Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

67 Jahre Hiroshima/Nagasaki: 5 vor 12. Atomwaffenfrei.jetzt.

Für die Menschheit ist es nach Ansicht führender Wissenschaftler "fünf vor zwölf". Das Wissenschaftsmagazin "Bulletin of the Atomic Scientists" hat Anfang Januar 2012 die Doomsday Clock in New York um eine Minute näher an zwölf gerückt. Die Chancen, einem Atomkrieg oder der Klimakatastrophe zu entgehen, seien gesunken. Die Ausgaben für Atomwaffen werden im Jahr 2012 weltweit mehr als 100 Milliarden US-Dollar betragen. Atomwaffenprogramme ziehen öffentliche Gelder vom Gesundheitswesen, von der Bildung und anderer Grundversorgung ab.

Weltweit lagern noch über 20.000 Atomsprengköpfe. Im Rahmen der "nuklearen Teilhabe" in der NATO sind auch in den fünf europäischen Ländern Deutschland, Türkei, Italien, Niederlande und Belgien S-Atombomben stationiert, z.B. im Fliegerhorst Büchel in der Eifel. Es sind Relikte des Kalten Krieges. Die Hoffnungen auf eine weltweite atomare Abrüstung haben sich trotz der Ankündigung von US-Präsident Obama und des einmütigen Beschlusses des Deutschen Bundestags vom 26. März 2010 zum Abzug aller in Deutschland gelagerten Atomwaffen nicht erfüllt.

Die USA und Russland verpflichteten sich im neuen START-Vertrag die Zahl der nuklearen Sprengköpfe und deren Trägersysteme deutlich zu reduzieren. Allerdings erwägen die USA ihr Atomwaffenarsenal zu modernisieren statt konsequent abzurüsten. Fünf Milliarden Dollar sind dafür derzeit eingeplant. Auf die Stationierungsländer kommen damit erhebliche Mehrkosten zu: für die Trägerflugzeuge, die Lagerung, erforderliche Modernisierungen und die Bewachung. Die genaue Höhe der Kosten ist geheim.

Die Gefahr, dass immer mehr Staaten nach eigenen Atomwaffen streben, ist umso größer je unglaubwürdiger die leeren Abrüstungsversprechen der offiziellen Atommächte sind. Der Atomwaffensperrvertrag muss von allen Staaten unterzeichnet werden, soll der Weltfrieden nicht weiter gefährdet werden. Die Lieferung von U-Booten nach Israel ist das falsche Signal, um den Atomkonflikt mit dem Iran diplomatisch zu lösen. Die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki im August 1945 mahnen uns und zeigen uns die schrecklichen Folgen noch heute.

Atomwaffen sind unbenutzbar, unmoralisch und illegal. Der internationale Gerichtshof erklärte bereits 1996 die Androhung und den Gebrauch der Atomwaffen für grundsätzlich völkerrechtswidrig.

Die Zeit ist reif für Verhandlungen für einen Vertrag, der Atomwaffen verbietet und ihre Zerstörung bestimmt. Die NATO muss die Stationierung der Atomwaffen in Europa beenden als wichtigen vertrauensbildenden Schritt für eine einschneidende Abrüstungsrunde zwischen den USA und Russland.

Wir erwarten von der deutschen Politik:

  • Halten Sie Ihr Versprechen und setzen Sie sich weiter mit Nachdruck für den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland ein
  • Widersprechen Sie der Modernisierung der US-Atomwaffen
  • Setzen Sie sich für eine atomwaffenfreie Zone im Nahen und Mittleren Osten ein
  • Unterstützen Sie ein verbindliches Verbot und die Vernichtung aller Atomwaffen weltweit, z.B. durch Aufnahme in die jeweiligen Bundestagswahlprogramme

Eine gemeinsame Initiative der Kampagne "atomwaffenfrei.jetzt", des Bürgermeisternetzwerks "Mayors for Peace" und des Pacemakers-Radmarathon - Schrittmacher für eine friedliche und gerechte Welt ohne Atomwaffen (4. August 2012, 338 km, Bretten - Heidelberg - Mannheim - Kaiserslautern - Ramstein - Neustadt/Weinstraße - Bretten)

www.pace-makers.de   -  www.atomwaffenfrei.de   -  www.mayorsforpeace.de


Erstunterzeichner:

