Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Bürgerpreis für SOS Méditerranée, Asche aufs Haupt für uns Abgeordnete

Das Europäische Parlament hat gestern Abend den diesjährigen Europäischen Bürgerpreis an SOS MÉDITERRANÉE verliehen, eine Initiative europäischer Bürgerinnen und Bürger zur Rettung von Menschen, die beim Versuch, über das Mittelmeer in die Europäische Union zu gelangen, in Seenot geraten. Seit Beginn des Einsatzes im Februar 2016 hat SOS MÉDITERRANÉE über 4.600 Flüchtlinge vor dem Ertrinken gerettet. Heute gründet sich im Europaparlament eine Unterstützungsgruppe von Europaabgeordneten für SOS MÉDITERRANÉE, auf Einladung von Arne Lietz (S&D) und Sven Giegold.

Sven Giegold, Sprecher der deutschen Grünen im Europäischen Parlament, der SOS MÉDITERRANÉE mit weiteren grünen Abgeordneten für den Bürgerpreis nominiert hatte, erklärt:

"Ich bin froh, dass SOS MÉDITERRANÉE unseren Bürgerpreis heute annimmt und nicht als Feigenblatt oder moralische Selbstentlastung des Europäischen Parlamentes zurückweist. Es gibt wohl keinen würdigeren Träger des Europäischen Bürgerpreis als SOS MÉDITERRANÉE. Die Initiative steht für das, was Europa sein will: eine Wertegemeinschaft.
Und zwar nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Praxis. Aus meiner Sicht wäre es das Mindeste, dass sich die EU aus ihrem Budget an den Kosten der Mission mit 250.000 Euro/Monat beteiligt."

Quelle:  Sven Giegold - 13.10.2016.

Veröffentlicht am

13. Oktober 2016

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von