Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Treff im Lebenshaus: “2 Minuten vor 12: Mit atomarer Aufrüstung am Abgrund”

Samstag, 9. November 2019, 9.30 Uhr, Treff im Lebenshaus:

"2 Minuten vor 12: Mit atomarer Aufrüstung am Abgrund"

Als Friedensbewegung hatten wir nicht unerheblich zum Zustandekommen des INF-Vertrags beigetragen, in dem sich 1987 die USA und die damalige Sowjetunion zur vollständigen Abschaffung atomarer Kurz- und Mittelstreckenraketen in Europa verpflichtet hatten. Dieser wichtigste nukleare Vertrag aus der Zeit des Kalten Krieges ist Geschichte. Was jetzt folgt, ist äußerst besorgniserregend. "Der nun drohende Raketenwettlauf in Europa könnte noch weit gefährlicher werden als der in den 1970er und 1980er Jahren", warnt etwa der Journalist Andreas Zumach. Damals sei vor allem die neue Pershing-2-Rakete der USA wegen ihrer kurzen Flugzeit bis zu ihren sowjetischen Zielen Grund zur Sorge gewesen. "Die Waffensysteme, die heute in den USA und Russland in der Pipeline sind, lassen die Pershing-2 und die SS-20 alt aussehen", stellt er uns die neue Gefahr vor Augen. Es geht um milliardenteure Modernisierungsprogramme in allen Atomwaffenstaaten, die Entwicklung neuer (Mini-)Atomwaffen in den USA und die vielfältigen Gefahren der weiteren Verbreitung von Atomwaffen, mit denen das atomare Wettrüsten verschärft wird. Die Gefahr eines Atomwaffeneinsatzes steigt.

Beim Treff wird Michael Schmid mit einem Impulsreferat und einer reichhaltigen Powerpoint-Präsentation auf diese neueren Entwicklungen eingehen. Davor wird er einen Blick zurück in die 1980er Jahre werfen, auf die damalige Aufrüstungs- und Bedrohungssituation, auf Aktivitäten der Friedensbewegung und das Zustandekommen des INF-Vertrags. Danach besteht wie immer die Möglichkeit zum Austausch und für Überlegungen, in welcher Weise wir uns engagieren können und werden.

Zum Treff eingeladen sind Freundinnen und Freunde des Lebenshauses - zum Gespräch in offener Atmosphäre, zum Kennenlernen, zum Austausch, zum gemeinsamen (Mit-)Teilen.
Dem inhaltlichen Teil unseres Treffs schließt sich ein gemeinsames zweites Frühstück an.

Anmeldung wird erbeten bis spätestens Donnerstag, 7. November 2019. Mit der Anmeldung sollte angegeben werden, was jede/r zum gemeinsamen Essen (2. Frühstück) mitbringt. Getränke werden bereitgestellt.


Artikelsammlungen zum Thema auf der Lebenshaus-Website:

Veröffentlicht am

09. November 2019

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von