Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Ihre Spende ermöglicht unser Engagement

Spendenkonto:
Bank: GLS Bank eG
IBAN:
DE36 4306 0967 8023 3348 00
BIC: GENODEM1GLS



Suche in www.lebenshaus-alb.de
 

Elektrizitätswerke Schönau: 100.000. Ökostromkunde

Am Freitag, den 10.12.2010 konnte die Elektrizitätswerke Schönau Vertriebs GmbH (EWS) den 100.000 Ökostromkunden begrüßen. Die aus einer Bürgerinitiative hervorgegangenen Elektrizitätswerke Schönau haben im Jahr 1997 mit 1.700 Zählern in Schönau klein angefangen.

Die Liberalisierung des Strommarktes 1998 ermöglichte zweierlei: den Bezug von sauberem Strom für alle EWS Kunden und die Belieferung von Stromkunden in ganz Deutschland. Nun wird der 100.000. Stromkunde beliefert oder richtiger gesagt, die 100.000. Abnahmestelle. Denn rein statistisch gesehen, stehen hinter jedem Stromzähler durchschnittlich 2,3 Menschen, so dass die Elektrizitätswerke Schönau jetzt rund 230.000 Menschen mit ihrem sauberen Strom versorgen.

"Immer mehr Stromkunden", so Geschäftsführerin Ursula Sladek, "achten bei der Wahl ihres Stromanbieters auf die Qualität des angebotenen Stromproduktes und auf die konsequent ökologische Ausrichtung des Stromlieferanten". Da sind sie bei den EWS richtig, denn die Schönauer verkaufen nicht nur ein absolut ökologisches Produkt mit zeitgleicher Lieferung aus überwiegend Neuanlagen, an denen garantiert keine  Atomstromunternehmen beteiligt sind. Sie unterstützen auch mit ihrem Förderprogramm - allein in diesem Jahr mit über 1 Mio. Euro - die Entstehung ökologischer Neuanlagen ihrer Kunden, sowie Energieeffizienz und Energieeinsparung. Auch die eigenen Stromnetze werden unter ökologischen Gesichtspunkten betrieben. Darüber hinaus sind die EWS für Gemeinden aufgrund ihrer Erfahrungen und dem praktischen Betrieb von Strom- und Gasnetzen kompetente Ansprechpartner für die Rekommunalisierung der Stromversorgung.

Wie die überwiegende Mehrheit der EWS Kunden, so kam auch der 100.000. Kunde - die Familie Borghardt aus Borgholzhausen -  über die Empfehlung von Freunden zum Ökostromversorger aus dem Schwarzwald. "Es war allerhöchste Zeit", so  Biobauer Christian Borghardt, "neben dem eigenen konkreten Handeln mit dem Wechsel zu Ökostrom ein politisches Zeichen zu setzen".

Quelle: Elektrizitätswerke Schönau - Pressemitteilung vom 12.12.2010.

So leicht ist der Wechsel…

Vertrag runterladen, ausfüllen, mit Kopie der letzten Rechnung wegschicken - Fertig! (PDF)

Veröffentlicht am

14. Dezember 2010

Artikel ausdrucken

Weitere Artikel auf der Lebenshaus-WebSite zum Thema bzw. von