Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

FriedensGala 2010 - Verleihung des Stuttgarter Friedenspreises der AnStifter an Werner Baumgarten (AK Asyl)

Sonntag, 21.11. 2010, Theaterhaus Stuttgart, Siemensstraße 11:

FriedensGala 2010

 

Beginn: 16.30 Uhr. Karten VVK: 15,- €; AK: 17,- €. VVK 0711 40207-20 / -21 / -22 / -23. Kasse 10 - 21.30 Uhr.

Plakat zum Download

Verleihung des Stuttgarter Friedenspreises an Werner Baumgarten (AK Asyl)

Laudatio: Bahman Nirumand

Musik: Open World Project mit Zaza Miminoshvili (The Shin/Georgien) – Gitarre; Zurab Gagnidze (The Shin/Georgien) – Bass, Gesang; Mamuka Gaganidze (The Shin/Georgien) –
Gesang, Perkussion; Daniel Messina (Argentinien) – Schlagzeug; Ranem Hamous (Algerien) – Gesang; Gabriela Bergallo (Argentinien) – Gesang; Achim Huber - Keyboard

Moderation: Marina Kem sowie Peter Grohmann, Shahla Blum, Hermann Zoller und Ebbe Kögel Jochen Faber Multimedia

Die AnStifter verleihen den mit 5000 Euro dotierten Stuttgarter Friedenspreis an Werner Baumgarten, Arbeitskreis Asyl, denn "Es gehört Mut dazu, den Mund aufzumachen und gegen die fragwürdige Gerechtigkeit des Marktes aufzustehen."

Open World Project ist ein völlig neues Musikprojekt aus der Stuttgarter Region, das die
FriedensGala dieses Jahr begleitet. Argentinische Musik, arabische Klänge, kaukasisches Temperament treffen auf nordafrikanische Beats, lateinamerikanische Rhythmen: Klangerlebnisse, die die musikalischen Traditionen nicht verwischen, sondern weltoffen eine neue, sympathische Musik offenbaren.

Lebenshaus Schwäbische Alb ist neben vielen anderen wieder Partner des Projekts der AnStifter und der FriedensGala.

Veröffentlicht am

21. November 2010

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von