Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

1. Halbjahr 2020: Atomkraftwerke werden weltweit weniger

Von Raimund Kamm

Die Statistiken der International Atomic Energy Agency (IAEA) zeigen für das erste Halbjahr 2020 ein weiteres Schrumpfen der weltweiten AKW-Zahl. Drei große AKW wurden endgültig abgeschaltet. Null wurden in Betrieb genommen und mit dem Bau von null AKW wurde begonnen. Doch worauf steuert Bayern zu?

In Frankreich wurden im ersten Halbjahr 2020 die beiden Reaktoren in Fessenheim am Rhein stillgelegt und in den USA das AKW Indian Point-2. Quelle: https://pris.iaea.org/pris/ .

Für den langfristigen Umweltschutz ist besonders wichtig, dass keine AKW-Baustelle eröffnet wurde. Dies bestätigt erneut, dass sogar ohne Einpreisung der Folgekosten für die Atomrisiken und den Atommüll der Strom aus neuen AKW mit rund 12 Cent je Kilowattstunde nicht wettbewerbsfähig ist. So hoch soll beispielsweise der Lieferpreis für Strom aus dem im Bau befindlichen AKW Hinkley Point in England sein. Und dieser Preis soll jährlich weiter steigen. Hingegen kostet der Strom aus neuen Großanlagen der Photovoltaik oder Windkraft nur noch 3 - 6 Cent je Kilowattstunde. Und diese Preise sinken für die jeweils neuen Anlagen weiter.

In Deutschland ist infolge der Coronakrise gerade in den Monaten April, Mai und Juni der Stromverbrauch um rund zehn Prozent gesunken. Auch hierdurch stieg der Anteil des Erneuerbare-Energie-Stroms an der Öffentlichen Stromversorgung auf den Rekordwert von gut 55 % im ersten Halbjahr. Quelle .

Bayern macht sich immer abhängiger von Stromimporten

Bayern hat im ersten Halbjahr nach vorläufigen Aussagen keine einzige neue Windkraftanlage in Betrieb genommen. Ein bayerischer Ersatz des wegfallenden Atomstroms, der mal über zwei Drittel des Stromverbrauchs in Bayern ausmachte, wird durch die Söder-Regierung verhindert. Zwar hat der PV-Ausbau nach vieljähriger Flaute endlich wieder etwas angezogen. Doch in den kurzen, dunklen und kalten Wintermonaten ist der Stromverbrauch hoch und die Stromerzeugung durch PV niedrig. Deswegen ist der Windkraftausbau genauso wichtig wie der PV-Ausbau. Und in 1 1/2 Jahren verliert das vorletzte bayerische AKW, der Block C in Gundremmingen, seine Betriebsgenehmigung. Oder will Söder eine Laufzeitverlängerung erpressen?

Quelle:  FORUM Gemeinsam gegen das Zwischenlager und für eine verantwortbare Energiepolitik e.V. - Pressemitteilung vom 18.07.2020.

Fußnoten

Veröffentlicht am

19. Juli 2020

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von