Roland Blach (Geschäftsführer DFG-VK Baden-Württemberg), Armin Elbl (Bürgermeister Wernau), Wally Feiden (Bürgermeisterin Bad Honnef), Matthias Frank (Kaiserslautern, Mitglied ver.di Landesfachbereichsvorstand 5), Regina Hagen (Darmstädter Friedensforum), Xanthe Hall (IPPNW-Deutschland), Dieter Herrchen (Bürgermeister Elsterwerda), Martin Hinrichs (Koordinator BANG Europe), Anton Knap (Bürgermeister Hüfingen), Antje Köster (Bürgermeisterin Hattersheim/Main), Elke Koller (Initiativkreis gegen Atomwaffen, Internationaler Versöhnungsbund), Marion Küpker (Koordinatorin Gewaltfreie Aktion Atomwaffen Abschaffen), Hans-Peter Laubenthal (Deutscher Friedensrat e.V., Vorstand), Gerhard Lemm (Oberbürgermeister Radeberg, Kreisrat), Lars Linden (Vorzimmer der Bürgermeisterin Scho-Antwerpes, Köln), Angelika Matt-Heidecker (Oberbürgermeisterin Kirchheim/Teck), Wolfgang Meyer (Oberbürgermeister Göttingen), Klaus Pfisterer (Landessprecher DFG-VK Baden-Württemberg), Ernst Rattinger (DFG-VK Mittelbaden), Dr. Franz-Georg Rips (Bürgermeister Erftstadt), Matthias Ruckh (Bürgermeister Gemeinde Wolfschlugen), Wolfgang Schlupp-Hauck (Pressehütte Mutlangen), Paul Burkhard Schneider (Mayors for Peace, Mitglied des Direktoriums der 2020 Vision Campaign), Peter Amadeus Schneider (Bürgermeister Gemeinde Nottuln), Elfi Scho-Antwerpes (Bürgermeisterin Köln), PD Dr. Bernd Schürmann (FB-Geschäftsführer Fachbereich Informatik TU Kaiserslautern), Andreas Schwarz (stellv. Vorsitzender der Fraktion GRÜNE im Landtag von Baden-Württemberg), Ottmar Schweizer (Bürgermeister Mögglingen), Wolfgang Strasser (Balingen), Sonnhild und Ulli Thiel (Sprecher/in der DFG-VK Gruppe Karlsruhe), Sepp Vogler (Bürgermeister Ebersbach), Hans Weil (Bürgermeister Gemeinde Köngen), Werner Wölfle (Bürgermeister Stuttgart), Edgar Wolff (Landrat Kreis Göppingen), Martin Wolff (Oberbürgermeister Bretten)

Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF), Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Landesverband Baden-Württemberg, Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit, DFG-VK Pfalz, Friedensinitiative Neustadt/Weinstraße

Unterstützer:

