Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Erbach: Eine neue Wirklichkeit. Das “Lebenshaus Schwäbische Alb”

Dienstag 27. Januar 2004, 19.30 Uhr, Evang. Gemeindehaus Erbach.

Referent: Michael Schmid, Sozialwissenschaftler (M.A.), Pädagoge; Mitarbeiter und Geschäftsführer des Lebenshaus Schwäbische Alb e.V. / Gammertingen.

Konstruktive, lebensstiftende Antworten auf die vielfältigen Formen zerstörerischer Gewalt geben will diese Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie geben. Dabei geht es sowohl um gemeinsames Nachdenken, als auch um Solidarität, Miteinanderteilen und gelebte Nächstenliebe. Deshalb unterstützt und begleitet das Lebenshaus Menschen in Krisen- oder Übergangssituationen, z.B. Flüchtlinge, Menschen in Trennungen und schweren Konflikten. Sie können in der Hausgemeinschaft des Lebenshauses mitleben. Gleichzeitig wird versucht, in die Öffentlichkeit hineinzuwirken, um zur Bewusstseinsbildung beizutragen und zum eigenen Handeln zu ermutigen.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen einer 3-teiligen Reihe statt:

Menschen, Wege und Visionen

Außergewöhnliche Persönlichkeiten unserer Region und ihre Botschaft

Siehe auch www.kirche-erbach-donau.de

Die weiteren Veranstaltungen:

Dienstag, 13. Januar 2004, 19.30 Uhr
Gustav Mesmer - genannt der Ikarus vom Lautertal.
Herbert Weippert


Dienstag, 20. Januar 2004, 19.30 Uhr
Der Weg zur Quelle - 600 Jahre Gute Beth in Reute.
Sr. Olafa, Kloster Reute der Franziskannerinnen.


Kostenbeitrag:

3,- Euro (pro Abend)
7,50 Euro (für die gesamte Reihe)
2,- Euro/5,- Euro (ermäßigt).

Veranstalter:
Evang. Kirchengemeinde Erbach
Kath. Kirchengemeinde Erbach
Kath. Arbeitnehmerbewegung
Evang. Kreisbildungswerk
Kath. Bildungswerk

Veröffentlicht am

27. Januar 2004

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von