Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Deutschland hat 2012 im Stromhandel mit Frankreich einen Überschuss von 8,7 Milliarden Kilowattstunden erzielt

Von Raimund Kamm

Entgegen häufig verbreiteten Behauptungen verkauft Deutschland erheblich mehr Strom an Frankreich als es von Frankreich einkauft. 2012 hat Deutschland einen Überschuss im Stromhandel mit Frankreich von sensationellen 8,7 Milliarden Kilowattstunden erzielt.

Im frisch veröffentlichten 2012 Bericht des französischen Stromnetzbetreibers RTE zeigt sich Beachtliches: Erneuerbare Energie Deutschland hat erheblich mehr Strom an das Atomland Frankreich verkauft als umgekehrt. Und das insbesondere in der Zeit als durch große Kälte im Februar die französische Stromversorgung wackelig war. Allerdings ist mehr Strom von Frankreich nach Deutschland als umgekehrt geflossen, da viele Stromlieferungen Frankreichs an die Schweiz und an Italien im Transit durch deutsche Stromleitungen fließen.

Damit wird widerlegt, was der Verband der Bayerischen Wirtschaft wie auch die IHK Schwaben immer wieder der Öffentlichkeit weismachen wollen, dass Deutschland zwar aus der Atomkraft aussteige dann aber den Strom aus französischen Akw bezöge. Leider erzählen auch Thickstream-Journalisten diese Lügenmärchen weiter ohne sich selber sachkundig zu machen.

Quelle:  FORUM Gemeinsam gegen das Zwischenlager und für eine verantwortbare Energiepolitik e.V. - Pressemitteilung vom 23.01.2013.

Veröffentlicht am

26. Januar 2013

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von