Thomas Ackermann (Dossenheim), Helmut Albrecht (Bodolz), Iris Altmann, Martin Arnold (Arbeitsgruppe Gütekraft, Essen), Daniel Bäde (Leipzig), Dr. Annette Bänsch-Richter-Hansen, Hans Bäuerle (Mühlheim), Claudia Baier, Rolf-Dieter Baier (Emmendingen), Dr.med. Inge Bartke-Anders (Berlin), Hagen Battran (GEW), Jürgen Bauer (ver.di, Nürnberg), Annelie Baum-Resch, Ursa Baur-Weigand (IPPNW, Gießen), Klaus Becker (Dortmund), Dietrich Becker-Hinrichs (Pfarrer, Werkstatt für Gewaltfreie Aktion Baden, Bretten), Dr. Volker Behrens (FI Bretten), Gernot Bekemeier (Schulzendorf), Agnes Bennhold, Brigitte Berges (Hinte), Hartmut Bernecker (GEW-Mitglied, Bietigheim-Bissingen), Hans Bernhard (Herbrechtingen), Ingeburg Bertzbach (Lehrerin i.R., Bremen), Detlev Besier (Friedensinitiative Westpfalz e.V., Kaiserslautern), Wolfgang Biermann (SPD Oslo/Norwegen), Karin Binder (MdB, Die Linke), Waltraud Bischoff (Rumbach), Beatrice Bleile (Armidale), Inga Blum (IPPNW Deutschland, Hamburg), Rita Bock (Berlin), Christine Böckmann (Magdeburg), Lothar Böpple (Ihlow), Hartmut Bohrer (Stadtverordneter LH Wiesbaden), Gisela Bolling, Dorothea Boussard, Elke Braun (Heidelberg), Ursula Bremm-Gerhards (Neef/Mosel), Ludwig Brügmann (IPPNW Berlin), Benedikt Brünner, Robert Bubenzer (Erkerode), Helga Bürmann-Reuter (Ärztin, Marburg), Christian Burkhardt (Dresden), Dietmar Buttler (Sprecher DFG-VK Bremerhaven, Rechtenfleth), Adolf Caesperlein (Puchheim), Ute Cartus (Köln), Uwe Darius (ver.di, Nürnberg), Manfred Diebold (DFG-VK Erlangen, Dachsbach), Ingrid Dröhmer, Cornelia Eberle (Pfarrerin, Reutlingen), Andreas Echternkamp (Pfarrer, Kaiserslautern), Margret Eder (Stuttgart), Dr. med. Wilfried Eisenberg (IPPNW-Arbeitskreis Atomenergie, Herford), Nina Eisenhardt (BANG Europe), Dr. Johannes Engesser (ödp, Heidelberg), Angelika Farnung (Stuttgart), Monika Fauser-Döllscher (Stuttgart), Dr. Jürgen Fegeler (Berlin), Jürgen Fetzer (Karlsbad), Dr. Ute Finck-Krämer (Bund für Soziale Verteidigung), Catrina Fischer, Jürgen Flicker (Ohmden), Heidi Förster (attac, Berlin), Steffi Formann (Jena), Günter Forst (Emmendingen), Peter Franz (evang.-luth. Theologe, Weimar), Erich & Mechthild Frese (Bornheim), Dr. Hartmut Fritz (Leonberg), Dietmar Fröhlich (Magdeburg), Harald Fuchs (Köln), Robin Fundinger (Geschäftsführer iS-Fun Internet Services GmbH), Bernd Funke (BUND Kreisgruppe Duisburg), Brigitte Gärtner-Coulibaly (Herford), Werner Gebert (Ofterdingen), Jan-Markus Gemperlein (Kornwestheim), Erhard Geppert (Herrenberg), Olaf Gerds (Hamburg), Thomas Gerhards (Neef/Mosel), Hans Gerold (Berlin), Monika Glemnitz-Markus (Sozialforum Amper, Fürstenfeldbruck), Uwe Glund (Friedenswerkstatt Mutlangen/ Mitglied des Vorstandes, Lorch), Doris Göpper, Manfred Graf, Rudi Graichen (FI Traunstein, Trostberg, Traunreut), Peter Grohmann (Die AnStifter, Stuttgart), Simon Groten, Günther Gruchala (SPD, München), Dr. Gertrud Gumlich (IPPNW, Berlin), Claudia Hackert, Lisa Händler, Gerhard Hagemeier (Geschäftsführer Faszination Kanu, Berlin), Nina Hagen (Berlin), Konrad Hagendorn (Dossenheim), Georges Hallermayer (GEW LV Saar), Dagmar Hamdi, Dr, Dirk-M. Harmsen (Leitungskreis Forum Friedensethik in