Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Chancen für den Frieden im Nah-Ost-Konflikt?

Tagesseminar am 25. Juni 2005 im evang. Gemeindehaus in Gammertingen (Kreis Sigmaringen)

>> Hier gibt es das Programm zum Download als PDF-Datei

Das Treffen von Abu Abbas mit Ariel Sharon am 8. Februar 2005 weckte die Hoffnung, dass es endlich zu einer friedlichen Lösung im Nahen Osten kommt, durch die beide Völker, Israelis und Palästinenser, in Frieden leben könnten. Doch zerschlagen sich die hohen Erwartungen auf einen Friedensprozess nicht schon deshalb, weil die Vereinbarungen vom “Sharm el Sheik - Gipfel” nicht umgesetzt werden? Die Politik der Besatzung und Landnahme geht weiter, der Rückzug aus den besetzten palästinensischen Städten geht sehr langsam voran, ohne Einhaltung des Zeitplans, die Militär-Sperren bleiben einige hundert Meter von der alten Stelle stehen, an der Mauer wird weitergebaut. Dies belastet das Verhältnis von Palästinensern und Israelis. Woher kann Hoffnung auf Frieden im Nah-Ost-Konflikt kommen und welche Voraussetzungen sind dafür nötig?

Programm

10.00 Uhr: Begrüßung, Vorstellungsrunde der Teilnehmenden, Einführung in den geplanten Ablauf

10.30 - 11.30 Uhr: Die wechselnde Geschichte Palästinas von den Anfängen bis zur Gegenwart / Entstehung des Zionismus. (Volz)

11.30 - 11.45 Uhr: Pause

11.45 - 13.00 Uhr: Von der Gründung Israels bis zum 6-Tage-Krieg 1967 (Volz)

13.00 - 14.00 Uhr: Mittagspause mit der Möglichkeit, sich beim City-Fest zu verköstigen

14.00 -15.00 Uhr: Die Intifada und die PLO / Die Friedensverhandlungen (Mukarker)

15.00 - 15.30 Uhr: Kaffeepause

15.30-16.30 Uhr: Der Mauerbau / Ungelöste Fragen und gegenwärtiger Stand (Mukarker)

16.35 - 17.00 Uhr: Abschlussrunde

ReferentIn

Faten Mukarker (Jg. 56), in Deutschland aufgewachsen und als junge Frau nach Palästina zurückgekehrt; sie lebt dort mit ihrer Familie in Beit Jala bei Bethlehem und ist in Deutschland bekannt durch Radio-, Fernseh- und Zeitungsinterviews. (Siehe hierzu auch: Leben zwischen Grenzen - Palästinenserin Faten Mukarker auf Vortragsreise in Deutschland )

Hansmartin Volz (Jg. 42), Gammertingen, Vorstandsmitglied im Lebenshaus, Pfr. i.R., mehrere Studienreisen nach Israel, intensive Beschäftigung mit dem Nah-Ost-Konflikt.

Seminarleitung

Michael Schmid (Gammertingen), Vorsitzender des Versöhnungsbundes - Landesgruppe Baden-Württ.; Geschäftsführer Lebenshaus Schwäbische Alb e.V.

Veranstalter

Internationaler Versöhnungsbund e.V., Deutscher Zweig - Landesgruppe Baden-Württemberg; Lebenshaus Schwäbische Alb e.V.

Beginn

10.00 Uhr (das voraussichtliche Ende wird um ca. 17 Uhr sein)

Seminargebühr

20,- € (+ Kostenbeitrag für Kaffee und andere Getränke). Für Nichtverdienende ist Ermäßigung auf 5,- € möglich.

Anmeldung

Schriftliche oder telefonische Anmeldung an untenstehende Anschrift bitte bis spätestens 21. Juni 2005.

Informationen: Lebenshaus Schwäbische Alb e.V., Bubenhofenstr.3, Postfach 1145, 72501 Gammertingen, Tel. 07574-2862, E-Mail info@lebenshaus-alb.de.

Veröffentlicht am

25. Juni 2005

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von