Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Offener Brief gegen Militärmusik in Kirchen zur Adventszeit

Aus christlicher Sicht werden in der Adventszeit Werte wie "Frieden" und "Versöhnung" in den Mittelpunkt und wieder neu ins Bewusstsein gerückt. Paradoxerweise planen Militärkorps der Bundeswehr in genau dieser Zeit etwa 50 Adventskonzerte in verschiedenen Kirchen in Deutschland. Dieser bedenkliche Umstand hat den Dietrich-Bonhoeffer-Verein e.V. dazu veranlasst, an die Synode sowie den Rat der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) einen offenen Brief zu richten mit dem Anliegen, sich grundsätzlich gegen Militärkonzerte in Kirchen auszusprechen.

Wir dokumentieren hier diesen offenen Brief im Wortlaut.

Dietrich-Bonhoeffer-Verein e.V.

An die Synode und den Rat der EKD – zu Hdn. von:
Frau Bundesministerin a.D. Dr. Irmgard Schwaetzer und den
Ratsvorsitzenden Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm
Herrenhäuser Str. 12
30419 Hannover

Offener Brief

"Es gibt keinen Weg zum Frieden, Frieden ist der Weg" (Dietrich Bonhoeffer)

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großer Sorge haben wir erfahren, dass Militärkorps der Bundeswehr etwa 50 Adventskonzerte in verschiedenen Kirchen in Deutschland planen. Dies halten wir angesichts der momentanen, gewaltvollen und kriegerischen Konflikte in der Welt für bedenklich. Nach Selbstaussage der Bundeswehr dient die Militärmusik dazu, "Bundeswehr in sympathischer, für jedermann leicht nachzuvollziehenden Form erfahrbar" zu machen und "die Bundeswehr nach innen und außen zu repräsentieren."

Diese Art der "Agenda Attraktivität" (Ministerin von der Leyen) halten wir für bedenklich und nicht mit der adventlichen Friedensbotschaft im Einklang. Militärmusik dient also als Sympathiewerbung für das Militär. Dies sehen wir unvereinbar mit der Weihnachtsbotschaft, deren zentraler Inhalt für uns der Frieden ist, den Gott auf dieser Welt ermöglicht hat und ermöglichen will. Es ist echter Friede, der mit der Friedenspropaganda der "Pax Romana" eben so wenig zu tun hat wie der momentane Versuch, Gewalt durch Gewalt einzudämmen.

Militarismus in der Kirche ist das falsche Signal der Kirche in dieser konfliktreichen Zeit und begünstigt eine weitere Militarisierung unserer Gesellschaft. Wir rufen Sie daher inständig auf, sich grundsätzlich gegen Militärkonzerte in Kirchen auszusprechen. Für Ihre weitere Arbeit wünschen wir Ihnen Gottes Segen und eine friedensbringende Adventszeit!

Im Namen des Dietrich-Bonhoeffer-Vereins verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Detlef Bald
Stellvertretender Vorsitzender des Dietrich-Bonhoeffer-Verein e.V.

Weblink:

Veröffentlicht am

04. Dezember 2014

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von