Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

“Frieden riskieren: Otto Umfrid - Wir?”

Im Rahmen der bundesweiten Ökumenischen FriedensDekade vom 9.-19. November 2008 mit dem Motto "Frieden riskieren" findet am Samstag, 15. Nov. 2008, 9.30 Uhr ein Treff im Lebenshaus statt:

"Frieden riskieren: Otto Umfrid - Wir?"


Otto Umfrid war zu Beginn des letzten Jahrhunderts ein im In- und Ausland renommierter Pazifist und im Jahr 1914 sogar für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Der 1857 im württembergischen Nürtingen geborene evangelische Pfarrer widersetzte sich dem damaligen geistigen Klima der Aufrüstung vor dem 1. Weltkrieg. Otto Umfrid, Urvater der Friedensarbeit, riskierte sehr viel für den Frieden. Beim Treff im Lebenshaus gibt es nach einem einführenden Referat von Michael Schmid die Möglichkeit zum Austausch über Fragen wie: Riskieren wir etwas für den Frieden und was hilft uns dabei?

 

Mehr zu Otto Umfrid - Urvater der Friedensarbeit - Beitrag von Michael Schmid für: Materialheft für die Ökumenische FriedensDekade 2008.

 

Zu diesem Treff im Lebenshaus eingeladen sind Freundinnen und Freunde des Lebenshauses - zum Gespräch in offener Atmosphäre, zum Kennenlernen, zum Austausch, zum gemeinsamen (Mit-)Teilen.

Anmeldung wird erbeten bis spätestens Donnerstag, 13. November. Mit der Anmeldung sollte angegeben werden, was jede/r zum gemeinsamen Essen (2. Frühstück) mitbringt. Getränke werden bereitgestellt.

Veranstalter: Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie  

Gesamtprogramm Ökumenische FriedensDekade in Gammertingen

Veröffentlicht am

15. November 2008

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von