der Evangelischen Landeskirche in Baden), Wilhelm Harr (Albstadt), Waltraud Harzig (Betriebsrätin), Heide Hauck (Frauen für Frieden-Mitbegründerin, Ludwigshafen), Albrecht Hauger (Sindelfingen), Heinz Hauger (Herrenberg), Dr. Ursula Haun-Jünger (IPPNW, Bremen), Volker Haury (Ludwigsburg), Else Heiermann (Friedensforum Duisburg), Max Heinke (DFG-VK Sprecher Freiburg, Friedensforum Freiburg), Rainer Heinrich (Berliner Wassertisch Vertreter des Volksbegehrens Unser Wasser), Gerda Heintges, Otmar Heirich (Oberbürgermeister Nürtingen), Klaus Heller (Friedensgruppe Daun), Martin Heller (Pfarrer i.R., Gärtringen), Harald Hellstern (Pax Christi Stuttgart), Susanne Hellstern (Ohne Rüstung Leben, Stuttgart), Jürgen Hemberger (Sagabona Angelbachtal), Rainer Hemmerling (Trier), Minika Hermann-Sanou (München), Anna Maria Herrmann (Köln), Dr. Wolfgang Hertle (Hamburg), Thomas Herzog (Berlin), Ralf Heuser-Lindner (Waldkirch), Wieland von Hodenberg (Aktivist und Autor im Bremer Friedensforum), Ingeborg Höch (Stuttgart), Inge Höger (MdB DIE LINKE), Dr. Rainer Höll (BUND-Mitglied, Waldkirch), Roswitha Hoerth (Ökumenische Friedensgebetsgruppe Altschweier/Bühlertal), Dr. Barbara Hoevener (IPPNW, Berlin), Sabine Hofäcker (Kirkel), Walter Hoffmann (Bayreuth), Antje Holst (Hamburg), Hans-Jörg Hosch (Neuried), Birgit Huber-Wanner (Freiburg), Almut Hübner-Barghoorn (Aurich), Andrej Hunko (MdB DIE LINKE, Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates), Jan Ihnen, Ernst-Ludwig Iskenius (IPPNW, VS-Villingen), Dieter und Gudrun Jacob (GEW, Frankfurt/Oder), Jürgen Jäger (Die Linke, Ortsbeirat Westend/Bleichstr. Wiesbaden), Sonja Jutta Jahnke, Susanne Jallow (Deutsche Friedensgesellschaft), Andreas Jannek (staatlich geprüfter Atomkraftgegner, Trailfingen), Achim Janssen (Hagermarsch), Irmgard Jasker (Friedenswerkstatt Wedel), Gregor Jesberger (Ludwigshafen), Dr. Hildegard Jurisch (Ärztin/Psychotherapeutin, Erlangen), Dr. med. Hemut Käss (IPPNW, Braunschweig), Marcel Kallwass (Mannheim), Elisabeth und Dieter Kaltenhäuser (Breisach), Herbert Kasper (Dieblich), Sima Kassaie, Richard Kelber (Dortmund), Katja Keul (MdB, B90/Grüne), Beat Kissling (Zürich), Andreas Klepp (Braunschweiger Initiative für eine andere Politik - BIAP), Annette Klepzig (Mitglied bei Pax Christi), Dr. med. Mechthild Klingenburg-Vogel (Kiel), Dr. Sigrid Klose-Schlesier (Ärztin, Mitglied der IPPNW, Hamburg), Ulla Klotz (München), Ingeborg Knop (Darmstadt), Alfred Koch (Büchenbeuren), Harald Koch (MdB, Die Linke), Rüdiger Köckritz (Freiburg), Wolfgang Kohlstruck (Friedensinitiative Westpfalz), Mathias Konheiser (Melsungen), Hans Koritke (Leonberg), Mechthild Korobka, Ulrike Krakau-Brandl, Ulrike Kraler (Mönchsdeggingen), Günter Krusch (Diplom Ökonom, Duisburg), Prof. Dr. Berthold Kühn (Die Linke, Dresden), Dr. Helmut Küster (Schulleiter a.D., Hochschullehrer, GEW, Niederkrüchten), Ulrike Küstler (Stadträtin Stuttgart), Mika Kumazaki (Japanerin, Anti Atom Gruppe Freiburg), Jürgen Kunert (Heppenheim), Birgit Lang (Frauenverband Courage/OV, Böblingen), Gabriele Lang, Conchita Langer, Dodo Lazarowicz (München), Dr. Dieter Lehmkuhl (IPPNW, Berlin), Elisabeth Leibfried (Waiblingen), Anja