Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Wer teilt mehrt Leben

9. bundesweites Vernetzungstreffen der ökumenischen Friedensgebetsgruppen in Bühl/Baden vom 24.-26.09.2004

Themen:

  1. Wer teilt mehrt Leben
  1. Der Gewalt gewaltfrei begegnen.

Referent: Michael Schmid (Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

  • Wer teilt mehrt Leben
    Erfahrungen mit dem unabhängigen Projekt Lebenshaus als Beitrag zu Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung
  • Der Gewalt gewaltfrei begegnen
    Gewalt gibt es auf den unterschiedlichsten Ebenen: zwischen den Staaten, in unseren Gesellschaften, in unseren täglichen Beziehungen, in Familie, Nachbarschaft, Schule, Arbeitsplatz oder Kirche. Gewalt hat viele Gesichter. Wie können konstruktive, gewaltfreie Antworten auf die vielfältigen Formen von Gewalt aussehen?

Tagungsprogramm:

Freitag, 24.09.2004

Ab 16.00 Uhr Ankommen
18.00 Uhr Abendessen
19.30 Uhr Begrüßung und Einführung in die Tagung


Samstag, 25.09.2004

7.30 Uhr Morgenlob in der Kapelle
8.00 Uhr Frühstück

9.15 Uhr Vortrag: “Wer teilt mehrt Leben” (Michael Schmid)
- Diskussion -

12.00 Uhr Mittagessen
- Mittagspause -

14.00 Uhr Referat: “Der Gewalt gewaltfrei begegnen” (Michael Schmid)

15.00 Uhr Kaffee-/Teepause

15.45 Uhr Arbeitsgruppen
17.00 Uhr Plenum

18.00 Uhr Abendessen

19.30 Uhr Abfahrt zum Bühler Friedenskreuz, “Die Geschichte des Bühler Friedenskreuzes”, Friedensgebet

Sonntag, 26.09.2004

8.00 Uhr Frühstück
9.15 Uhr Abfahrt zur St.Gallus-Kirche nach Bühl / Altschweier

9.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst

Rückfahrt zum Kloster
Schlussrunde und Verabschiedung
12.00 Uhr Mittagessen
Abreise

Veröffentlicht am

24. September 2004

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von