Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Start der SÜDWIND-Videoreihe “Migration und Flucht verstehen”

Rund um die Themen Migration und Flucht ranken sich viele Halb- und Unwahrheiten. Menschen werden in Schubladen von "guten" und "schlechten" Flüchtlingen gesteckt, fremdenfeindliche Äußerungen sind nahezu salonfähig geworden. Anlässlich der bevorstehenden Unterzeichnung des Globalen UN-Vertrags zu Migration und gegen einen populistischen Diskurs startet SÜDWIND heute eine einwöchige Videoreihe unter dem Titel "Migration und Flucht verstehen". In zehn Videos erläutert SÜDWIND kurz und leicht verständlich Hintergründe und Zusammenhänge von Migration und Flucht.

In den insgesamt zehn Videos von 3 bis 5 Minuten Dauer, von denen zwischen dem 3. und dem 7. Dezember täglich zwei auf der Website und dem YouTube-Kanal von SÜDWIND veröffentlicht werden, erläutert SÜDWIND Themen wie Globale Ungleichheit, Klimawandel oder Kriege als auslösende Faktoren von Migration und Flucht. Teilaspekte wie Arbeitsmigration, die Bedeutung von Heimatüberweisungen und die Migration von Frauen werden ebenfalls beleuchtet. Vor allem aber werden Menschenrechte und die Sicherheit auf dem Migrationsweg als Säulen einer humanen globalen Migrationspolitik in den Vordergrund gestellt.

"Migration und Flucht sind Themen, die unsere Gesellschaft polarisieren wie kaum ein anderes Thema. Fremdenfeindlichkeit, Abschottung gegenüber Anderen, aber auch Gleichgültigkeit gegenüber dem, was in anderen Regionen der Welt passiert, scheinen in unserer Gesellschaft zuzunehmen und scheinen auch von immer mehr Menschen geteilt zu werden", sagt Dr. Sabine Ferenschild von SÜDWIND. "Dagegen wollen wir Hintergründe und Fakten setzen, wollen aufklären darüber, wie es mit Migration und Flucht weltweit aussieht." In den Videos werden Empfehlungen für eine humane, auf Menschenrechten basierende Migrationspolitik gegeben, aber auch die gesamtgesellschaftliche Aufgabe des Kampfes gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit betont.

Mit Links zu ausgewählten Begleitmaterialien zu jedem Video können die ZuschauerInnen das jeweilige Thema vertiefen. Auf Wunsch stellt SÜDWIND zur weiteren Verbreitung gerne auch die Videodateien zur Verfügung.

Quelle:  Südwind e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene - Pressemitteilung vom 30.12.2018.

Veröffentlicht am

04. Dezember 2018

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von