Ligner (München), Christina und Klaus Lipps (Anti-Atom-Initiative Baden-Baden), Reinhard Loeff (Mitglied bei ver.di Cottbus, Die Linke Cottbus. Frührentner), Manfred Lotze, Karl-Heinz Ludewig (Anti Atom Berlin), Heike Maaz (Bürgerinitiative "Stop-Atom_ginkgo" , Berlin), Silvia Mai, Hanna Maier-Gschwend (Aichwald), Jan Markgraf (Friedenszentrum Braunschweig), Elisabeth Marquardt, Dr. Adalbert Metzinger (Bühl), Bernd Mewes (Vorsitzender Friedensglockengesellschaft Berlin e.V.), Dr. Günter Michaelis (Albbruck), Dr. Sabine Miehe, Simone Mikeler (Kassel), Prof. Joachim Misselwitz (IPPNW, Jena), Matthias Mochner (Freier Journalist, Berlin), Annette Mokler (Freiburg), Falk Moldenhauer (DKP-Mitglied, Bochum), Frieder Müller, Norbert Müller (terre des hommes - Arbeitsgruppe Schwäbisch Gmünd), Christof Müller-Wirth (Verleger i.R., DFG-VK Mitglied, Karlsruhe), Prof. Dr. med. Roland Nau (Bovenden), Helga Nerger, Konrad Nestle (Stuttgart), Peter Neuber, Birgit Neugebauer (Stuttgart), Wolfgang Nippe (Bad Waldsee), Rainer Nödel (DIE LINKE.Augsburg), Andreas Nothardt (Remseck), Sean Nowak (Berlin), Dr. Silvia Oberhauser (Stadträtin Kirchheim/Teck), Krischan Oberle (München), Sabine Ododa (Vlotho), Jacqueline Olsen (Baden-Baden), Bernhart Ostertag (IPPNW), Christoph Ozasek (Sprecher DIE LINKE im Regionalparlament Stuttgart), Benjamin Paaßen, Margot Paulokat, Johanna Pfeffer (DFG-VK München), Dr. Sabine Pfeiffer (IPPNW, Berlin), Ulrich Pflomm (Herrenberg), Heinz Pötzl (Kirchheim), Lars Pohlmeier (Europäischer Vize-Präsident der IPPNW, Bremen), Uta Probst (Stuttgart), Martin Quack (Politikwissenschaftler), Eva Quistorp (MdEP a.D., Frauen fuer Frieden, IPB, women for peace), Markus Matthias Rapp (Bildender Künstler, Vaihingen), Günther Rath (Stuttgart), Raimund Rauch (Waldershof), Albrecht Rehberger (Waiblingen), Otto Reger (online-Redakteur), Thomas Reiff (Stellv. SPD-Fraktionsvorsitzender Gemeinderat Geislingen an der Steige), Bernd Reißmann (AG Frieden Dresden), Erdmuthe Remoli, Maico Riegelmann (Berlin), Marussja Ries, Wilfried Riese-Gierolstein (Alsbach), Prof. Dr. Jürgen Rochlitz (BBU, geschäftsführender Vorstand, Havelaue-Strodehne), Lotte Rodi (Friedenswerkstatt Mutlangen e.V., Schwäbisch Gmünd), Elke Röder, Gerd-Rolf Rosenberger (DKP Bremen-Nord), Andrij Rudych (Quakenbrück), Roland Ruisz (Pforzheim), Paul Russmann (Ohne Rüstung Leben), Barbara Saul-Krause (IPPNW, Kiel), Peter Sautter (Saarbrücken), Petra Sawade (anti atom Berlin), Beate Schädler (Neuruppin), Bärbel Schäfer (Haßloch), Jürgen Schäfer, Adalbert Schaller (St. Blasien-Menzenschwand), Gert Scheermaier (Herrenberg), Erwin Schelbert (München), Claudia Scherrmann (Sozialarbeiterin, Dettingen), Jan Schiffer, Thomas Schild-Dona (Waiblingen), Peter Schimke (Kreisrat LB, DIE LINKE, Vaihingen/Enz), Markus Schleeh (AK Asyl Kirchheim), Natascha Schlüter, Christa Schmaus (Mutlangen), Reinhard Schmeer, Hans-Jörg Schmid (Ökumenisches Netz Bayern), Michael Schmid (Gammertingen), Roswitha Schmid (Konstanz), Angelica Schmidt, Helmut Schmidt (Die LINKE Donnersbrgkreis), Karl-Heinz Schmidt (DIE LINKE, Mitglied im Kreisvorstand, Helmstedt), Ulrike Schmidt-Hieber (DFG-VK, Freiburg), Bruno