auch wieder der opferreichste Krieg. Zudem liegt die Armutsrate in Afghanistan nach jüngsten offiziellen Angaben der afghanischen Regierung, der EU und der Weltbank wieder bei 54,5 Prozent, d.h. mehr als die Hälfte der Bevölkerung lebt von umgerechnet weniger als einem Euro pro Tag.

Abschiebungen in das Kriegsland Afghanistan dürfen nicht stattfinden und wir fordern unverändert deren Beendigung. Bis zu einem endgültigen, generellen Abschiebestopp und konkreten Bleibeperspektiven für afghanische Geflüchtete ist unser weiteres Engagement erforderlich.

Deshalb laden wir zu unserer Protestkundgebung am 18. März in Gammertingen erneut alle Mitbürgerinnen und Mitbürger ein, die ihre Solidarität mit den von Zwangsrückführungen ins Bürgerkriegsland Afghanistan betroffenen Menschen zeigen wollen. Und die dafür eintreten möchten, dass keine Menschen mehr in ein Land abgeschoben werden, in dem Krieg, Terror und Chaos herrschen.

Bitte informiert andere Menschen, kommt selber zur Protestveranstaltung, bringt andere mit, um ein deutliches Zeichen des Protests gegen die verheerenden Abschiebungen an den Hindukusch setzen zu können!

Veranstalter: Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Weblinks:


Spendenbitte

Da unsere Friedens- und Menschenrechtsarbeit Geld kostet und es nahezu keine Zuschüsse gibt, bittet Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. um Spenden. Laut Bescheid des Finanzamtes Sigmaringen ist unser Verein als gemeinnützig und mildtätig anerkannt. Eine Spendenbestätigung wird ab 25 € automatisch zugestellt, ansonsten auf Anforderung - ErstspenderInnen bitte unbedingt Anschrift angeben! Danke!!!

Spendenkonto:

Lebenshaus Schwäbische Alb e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC:   GENODEM1GLS 

Veröffentlicht am

18. März 2020

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von