Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Corona versus Corona-Maßnahmen: Alternativen zu einem zweiten Lockdown

 

In der dritten Folge seines Video-Blogs "Von Corona zum Gemeinwohl: Lehren aus der Krise" schaut sich Christian Felber die wissenschaftliche Datengrundlage des Bedrohungspotenzials von Covid-19 näher an und folgert daraus die derzeitige doppelte Schlüsselfrage:

1.) Sind die Eingriffe in die Grundrechte verhältnismäßig?

2.) Sind allgemeine Ausgangsbeschränkungen und undifferenziertes Social Distancing weiterhin die effektivsten Maßnahmen zur Bewältigung der Covid19-Pandemie?

Sein Fazit mit Ausblick auf die nächste Folge lautet:

"Vielleicht waren die getroffenen Maßnahmen für die 1. Welle die richtigen. Aber angesichts des Gesamtbildes müssen wir fragen, ob dieselben Maßnahmen auch für die Folgewellen die besten sind. Neue Einsichten und Erkenntnisse müssen zu neuen Abwägungen führen. Zum Beispiel die, dass es vielleicht am effektivsten ist, dass die Menschheit mehr dafür tut, das Überspringen von Viren von Wildtieren auf Menschen zu verhindern. Darum geht es im nächsten Video. Weil Corona - neben Ebola, HIV und Sars1 - vielleicht nur ein warnendes Beispiel dafür war, was noch alles kommen wird, wenn wir weiterhin am Dogma des dauerhaften Wirtschaftswachstum festhalten, anstatt das Ziel eines ökologischen Gleichgewichts anzustreben."

Weitere Infos:

Quelle: Pressenza - 22.04.2020. Eine Vervielfältigung oder Verwendung des Textes in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist unter Berücksichtigung der Regeln von Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0) möglich.

Veröffentlicht am

24. April 2020

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von