Schmitt (DIE LINKE Ortsverband Zabergäu, Brackenheim), Sabrina Schmittmann, Gerhard Schneider (Bündnis Mahnwache Ellwangen), Frieder Schöbel (Vorstand Friedenszentrum Braunschweig), Barbara Scholz, Torsten-D. Schramm (Vorsitzender des Weltfriedensdienstes e.V., Berlin), Joachim Schramm (Landesgeschäftsführer DFG-VK NRW), Gudrun Schreiber, Siegfried Schreiber, Jürgen Schulz (Fürstenfeldbruck), Dorothea Schulze (Stuttgart), Regina Schulze (Berlin), Joachim Schweizer (gewähltes Mitglied des Senats und des AStA der PH Freiburg), Helga und Reinhard Schwitzer (Gewerkschaftssekretäre), Bettina Seckler (DFG-VK Pfalz, Elmstein), Dr. med. Joachim Seffrin, Anne-Dorothea Segger, Peter Seidel (Berlin), Rolf-Peter Seiler (Die Linke, Donnersbergkreis, Falkenstein), Wolfgang Seiring (Mülheim/Ruhr), Brigitte Semmelroth, Josefine Setzer-Meier (Thurnau), Heide Simon, Dr. Martin Sonnabend (IPPNW-Vorstandsmitglied, Rödinghausen), Angela Spizig (Bürgermeisterin Köln), Josef Stahl (Teugn), Ilse und Dr. Burkhard Staude (Staufenberg), Werner Stein, Otmar Steinbicker (Aachener Friedensmagazin aixpaix.de), Marion und Walter Steinmacher (Kiedrich), Wulf und Rosemarie Steinvorth (Hamburg), Birgit Stelzmann (Hannover), Dr. med. Rainer Stephan, Wolfgang Sternstein (EUCOMmunity, Stuttgart), Dieter von Strauwitz (Dresden), Ingrid Strom (Lindau), Wilhelm Teuerle (Köln), Ernst Thieme (Freiburg), Ruth Thon (München), Sabine Tölke-Rückert (Bretten), Karl Traub (Nürtingen), Holger Tressin, Dirk Uehlein (Karlsruhe), Ursula Uhrig (Truderinger Frauen für Frieden und Abrüstung), Helmut Vogel (Stuttgart), Tobias Walkling (Pfarrer, Ev. Christusgemeinde Bühlertal), Veronika Walter, Franz Weber (BUND, ÖDP, VCD, KAB, VDK, wirundjetzt, Horgenzell), Michael Weber (Gemünd), Jörn Weichold (Fürstenfeldbruck), Wolfgang Weidtmann (Essen), Petra Weiler (Bochum), Sabine Werner (Königswinter), Martina Welp (Psychotherapeutin in eigener Praxis, Hamburg), Winfried Wiedenmann, Heinz Wienand (Friedensinitiative Feuerbach, Stuttgart), Hartmut Wihstujtz (IPPNW, Hohen Neuendorf Bergfelde), Jörn Wilhelm (Pfarrer i.R., Steinbach), J.A. Wilke (Würzburg), Marianne Wilke (VVN-BdA), Bernhard Willner (Herzberg), Detlef Wilske (Berlin), Renate Windelband (Frankfurt), Susanne Winter (Karlsruhe), Werner Winter (Heilbronn), Waltraud Wirtgen (IPPNW, München), Jürgen Wirth (DFG-VK, Großhabersdorf), Gabriele Witt (Hannover), Maren Witthoeft (Stuttgart), Burkhard Wolff (Naturfreunde Herford), Jörg Wunderlich (Biologe, Verleger, Hirschberg), Hiltraud Wurm (Sozialforum Amper, Grafrath), Theodor Ziegler (Wörth am Rhein), Wolfgang Ziller (Mitglied Geschäftsführender Landesvorstand DIE LINKE Bayern, Schweinfurt), Alex Zollmann (VVN-Bda Ortenau, Vorsitzender, Bühl), Inge Zschaler-Honndorf

Bund für soziale Verteidigung, Colibri e.V., Darmstädter Friedensforum, DFG-VK Bonn Rhein-Sieg, Frauen wagen Frieden/Pfalz, Friedensgruppe Reutlingen, Friedenszentrum Braunschweig e.V., Heidelberger Friedensratschlag, Lebenshaus Schwäbische Alb e.V., Ohne Rüstung Leben, Solidarität International e.V., Studierendenvertretung der Pädagogischen Hochschule Freiburg

Veröffentlicht am

05. August 2012

Artikel ausdrucken